Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 752 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Mandelkern Offline



Beiträge: 2.483

09.10.2016 17:10
Großraumbüros Antworten

Ich vermute mal, es gibt kaum etwas schlimmeres für uns als Großraumbüros. Ich persönlich habe das Glück, dass ich nur mit einer weiteren Person in einem großen Zimmer sitze, und an manchen Tagen ist mir selbst das zu viel, obwohl sie sehr nett und angenehm ist.

Leider greift der Trend zu Großraumbüros immer mehr um sich. Die Menschheit muss wohl geradezu zwanghaft zyklisch die Fehler der Vorgänger neu machen *seufz*.

Jetzt gibt es sogar schon Volkshochschulkurse dazu, hier ein Beispiel. Wir leben in einer irren Welt, und nein, wir Menschen mit ADHS sind nicht die wirklich Ver-rückten!

https://www.vhs-goeppingen.de/index.php?...&browse=forward

SusanneG Offline



Beiträge: 9.877

10.10.2016 20:57
#2 RE: Großraumbüros Antworten

Zitat
- Umgang mit Reizüberflutung - den richtigen Fokus setzen
- Die Geräuschkulisse stört... mich nicht mehr - Training der Wahrnehmungslenkung zur Stressreduktion


Muuuhahahaha!
Tröstlich, dass neurotypische Menschen auch Probleme mit Großraumbüros haben.

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

11.10.2016 10:48
#3 RE: Großraumbüros Antworten

Bisher hatte ich Glück und in einem wirklichen Großraumbüro noch nie arbeiten müssen. Max. 5 Frauen waren wir mal in einem Büro, mit Telefongebimmel und Publikumsverkehr... es war schon teilweise schwer sich auf seine Arbeit zu konzentrieren aber wir waren eine gute Truppe und je stressiger desto lustiger waren wir.
Was ich damals toll fand, wir hatten uns eine kleine Frühstücksecke eingerichtet. Die Aktenschränke so gestellt, dass sie wie ein Raumteiler funktionierten. Da haben wir dann immer unsere Pause gemacht, weg vom Schreibtisch, weg vom Telefon (einfach mal klingeln lassen) und wenn Besucher kamen, haben sie uns nicht gleich gesehen und es stand immer einer von uns auf und "bediente" dann den Kunden. Das war irgendwie super harmonisch.

Jetzt sitze ich mit einem Mann zusammen im Büro. Ja ist nett und unkompliziert, wir unterstützen uns gegenseitig mit Fachwissen, erzählen auch mal Privates. Da unsere Monitore so blöd stehen, können wir uns nicht mal richtig sehen. Aber egal. Keiner geht dem anderen auf den Keks wenn er es nicht möchte.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz