Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.507 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2007, 2006, 2005
Seiten 1 | 2
alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2007 14:18
#11 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo Nikel,

also bei P. ist es eher umgekehrt...er würde gerne mehr ausmachen, aber er findet leider kaum jemanden, der mit ihm spielen möchte. 1-2 aus seiner Klasse, aber die sind halt auch nicht immer greifbar. Da ist er dann schon sehr traurig.

Ulli ( Gast )
Beiträge:

22.01.2007 08:41
#12 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo Alex72,

also ich denke du solltest deinen Sohn nicht über ganze Tage hin bestrafen weil es sich für mich so anhört
als wäre die Strafe für dich schlimmer als für deinen Sohn.
Wenn er einen Tag Radio und Casetten Verbot bekommt ist es effetiver als eine ´ganze Woche weil er es noch
2 Tagen nicht mehr so vermisst.
Seiner Schwester die Haare auszureissen ist ein starkes Stück es wird sicher nicht mehr vorkommen wenn
du Ihn genau so bestrafst. Ich meine du solltest Ihm nicht die Haare ausreißen sondern schneide sie Ihm
wahrlos an einer Stelle ab. Ich weiß er wird es nie wieder tun.
Sicherlich ist es hart was ich schreibe und einige werden die Augen verdrehenaber er sollte
lernen für sein Handeln konsequenzen zu tragen.
Also halte die Ohren steif

Ulli

Momo ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2007 14:10
#13 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten
Bitte schneide ihm nicht die Haare!!!Das würde alles sehr viel Schlimmer machen und wäre sehr erniedrigend für dein Kind.

Es kann sein, dass Dein Sohn sich ungerecht behandelt und nicht verstanden fühlte und deshalb seiner Schwester die Haare rausgerissen hat. Daran hast Du aber auch keine Schuld! denn in der Verzweiflung gibt man halt Verbote und sonstiges.

Sucht nach keinem Schuldigen, jeder hat seine eigene, für den anderen vielleicht unverständlichen Gründe, sich falsch zu verhalten.

Wenn jemand etwas falsch gemacht hat, so wie z.B. Haare rausreißen hat er dann schon Schuldgefühle und kann das schwer zugeben. Im Gegenteil man beschützt sich instinktiv selbst vor der eigenen Schuld und reagiert auf moralsieren und schimpfen eher abweisend oder sogar aggresiv.

Es heißt ja immer bei ADS- Kindern soll man konsequent sein. Aber Konsequenz ohne das Hintergrundwissen von ADS ist Gewalt.

Ich hatte mit meinen Kindern auch solche Probleme, auch ich habe mich oft falsch verhalten, falsch konsequent...und es passiert mir auch immer noch, leider! ich bin halt auch nur ein Mensch, mit ADHS dazu.

Aber inzwischen handele ich eher so:

Wenn ich mit meinem Kind abgemacht habe(klar und deutlich), dass z.B. noch etwas aufgeräumt werden muss bevor die jeweilige Sendung angeschaut wird und mein Kind dann die Abmachung nicht einhält, dann darf es die Sendung nicht schauen.(Das was ich aber aufzuräumen verlange muss für das ADS Kind aber auch machbar sein, ich kann also nicht verlangen das ganze Zimmer aufzuräumen wenn mein verstreutes Kind dazu einfach nicht in der Lage ist! )

Ich erteile kein Fernsehverbot für " böses Verhalten", denn wer weiß was alles für das Kind zusammenkam um sich böse zu verhalten. Das kennen wir doch auch von uns selbst. Also ich verhalte mich auch manchmal scheiße, wenn alles überläuft.
Das heißt ja nicht, dass ich nicht eingreife wenn mein Kind sich schlecht verhält. Manchmal hilft im Moment eine kleine Auszeit. Ein klärendes Gespräch kann viel später stattfinden oder auch gar nicht.
Manchmal reicht auch eine kurze deutliche Grenze, wobei ich auch mal etwas lauter werde. Stopp! hier wird nicht geschlagen!
Ich kenne auch das Problem, dass die Kinder, wenn mal am PC nicht mehr los kommen. Ich habe inzwischen geschafft, dass mein Sohn nur noch Samstags an den PC darf. Ich sage ihm aber nicht, weil er sonst ja nicht ausschalten möchte, sondern weil ich es einfach so als Regel halte. Also das ist keine Strafe und das mache ich ihm sehr deutlich.(trotzdem fragt er mich immer mal wieder: "darf ich heute ausnahmsweise...", und er knatscht dann auch mal.)


ich setze Dir hier mal eine Link rein den ich sehr hilfreich finde.
Dort findest Du in den Praktiker-Tipps noch viel Anderes nützliches.

*Gelöscht*


Erwarte auch nicht zuviel von Dir selbst sondern gestehe Dir Fehler zu und lasse der Verbesserung die nötige Zeit. Ich wünsche Dir viel Kraft.

Liebe Grüße
Momo

alex72 ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2007 17:46
#14 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Danke Momo für deinen langen Beitrag!! Er war sehr hilfreich für mich.

Nein, ich habe ihm die Haare nicht abgeschnitten, denn das fand ich auch ziemlich krass. Ich habe ihn nochmal gefragt, warum er das getan hat und er meinte, er wolle ausprobieren, wieso Haare dort so wegstanden Tolle Erklärung

Ich denke, durch den Besuch meines Papas war er ziemlich durcheinander und konnte das nicht verarbeiten. Wie es halt so ist, wenn nichts so ist, wie es sein sollte....

Ich werde morgen mal mit seiner Therapeutin sprechen und fragen, was ich sonst machen soll.

Rose ( Gast )
Beiträge:

23.01.2007 18:26
#15 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo Momo,

schon der Name ist sympatisch...:-) Nein, Spass beseite. ich finde, dass Du einen ganz tollen und wahren Beirag geschrieben ist, den alle lesen müssten.
Konsequenz, aber eben mit dem Hintergrundwissen von ADHS. Die KInder können unmöglich ALLE Regeln auf einmal befolgen und kennen. Sie haben tausend Misserfolge, desshalb sind Belohnungssysteme prima. Ich arbeite sehr erfolgreich damit. Wichtig ist aber immer, das Kind mit einzubeziehen und Dinge im Vorraus besprechen. Abmachungen sind prima und da das Gedächtnis der Kinder oft nur kurz speichert,kann man es schriftlich machen oder die Abmachungen in bestimmten Abständen wiederholen.
Bei ADHSlern wird vieles erst nach langer-sehr langer- Zeit automatisiert.
Mir geht es wie Dir- auch ich beisse mir abends gelegentlich in den Po, weil ich nicht an die guten Regeln gedacht habe und die Geduld verlor.
Und eben nur überschaubare Aufgaben und Regeln.....
Dein Beitrag ist prima, der Link auch!
Nun lese ich ja im Forum vielfach, dass PC, TV u.a. verbannt ist. Hier(Skandinavien) hat man bei dem lezten Vortag der Kinderpsychatrie allerdings davon gesprochen, dass sie als Ablenkung auch 15 min TV/PC/Playstation benutzen und dies geradezu empfehlen, um einen KOnflikt herunterzuschrauben. Sie nehmen es als positive Ablenkung....das Zimmer ist immer die beste Lösung, doch wenn Kinder aus der negativen Schraube garnicht herauskommen, geben sie ihnen dort einen tragbaren DVD PLayer mit einem ausgewählten Zeichentrickfilm.
Viele KInder reagieren positiv auf diese Medien, weil sie ihr Gehirn anders ansprechen.
Die Arbeit mit dem PC kann auch durchaus positiv sein. Doch bitte keine Missverständnisse- auch das hat natürlich Grenzen.

Im Nebenzimmer brummen sich gerade ADHS Sohn und Mann an, sie schiessen sich mit gegenseitiger Ungeduld und Impulsivität desöfteren ins Abseits, dass sie mir die Zehennägel krümmen....

Nochmals danke für einen tollen Beitrag,

Rose

Andrea Offline



Beiträge: 497

23.01.2007 19:53
#16 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten
Hallo Momo und restliche Forumsleser!!!

Bitte keine Links setzen!!! Susanne hat erst kürzlich geschrieben, dass es für uns immer ein Riesenaufwand ist, diese zu überprüfen. Und eben jener wurde kürzlich aus unserer Linkliste entfernt, weil die Seite absolut nicht unserer Meinung entspricht.

Sollte das nicht klappen, muss die Verlinkung gesperrt werden, und dann funktionieren eure geliebten Smilies auch nicht mehr. Aber das nehmen wir dann in Kauf!

Viele Grüße
Andrea

Momo ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2007 22:23
#17 RE: Hilfe, ich flipp hier bald aus!!! antworten

Hallo Rose,

mir geht es beim Fernsehen oder auch beim Pc nicht um das Medium selbst( gut eingesetzt ist es ja auch sinnvoll) aber es geht mir um das Theater vorher (tausend mal fragen wann kommt denn endlich... und dabei wie ein gestörter im Wohnzimmer rumflippen), und nachher ausschalten zu müssen.

Meiner klebt halt an allem was er spannend findet extrem fest( mit Conrads Spezialkleber)besonders der PC. Jeden Tag ist mir einfach zuviel.

Von seinen Legos, Experimenten... kommt er zwar auch nicht los, aber da kann er auch ruhig mal länger kleben bleiben.

Liebe Grüße
Momo

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor