Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Seiten 1 | 2
mama4kids Offline



Beiträge: 633

02.03.2011 08:22
#11 RE: Einschlafstörungen antworten

@ Susanne:

Zitat
andererseits wundert mich das schon, denn RLS tritt eigentlich erst ab 30 Jahren aufwärts auf



Das Wort "eigentlich" trifft den Kern der Sache, wie so oft...

Grüßle aus einer restless-Großfamilie,

mama4kids

SusanneG Online



Beiträge: 8.231

03.03.2011 00:28
#12 RE: Einschlafstörungen antworten

Zitat von mama4kids
Das Wort "eigentlich" trifft den Kern der Sache, wie so oft...


Jepp, deshalb steht es auch da

Grüßle
Susanne

Christa ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2011 17:22
#13 RE: Einschlafstörungen antworten

Hallo,
auch wir hatten viele Jahre lang massive Probleme wegen des Schlafens und haben etliches versucht (Kassette hören, streicheln, kleines Licht etc.). Wirklich geholfen hat alles auf Dauer nicht. Gut geholfen hat bei unserem Sohn - wird nächste Woche 14! - vor etwa zwei Jahren ein selbstgebauter "Bettüberhang" - wie ein Moskitonetz, aber rechteckig, damit kein Stoff stört und mit blickdichtem Baumwollstoff. Diese Konstruktion hat meinem Sohn geholfen, in den Schlaf zu kommen. Er hatte minimales Licht durch unser Licht im Wohnzimmer, war aber (ich habe ihn gerade gefragt) "in einem geschützten Raum". Dadurch, dass er nichts richtig sehen konnte, hat ihn nichts mehr vom Schlafen abgelenkt.

Dieses Gestell hängt heute noch über seinem Bett, allerdings ist der Stoff schon seit Monaten nicht mehr runtergeklappt worden. Er geht um 21:15 Uhr ins Bett und ist dann wirklich ruhig und vergräbt sich in seinem Bettzeug (auch heute noch in die hinterste Ecke, damit ihn nichts stört. Gegen 22.15 gehen dann auch wir im Normalfall zu Bett. Dann geht er noch einmal auf die Toilette und schläft dann "ohne Hilfsmittel".

Er braucht also "nur noch" eine Stunde. Für uns ist das eine gut annehmbare Zeit.

Viel Kraft wünscht

Christa

Silbermond ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2011 17:40
#14 RE: Einschlafstörungen antworten

Hallo Zusammen,

wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich RLS beim letzten Arztbesuch nicht angesprochen. Eigentlich stand mir nach Euren Beiträgen schon wieder einmal das Wasser in den Augen, da ich im Geiste schon wieder dieses "STOP-Schild" - "Vorsicht neue Baustelle" gesehen habe. Da ich eine engagierte Mutter bin, habe ich es mit den Ärzten auch nicht immer ganz einfach (vielleicht weiss ja der Eine oder Andere was ich meine). Es geht hier schlichtweg um Kompetenzen. Der Arzt weiss um dieses Thema mit den zuckenden Beinen, hat es aber noch nicht (mgl.weise bewusst) näher angesprochen. Ich danke Euch, dass Ihr mich nicht verschont habt und werde es beobachten.

Vielleicht wird ja das eine oder andere Ritual, welche erzählt wurden jetzt in unserem Haus gelebt . ... schaun wir mal was ich da noch bewegen kann. Mein Sohni darf jetzt immer noch eine Stunde Märchen-CD hören und darüber freut er sich natürlich. Anschliessend haben wir vereinbart, wird das Licht ausgemacht. Das Nachtlicht brennt im Flur

Vielen Dank nochmals und
liche Grüße
Silbermond

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor