Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 312 mal aufgerufen
 Links und News
Pippilotta Offline



Beiträge: 4.246

08.08.2016 18:15
Hirschhausens Hirnschmalz: Antworten

Stimmung in der Schwitzhütte
Ein künstliches Fieber scheint gegen Depression zu helfen

Psychiatrie fand ich immer spannender als Gastroenterologie. Was Menschen im Innersten beschäftigt, lässt sich im Gespräch oder mit einer Darmspiegelung herausfinden, je nachdem, wo man das Innerste vermutet. Dabei gibt es Verbindungen. Eine aktuelle These lautet, dass der Darm an Depressionen beteiligt ist: Die Bakterien in unseren Eingeweiden produzieren Stoffe, die Veränderungen im Gehirn auslösen können. Patienten, die sagen "Ich fühl mich scheiße", hätten dieses Konzept damit intuitiv schon lange vorweggenommen.


Quelle:
Dr. Eckart von Hirschhausen Spektrum 2.8.2016

LG
Pippilotta

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz