Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 716 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2
Schacka Offline



Beiträge: 17

08.02.2015 21:03
#11 RE: Tipps für Gespräch antworten

Danke. Euch auch ganz viel Kraft und versierte Mediziner, kompetente Psychologen und gut ausgebildete Therapeuten 😊

SusanneG Offline



Beiträge: 8.186

08.02.2015 21:29
#12 RE: Tipps für Gespräch antworten

Zitat von AndreaA im Beitrag #7
... und im Vorfeld aber schon mal gucken, ob ich mich mit der Gruppenleitung der ADHS Deutschland Selbsthilfegruppe aus dem Nachbarort mal in Verbindung setze. Einfach um noch mehr zu erfahren und mich für eventuell kommende Diskussionen zu stärken.

DAS wäre einer der nächsten Tipps gewesen . Geh hin zum Gruppenabend, dafür sind sie da.

Und hier ist noch mein Lieblingstipp für Gespräche über ADHS mit der Verwandtschaft. Wenn die Diskussion auf ADHS kommt, frage immer wieder: "Was genau möchtest du denn wissen?" So kommst du von der "allgemeinen ADHS-Schelte" weg. Wenn jemand ganz genau sagt, was er wissen will, hört er bei der Antwort auch zu.

Viele Grüße
Susanne

Wenn ein chaotischer Schreibtisch ein Anzeichen für einen chaotischen Geist sein soll, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch halten? -Albert Einstein-

SteffieB Offline



Beiträge: 135

09.02.2015 09:50
#13 RE: Tipps für Gespräch antworten

Zitat von Schacka im Beitrag #9

Ich habe bezüglich meiner Mädels schon viel unreflektiertes gehört. Die knackigen waren bisher, dass läge alles daran, dass wir uns weigern unseren Kindern was auf den Hintern zu geben bis zu wir sollten unsere Große mal ein halbes Jahr fortschicken. Auf der anderen Seite habe ich sehr positive Erfahrungen mit einigen Lehrern gemacht.




Au weia - bestimmt haben Leute, die solche Ratschläge geben genauso viel praktische Erfahrung in der Kindererziehung wie der Papst, der sich ja neulich in die Richtung geäussert hat, dass Kinder hauen in Ordnung ist solange das "würdevoll" gemacht wird.....
Als älterer kinderloser Herr kennt er sich da natürlich total aus ! Er hat nämlich schon ein paar Mal echte, lebende Kinder gesehen und ihnen sogar hin und wieder die Wange getätschelt !

Dabei ist den Eltern das Schlagen ihrer Kinder ja eigentlich per Gesetz untersagt.
Und man könnte ja auch mal darüber nachdenken, ob man Kindern, wenn man sie körperlich züchtigt, wie das früher so schön hieß, nicht auch beibringt sich bei Auseinandersetzungen mit Gewalt durchzusetzen - das funktioniert nämlich so gut, solange man es mit Schwächeren zu tun hat !

Also echt, bei manchen Meinungsäußerungen kann einem ja schon beim bloßen Mitlesen der Kragen platzen.

Aber freut mich, dass ihr mit einigen Lehrern gute Erfahrungen gemacht habt !

Liebe Grüße,
Steffie

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite