Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 637 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2013, 2012, 2011
Omi52 Offline



Beiträge: 313

15.09.2011 19:55
Kindergarten - II antworten

ich bin wieder mal da,
Enkel war letzte Woche 2 Tage im Kindergarten, Freitag hat er gestreikt, er geht nicht, es war nichts zu machen und zwingen werde ich ihn nicht. Es muss anders gehen.

Habe immer gut zugeredet, ihm von den Kindern erzählt, die bestimmt auf ihn warten usw.
Half nichts, er will nicht.
Ich hab das soweit ignoriert.
Montag KiGa, er ließ mich nicht los, Erzieherin nahm ihn bei der Hand und ging zum Fenster, Oma nachschauen.
Tat er aber nicht.
1 Std. später bekam ich einen Anruf, Enkel abholen, geht ihm schlecht, Temperatur, Erbrechen, schwach...
Ich hab ein Kind angetroffen, furchtbar, Erzieher dachten an Infekt, ich glaube das nicht.

Zuhause war er noch schwach, Temperatur und totale Magenentleerung.
Nach 2 1/2 Std. Schlaf war es schon um einiges besser.
Abends hat er wieder gefuttert.

Für mich sieht das danach aus, dass er total überfordert ist mit dem Kindergarten, er sieht ja überhaupt nicht ein, was er dort soll. Er will immer wissen, was er dort machen soll und wieso ich ihn dort hin bringe.
Ich rede und rede, Enkel bekommt psychische Probleme wegen dem Kindergarten.

Jetzt war er 3 Tage zuhause, heute wieder den 1. Tag, war ganz gut, auch Erzieher ganz erfreut über so ein liebes Kind, brauch zwar öfter Ermahnungen oder Wiederholungen, aber sonst alles gut.
Aber zuhause, ein Geschrei, ein Rumtoben, konnte kaum was essen, konnte auch nicht schlafen,
letzte Frage vor dem Schlafen "muss ich wieder in den Kindergarten" Oma: ja, morgen; Enkel: "nee, ich geh da nicht mehr hin".
Ich versuche damit keine Sache zu machen und sage nur, aber ja, wir gehen schon wieder hin.
- keine Antwort -

Mal sehen, wie Enkel weiter damit klar kommt, ist schon viel für so einen kleinen Kerl.

Liebe Grüße

Omi52

Omi52 Offline



Beiträge: 313

15.09.2011 19:59
#2 RE: Kindergarten - II antworten

Aber zuhause, ein Geschrei, ein Rumtoben, konnte kaum was essen, konnte auch nicht schlafen,
letzte Frage vor dem Schlafen "muss ich wieder in den Kindergarten" Oma: ja, morgen; Enkel:......


hab da einen kleinen Fehler gemacht, - konnte nicht schlafen - war mittags gemeint......

- vor dem Schlafen - meinte ich abends.....

alles klar?

Danke

Omi52

ferrano Offline



Beiträge: 598

19.09.2011 21:54
#3 RE: Kindergarten - II antworten

Liebe Omi,

ich berichte Dir von einem kleinen Bub, der jetzt 9 Jahre alt ist und
nicht mehr (momentan)in die Regelschule geht. Er kommt unregelmäßig zum Unterricht, hat
sehr große Probleme sich von seinen Eltern zu trennen. Er wird dann krank, bzw. die Eltern kommen
am Morgen in die Schule und berichten, er sei wohl krank und sie würden jetzt 10 Min. warten ob es geht.
Dann würden sie den Bub wieder mit nehmen. Naja, nach 10 Min. marschiert ein leise lächelnder Bub die Schule.
Der Bub ist ganz gut begabt/intelligent,natürlich mit Problemen, aber nicht unpfiffig. Die Eltern dachten an Realschule. Momentan schafft er (oder seine Eltern- oder beide)nicht mal den regelmäßigen Schulbesuch.
Mit ein Grund dafür, warum die Regelschule nicht geklappt hat.
Der Junge ist es nicht gewöhnt Anforderungen zu erfüllen, er somatisiert (wird krank). Es geht ihm auch
wirklich nicht gut dann..., wenn er nicht will was die "anderen" wollen.
Das ist schwer für alle und ich wünschte die Eltern hätten früher begonnen dem Jungen klare Strukturen zu geben und ihm zu zeigen (spüren lassen), dass er es schaffen kann.
Ich weiß, es gibt echt Kids die da total blockieren ... und ich will Dir auch keine Panik machen.
Ich will nur zeigen, dass "nachgeben" keine Lösung ist und dauerhafte Folgen für das kind hat.

Ich wünsche Dir Kraft und Vertrauen
(und nette Menschen zum Reden)

Gruß
Uli

Omi52 Offline



Beiträge: 313

20.09.2011 12:00
#4 RE: Kindergarten - II antworten

Hallo Uli,

nett von dir, dass du mir diese Geschichte erzählt hast, aber bei uns hat sich schon was getan,

Enkel ist erkältet, naja Schnupfen etwas Husten, ich überlegte, was mache ich, KiGa oder nicht, da sagte der kleine Schatz, Oma komm ich will in den Kindergarten.
Da haben wir uns aber schnell fertig gemacht und er sagte noch "Oma ich freu mich auf den KiGa"....

Die eine Erzieherin hat einen guten Draht zu ihm gefunden und deswegen geht er jetzt auch ganz gerne hin, nur wenn ich nach 2 Stunden wieder komme, wirft er sofort alles hin und will nur noch nach Hause.
Heute hat er einen furchbaren Schrei losgelassen im KiGa, ich wusste schon was das zu bedeuten hatte.
Er hielt das nicht mehr aus, weil die Kinder waren im Garten und wenn da 15 Kinder durcheinander rennen und laut sind, das packt er nicht.
Er möchte, dass leise ist, aber das geht halt nicht, ihm ist das zuviel...
Ich nahm ihn in den Arm, da sagte er nur "Oma ich bin sooooo müde"

Da musste ich mich auch noch ärgern, weil ein Praktikant zu ihm hin gegangen ist und ihm den Mund zugehalten hat, er verstand nicht, was mit ihm los ist. Ich sagte zu ihm, dass er das in Zukunft lassen soll.

Der Kleine war wieder total geschafft, aber morgen geht er wieder hin.

Liebe Grüße

Omi52

ferrano Offline



Beiträge: 598

20.09.2011 15:39
#5 RE: Kindergarten - II antworten

Hallo,

ich wollte dich auch nicht in Panik versetzen und freue mich, dass der Kleine Fortschritte macht.
Sei stolz darauf! Ich finde wir Eltern von Kindern mit "Problemen" verlernen es auf die kinder stolz zu sein, wie toll sie kämpfen, dazu lernen etc.
Jedenfalls freue ich mich, dass du den Zwerg nicht immer schreiend zum Kiga schleifen musst.

Lieben Gruß Uli

Omi52 Offline



Beiträge: 313

20.09.2011 16:45
#6 RE: Kindergarten - II antworten

Ja, ich freu mich auch, danke für deine Anteilnahme.

liebe Grüße
von

Omi52

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

20.09.2011 19:17
#7 RE: Kindergarten - II antworten

Zitat von Omi52
Er hielt das nicht mehr aus, weil die Kinder waren im Garten und wenn da 15 Kinder durcheinander rennen und laut sind, das packt er nicht. Er möchte, dass leise ist, aber das geht halt nicht, ihm ist das zuviel...

Hyperakusis?

@ mama4kids: Kann man da was machen???

Viele Grüße
Susanne

smilla Offline



Beiträge: 984

21.09.2011 10:39
#8 RE: Kindergarten - II antworten

Hallo, bin gerade auf den Beitrag gestossen. Ich habe heute mit einer Freundin gesprochen die mir von einem Jungen erzählt hat, dem auch immer alles zu laut wurde und zuviel! Der hat ein Gerät bekommen mit dem er Störgeräusche ausblenden konnte! Ich hatt da vorher auch noch nie was gehört, aber is`wohl anscheinend möglich...Lg, smilla

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor