Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 49 mal aufgerufen
 Medikamente bei ADHS
Pippilotta Offline



Beiträge: 4.197

10.06.2018 16:05
Aktualisierte ADHS-Leitlinien unterstreichen hohen Stellenwert der Medikation antworten

Bei der 12th International Conference on ADHD in Berlin wurden Details aus der jetzt unmittelbar vor Publikation stehenden, neuen deutschen S3-Leitlinie zur Diagnose und Therapie von Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) vorgestellt.
Genau wie die ebenfalls neue ADHS-Leitlinie des britischen NICE-Instituts empfiehlt die deutsche S3-Leitlinie einen früheren Einsatz der Pharmakotherapie als am besten evidenzbasierte Komponente einer multimodalen ADHS-Behandlung.
Darüber hinaus wurde auch die Zukunft der ADHS-Therapie diskutiert. Diese, so der weitgehende Konsens, liegt in einer stärker an unterschiedlichen Biomarkern orientierten Personalisierung der Behandlungskonzepte. Dies ist jedoch noch Zukunftsmusik und wird noch einige Jahre der Forschung in Anspruch nehmen.

zum Artikel JournalMed 07. Juni 2018

LG
Pippilotta

Wer etwas versucht, kann irren. Doch das ist kein Grund die Versuche einzustellen

Ura Offline



Beiträge: 158

10.06.2018 22:12
#2 RE: Aktualisierte ADHS-Leitlinien unterstreichen hohen Stellenwert der Medikation antworten

@Pippilotta : Vielen Dank!

Ur@

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite