Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 2.791 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
käferle Offline



Beiträge: 476

23.12.2006 18:27
Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

Hallo Ihr Lieben,

hat jemand von Euch irgendwelche Informationen über das Medikament "Modafilin" und dessen Einsatz bei ADS(ohne H) ?

Das hat mich jemand in einem anderen Forum gefragt, aber ich hab noch nicht mal was von dem Medikament gehört...

Vielen lieben Dank schon mal imvoraus und Euch allen ein schönes Weihnachtsfest

käferle

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

23.12.2006 23:11
#2 RE: Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

Hi käferle,

da haben wir wieder mal was gemeinsam: Ich hab auch noch nix von dem Medikament gehört. Bin aber gespannt, ob es jemand kennt.

Grüßle
Susanne

Mike T. ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2006 23:16
#3 RE: Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

Hallo Käferle,

das Medikament heißt "Modafinil" (Handelsname in D: "Vigil"(R)). Es ist ein BTM-rezeptpflichtiges Stimulans und in Deutschland zugelassen zur Behandlung von Narkolepsie und bestimmten anderen Schlafstörungen. Es wird auch zur Behandlung der Müdigkeit bei Multipler Sklerose und der Antriebsschwäche bei Depressionen eingesetzt. Studien haben auch eine gute Wirkung bei ADHS belegt, wenn auch MPH trotzdem das Medikament der ersten Wahl ist.

Modafinil (2-Diphenyl-methylsulfinyl-acetamid) wirkt nicht, wie z.B. Methylphenidat, primär im Dopamin- und Noradrenalin-System, sondern hemmt vor allem die körpereigenen Substanzen, die müde machen. Das Wirkungs-/Nebenwirkungsprofil soll gut sein, gefährliche Nebenwirkungen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind m.W. nicht bekannt.

Nach den mir bekannten Erfahrungsberichten kann Modafinil in bestimmten Fällen - z.B. ADS ohne H - durchaus hilfreich sein, z.B. wenn MPH nicht bzw. nicht ausreichend wirkt oder nicht vertragen wird.

Liebe Grüße
Mike T.

ailixia ( gelöscht )
Beiträge:

25.12.2006 17:20
#4 RE: Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

Hallo Käferle!
Wir haben da einen gemeinsamen Bekannten,der dir alles über Vigil sagen kann.
Mir wurde mal gesagt,das es schlechter wirkt,wenn MPH vorher genommen wurde,
teilweise auch ein Abstand von ca.3 Wochen dazwischen sein sollte.
So haben mir das die Ärzte damals erklärt.
Ich habe es gar nicht vertragen,so starken Juckreiz hatte ich.
Von der Firma,wurde mir erklärt,das man auch nicht gleich die volle Dosis nehmen sollte,
sondern langsam hoch dosieren.
Aber es soll sehr bis gar keine Nebenwirkungen zeigen.
Nur bei Erwachsenen habe ich schon von gewissen Schwierigkeiten gehört(bzw.auch selber festgestellt).
Aber Kinder dürften damit ja noch keine Erfahrung haben,außer die sogenannten Frühreifen.
Bis bald,Ailixia!


käferle Offline



Beiträge: 476

26.12.2006 12:45
#5 RE: Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

Vielen lieben Dank für Eure Beitrgäge!
Ihr seid -wie immer- einfach SPITZE!!!!!!

Ganz viele liebe Grüße, käferle

Mike T. ( gelöscht )
Beiträge:

26.12.2006 15:28
#6 RE: Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

@ Käferle: Ist doch klar! Für Euch mache ich gerne mal das "wandelnde Medizinlexikon"

@ Ailixia: Danke für die . Bei Modafinil ist es wie bei MPH. Es ist im allgemeinen sehr gut verträglich, aber trotzdem gibt es einige wenige Leute, bei denen sich so starke Nebenwirkungen entwickeln können, dass sie es absetzen müssen. Das gilt wohl auch für die "gewissen Schwierigkeiten" die manche Erwachsenen damit bekommen können. Aber das muss bei Erwachsenen mit ADHS ja nicht unbedingt ein Nachteil sein. Wie aus der Fachliteratur hervorgeht, zeichnen sich diese oftmals auch durch eine gesteigerte einschlägige Appetenz aus. Und da könnte ein gewisser "normalisierender Effekt" vom Partner vielleicht manchmal gar nicht unbedingt so unerwünscht sein, oder?

Schlussbemerkung im Dankesschreiben einer Ehefrau an den Chefarzt einer einschlägigen Klinik, in der ihr Ehemann offensichtlich sehr erfolgreich gegen "gewisse Schwierigkeiten" behandelt wurde: "P.S.: Bitte entschuldigen Sie meine wackelige Handschrift." Duck und wech ...

Mike

Tonks Offline



Beiträge: 264

26.12.2006 19:42
#7 RE: Modafilin bei ADS (ohne H) kennt das jemand?? antworten

Hallo,

zufällig las ich den Beitrag über ADHS und Modafilin.
Ein großes Danke an Mike T. für die tolle und informative Erklärung.


Grüße sendet,
die Tonks

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor