Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 831 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
liwex ( Gast )
Beiträge:

28.01.2009 20:05
Fluanxhol Antworten

Hallo zusammen,
Ich bin heute bei einer Neurologin gewesen und sie hat mich zu einer Psychologin überwiesen wegen ADS diagnostik.

Dabei hat sie 0,5 Fluanxhol verschrieben. 2 x täglich.

könnte mir jemand weiterhelfen, wofür dieses medikament gut ist usw.?

vielen dank im voraus

liwex

Andrea Offline



Beiträge: 497

28.01.2009 21:18
#2 RE: Fluanxhol Antworten

Hallo Liwex,

zuerst einmal herzlich Willkommen im Forum.

Ich habe gerade mal im Web gesucht, aber nirgends was gefunden. Bist du sicher, dass du das Wort richtig geschrieben hast?

Und gestatte mir eine ehrliche Frage: warum hast du bei der Neurologin nicht gleich gefragt, was sie da verschreibt? Ich gehe bei keinem Arzt raus, ohne ganz genau zu wissen, was da auf dem Rezept steht!

Andrea

Regina Offline



Beiträge: 690

28.01.2009 21:41
#3 RE: Fluanxhol Antworten

Hallo Liwex,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Mir ist "Fluanxol" bekannt, das wird als Antidepressivum eingesetzt... Könnte das passen? Wobei Andrea recht hat mit der Anmerkung, doch beim Arzt nachzufragen. Und steht nicht auch was im Beipackzettel??

LG Regina

liwex ( Gast )
Beiträge:

28.01.2009 22:09
#4 RE: Fluanxhol Antworten

sorry es sollte fluanxol heissen. natürlich habe ich danach gefragt, sie sagte lediglich es ist für beruhigung und konzentration. im beipackzettel steht aber dass es gegen schizofrenie ist. mir ist es irgendwie merkwürdig vorgekommen.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.682

28.01.2009 23:55
#5 RE: Fluanxhol Antworten
Hi Liwex,

da Methylphenidat für Erwachsene (IMMER NOCH) NICHT (!!!) zugelassen ist, wird bezüglich ADS-Medikation im Allgemeinen auf Antidepressiva verwiesen. Ärzte, die sich mit ADS nicht auskennen, folgen mangels besserem Wissen dieser Empfehlung. Doch schon bei den stinknormalen Antidepressiva wirkt bei ADS nur ein kleiner Teil, nämlich die SNRI und die SNDRI.

Fluanxol allerdings ist kein stinknormales Antidepressivum, sondern ein Neuroleptikum. Wie alle anderen Medis, die bei Schizophrenie eingesetzt werden, hat es beträchtliche Nebenwirkungen, die man nicht wirklich braucht.

Zu welcher Diagnose ist denn die Neurologin gekommen? Nur aufgrund eines ADS-Verdachts ist Fluanxol sicher nicht das Mittel der ersten Wahl. Frage also bitte die Neurologin, weshalb genau du Fluanxol einnehmen sollst. Und lies bitte nochmal den Beipackzettel sorgfältig durch, u.a. bei "Indikation" (auf deutsch: Was ist Fluanxol und wofür wird es eingenommen?) und "Nebenwirkungen". Und nimm Fluanxol bitte nicht ein, bevor du nicht genau verstanden hast, weshalb du es einnehmen sollst.

Viele Grüße
Susanne
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz