Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 734 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
lilly Offline



Beiträge: 178

20.03.2015 16:46
Panikattacke?! Antworten

Hat sowas hier schon mal jemand erlebt?
Ich glaube, ich hatte heute eine. Aus dem nicht heraus zitterten mir plötzlich die Arme, Schwächegefühl in den Beinen (wie bei Kreislaufproblemen), Schwindel, Kloßgefühl im Hals und ANGST. Ich saß hier und hab geheult.

Allerdings nehm ich gerade ein Antibiotika. Googlesuche ergab, daß wohl einige auf diesen Wirkstoff mit Panik etc reagieren.

Meine Mutter meinte, ich hätte zuviel "auf den Schultern". In der Tat hab ich starke Verspannungen im Rücken, die mir momentan das Leben schwer machen.

Könnte das alles psycho-somatisch sein? Steh ich womöglich wirklich kurz vorm Zusammenbruch? Ich weiß...das könnt Ihr natürlich nicht wissen
Dieses ständige Denken-müssen treibt mich noch in den Wahnsinn. Ich kann einfach nicht aufhören...

smilla Offline



Beiträge: 1.048

20.03.2015 16:56
#2 RE: Panikattacke?! Antworten

Liebe lilly...

ich glaube es wurde schon darüber geschrieben, aber hast Du jemanden der Dir helfen kann? Einen Therapeuten oder dergleichen?
Hört sich vielleicht erstmal blöd an aber wenn es soviel ist, was Du derzeit stemmen musst, ist es sicherlich schwierig, sich aus dieser Spirale zu befreien. Es gibt ja viele Möglichkeiten, sich aus diesen Gedankenspiralen rauszuholen.

Mir selber hat mal jemand erklärt wie sowas funktioniert, denn das ständig-Denken-müssen, das kennen viele hier und das kann auf Dauer sehr anstrengend sein! Vielleicht wäre sowas ja eine mögliche Hilfe für Dich!!

Drücke Dir die Daumen dass es Dir bald wieder besser geht!

die smilla

Zaubermaus Offline



Beiträge: 34

07.04.2015 05:17
#3 RE: Panikattacke?! Antworten

Liebe lilly,

habe Deinen Beitrag leider erst jetzt gelesen und hoffe das es Dir inzwischen bereits wieder besser geht.

Ich selbst hatte noch nie eine Panikattacke, aber mein Mann war längere Zeit davon betroffen. Er hat es ähnlich beschrieben wie Du es geschildert hast. Hinzu kam bei ihm sehr starkes Herzklopfen und Todesangst. Ich will Dir keine Angst machen, aber bei meinem Mann war es so das die Panikattacken immer wieder kamen und später noch weitere psychische Probleme hinzu kamen. Deshalb würde ich an Deiner Stelle smillas Rat befolgen und Dir (falls noch nicht geschehen) möglichst bald Hilfe bei einem Therapeuten holen.

Alles Gute für Dich!
Zaubermaus

«« @ Brigitte
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz