Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 406 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Sandra ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2014 20:26
Strattera antworten

Hallo, habe mich bereits durch ein paar ältere Beiträge durchgelesen, aber nach wie vor einige Fragen!?
Unsere Große (10j) nimmt nun seit Sommer Strattera. Ausschlaggebend war für den Kinderpsychologen, dass sie sehr viele Angstzustände hat (zB fremdes WC gehen, kleine Schwester liegt - also musssss sie krank sein, Panikattacken wenn jemand "grusselig" hustet, ...) Wir haben mit 10 mg, danach 18mg angefangen und sind jetzt bei 25mg. Bei dieser höheren Dosierung wirkte sie danach immer sehr müde und ist sogar wieder schlafen gegangen, also gebe ich ihr die Kapseln jetzt Abends. Wirkt sie dann aber überhaupt noch?
Die Angstzustände sind etwas besser geworden, jedoch macht mir in letzter Zeit eher ihr aggressives Verhalten zu schaffen! Sie hatte gerade heute Mittag wieder so einen Ausraster und ich weiß nicht wirklich wie damit umzugehen :-( Kann es mit der Kapselgabe zusammen hängen? Sie ist ja erst 10 und würde in so einem Moment des Ausrastens aber am liebsten irgendwas durch die Gegend schmeißen, mich brüllt sie dann nur an und lässt sich nur ganz schwer wieder beruhigen - es tut ihr danach ja auch immer ganz leid, aber ich finde dieses Verhalten sehr verletzend und habe dann meine Wortwahl auch nicht immer unter Kontrolle.
Der Arzt möchte mit einer weiteren Dosiererhöhung die ersten Schulwochen noch abwarten, da er sehen möchte wie sie auf den Schulwechsel und die Hausaufgaben- Situation reagiert.
Hat sonst noch jemand Erfahrung mit diesem Medikament? Da ich doch mitbekommen habe, dass die meisten mit was anderem anfangen bzw. auch mit anderen Medikamenten kombinieren. Muss dazu noch sagen, dass sie die Medikamente sehr ungern nimmt und jede Kapselerhöhung (Farbe der Kapsel ändert sich) zu wahnsinnigen Diskussionen geführt haben! Danke

SusanneG Offline



Beiträge: 7.670

13.10.2014 21:21
#2 RE: Strattera antworten

Hi Sandra,

herzlich willkommen im Forum! Bitte entschuldige, dass dir noch niemand geantwortet hat. Mit Strattera sind wir eher etwas zögerlich, hier liegen uns recht wenig Erfahrungen vor. Ich habe selbst gar keine Erfahrungen mit Strattera und kann hier nur wiedergeben, was mir aus den Selbsthilfegruppen bekannt ist.

Zitat von Sandra im Beitrag #1
..., also gebe ich ihr die Kapseln jetzt Abends. Wirkt sie dann aber überhaupt noch?

Strattera wird häufig abends gegeben, das ist also nicht ungewöhnlich. Strattera ist ein "Spiegel-Medikament", das heißt, im Blut wird ein Spiegel aufgebaut, daher wirkt es auch rund um die Uhr.

Zitat
... nimmt nun seit Sommer Strattera.


Welches Medikament hat sie davor genommen?

Zitat
Die Angstzustände sind etwas besser geworden, jedoch macht mir in letzter Zeit eher ihr aggressives Verhalten zu schaffen!



Ich will hier nichts verallgemeinern, denn die begleitenden Angstzustände müssen bei der Medikation berücksichtigt werden. Mir ist aber aus mehreren Schilderungen bekannt, dass Strattera als Erstmedikation zu aggressivem Verhalten führen kann.

Zitat
Der Arzt möchte mit einer weiteren Dosiererhöhung die ersten Schulwochen noch abwarten, ...


Wie ist es Euch jetzt nach der Dosiserhöhung ergangen?

Viele Grüße
Susanne

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite