Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 504 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Speranza Offline



Beiträge: 68

05.03.2015 16:59
Klassenarbeiten antworten

Liebe Forumleser,
Wie bekommt Ihr es denn hin, dass Eure ADHSler die richtige Info zur Vorbereitung von Klassenarbeiten haben. Uns ist es gerade wieder passiert, dass unsere Tochter (10) die falschen Themen geübt hat. Bisher hatte ich meist Freundinnen von unserer Tochter, wenn sie bei uns auf Besuch waren, ausgehorcht. Aber immer klappt das nicht und ich finde es peinlich als Mutter andere Kinder anzurufen oder auszuhorchen, wobei unsere Tochter es doch eigentlich wissen sollte. Gibt es Lehrer, die Euch die Info zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten direkt geben? Wenn ja, wie habt Ihr das hinbekommen?

LG Speranza

Rosali Offline



Beiträge: 16

05.03.2015 18:51
#2 RE: Klassenarbeiten antworten

Liebe Speranza,
...unser Lehrer weiß von der ADS-Problematik und unterstützt uns recht... wenn er merkt es "läuft" gerade nicht so, ruft er mich kurz an oder schreibt mir eine Email...
In der 5. Klasse hatten wir es auch schon vor Klassenarbeiten vereinbart, dass er mir per Email kurz den Stoff durchgibt der wichtig für die Schulaufgabe ist. Das fand ich eine große Hilfe!

LG
Rosali

FaVe Offline



Beiträge: 919

05.03.2015 19:00
#3 RE: Klassenarbeiten antworten

Hallo!

vom Lehrer direkt persönlich Infos zu bekommen, bedeutet natürlich, dass er die Diagnose kenne muss.

Leider habe ich gerade nicht im Kopf, welche Klasse und Schule Deine tochter besucht.

Bei meinen Söhnen wird bei beiden von allen Lehrern vorher ziemlich genau angegeben, was dran kommt: eine Gymmi, einer Realschule:wenn das gar nicht gemacht wird: evtl auf einem Elternabend mal anregen.

Und trotzdem kommt es vor, dass beim Lernen Dinge zwar vertieft aber nicht auswendig gelernt werden ... dann kann eine Frage dann doch nciht vollständig beantwortet werden o.ä.

Grüße FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Speranza Offline



Beiträge: 68

06.03.2015 09:40
#4 RE: Klassenarbeiten antworten

Liebe Rosali
Wir haben beschlossen es den Lehrern nicht zu sagen. Werde aber trotzdem den Lehrer mal fragen, ob wir Info von ihm direkt bekommen können.
Am meisten stört mich, dass solch eine Diagnose, wenn sie den Lehrern bekannt ist, auch Thema bei der Klassenkonferenz sein kann. Und hier sitzt dann auch der Elternsprecher mit drin. Ich vertraue in unserem Fall nicht der Schweigepflicht des Elternsprechers. Dann kann man es auch gleich öffentlich machen.
LG Speranza

Zottel Offline



Beiträge: 2.169

06.03.2015 09:47
#5 RE: Klassenarbeiten antworten

Zitat
Am meisten stört mich, dass solch eine Diagnose, wenn sie den Lehrern bekannt ist, auch Thema bei der Klassenkonferenz sein kann. Und hier sitzt dann auch der Elternsprecher mit drin. Ich vertraue in unserem Fall nicht der Schweigepflicht des Elternsprechers. Dann kann man es auch gleich öffentlich machen.



Das war einer (von mehreren) Gründen, weshalb wir die Lehrer nicht informiert haben....

Grüße

Zottel

Rosali Offline



Beiträge: 16

06.03.2015 21:54
#6 RE: Klassenarbeiten antworten

... ja, das stimmt - deswegen weiß unser Lehrer nur von der ADHS-Problematik, nicht von den Medis... das würde ich auch nicht sagen!! Genau wie in unserem Bekanntenkreis - nur einige wenige wissen von uns davon...
trotzdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass viele Lehrer ( hatten natürlich auch das krasse Gegenteil )
viel Verständnis für die Schwierigkeiten aufgebracht haben / bringen und konnten Sohni gezielt unterstützen!
Wir haben einen engen Austausch, so habe ich immer den Überblick über alles...
Bei S. ist es auch am wichtigsten eine klare konsequente Linie zu fahren - erst nach dem ersten Lehrergespräch konnte Lehrer meine Tipps richtig umsetzen...

Ich denke auch, wenn man den Lehrern nichts sagt - sie merken es trotzdem, ob am Verhalten oder an der Konzentration... vielleicht können sie es dann nicht richtig "zuordnen" aber eine Vermutung haben sie bestimmt... und dann wird bei Lehrerkonferenzen auch darüber gesprochen ( das weiß ich vom Elternbeirat ) - dann wird gemutmaßt was nicht stimmt, warum das Kind so schwierig ist... aber niemand hat dann wirklich Verständnis.

LG
Rosali

Speranza Offline



Beiträge: 68

07.03.2015 10:47
#7 RE: Klassenarbeiten antworten

Hallo nochmal,
da wir sowieso planen, die 5. Klasse zu wiederholen und vielleicht nicht auf der gleichen Schule, brauchen wir uns nicht zu outen. Es sei denn es ist strategisch sinnvoll. Wir müssen nämlich einen Antrag auf freiwilliges Wiederholen stellen. Hat jemand hierzu Erfahrung? Werde mal einen neuen Thread eröffnen.
LG Speranza

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor