Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 240 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Ayco99 Offline



Beiträge: 14

21.02.2017 22:30
Eskalation im Unterricht antworten

Hi

so nach einer Pause nehme ich mir etwas Zeit und berichte euch was so alles gelaufen ist bei uns.

Der letzte Stand war im Januar mit einer Klassenkonferenz meines Sohnis. (Im Thema: "Vorstellung-Bin auch neu")

Leider kann ich nicht viel positives berichten. Eins weiß ich, mein Sohn wird keinen Fuß mehr in diese Schule setzen.

Ok dann werde ich mal versuchen zu erzählen was sich in den letzten Wochen so ereignet hat. Am 12.01.2017 hab ich ja frustriert die Klassenkonferenz verlassen. In der letzten Woche im Januar hatten wir eine Woche Ferien. Die Woche vor den Ferien musste ich Sohni raus nehmen, da es so eskaliert ist mit der Lehrerin und der Erzieherin. Seid dem ist Sohni nicht mehr in der Schule. Mein Sohni hatte mit der Schere und Lineal gespielt, so als wolle er das Messer wetzen. Dies gefiel der Lehrerin nicht daraufhin hat sie ihm versucht die Sachen aus der Hand zu nehmen. Das wollte Sohni nicht und deshalb wurde meinem Sohn mit Gewalt (beide hielten ihn fest) die Schere und das Lineal aus der Hand gerissen. Die Lehrerin ist seid diesem Vorfall krank geschrieben.

Gestern war er das erste mal wieder in der Schule (auf Wunsch meines Sohnes). Das lief soweit ganz gut. Doch heute ist es wieder eskaliert und diesmal mit dem Direktor persönlich. Und nach diesem Vorfall habe ich beschlossen das mein Sohn kein Fuß mehr in diese Schule setzt. Sobald der Lehrer oder die Leherin das Klassenzimmer verlässt wird mein Sohni immer von den selben Schülern geärgert. Mit Ausdrücken und schubsen. Das war heute wieder der Fall daraufhin ist er ausgerastet und versteckte sich unter dem Tisch. Mein großer Sohn wollte ihn abholen und da rausholen, aber Sohni war nicht bereit die Klasse zu verlassen. Ich habe dann am Telefon versucht mit Sohni zu reden und konnte ihn beruhigen, sodas er mit seinem großen Bruder nach Hause ging.

Nach 6 Wochen endlich habe ich das Protokoll von der Klassenkonferenz vorliegen, meiner Freundin hat es die Sprache verschlagen, wie einseitig und negativ das geschrieben wurden ist.

Hier ein paar Zeilen davon.

-Sohni zeigt wenig Aufmerksamkeit
-Sohni hat Schülerin gepickt
-Sohni hat Schüler am Auge gekratzt
-Sohni hat Schüler aufs Auge geschlagen
-Sohni hat Mittelfinger gezeigt
-Sohni hat Schülerin getreten
-Sohni wirft Plastik auf Schüler
-Sohni ärgert in der Regel den Schüler ...
-Sohni bringt Schraube mit und pickt andere Schüler usw.

das geht ganze 2 Seiten.

Erzieherin wird an dieser Stelle entschuldigt. Ihr geht es aufgrund der letzten Ereignisse mit Sohni und der Klasse, nicht gut. Sie ist sehr fertig und traurig.

Das größte und schlimmste für mich ist das die das Mopping folgender Maßen hinstellen.
Zitat Lehrerin:
"Es gibt mit der 4. Klasse Probleme, allerdings beruht das auf Gegensätzlichkeit. Die Schüler haben Angst vor Sohni und die Jungs wollen nur die Mädchen beschützen."

Ordnungsmaßnahmen liegen vor.

-Verhaltens plan wird wieder eingeführt
-Schlagzeug unterricht wird angeboten nur für Sohni
-Förderstunden werden eingeführt
-Anträge werden beim Schulamt gestellt
-Konsequenzen folgen zu Hause
-wöchentliche Gespräche werden geführt


So nichts von dem ist passiert. Wie immer große Reden schwingen aber nichts läuft. Mittlerweile habe ich das Jugendamt, das Schulamt und die Schulpsychologen eingeschaltet und ich werde auf jeden Fall ein Disziplinarverfahren (Beschwerde) einreichen. Der Antrag auf Sonderpädagogischen Förderbedarf vom Schulpsychologen liegt seit 2 Wochen im Fach von der Lehrerin, heute bin ich etwas lauter geworden warum die Dame den Antrag nicht mit nach Hause nimmt und ihn dort ausfüllt. Daraufhin hat Sie ihn mitgenommen. Und genau das nervt mich an dieser Schule. Immer wird gesagt ja ja machen wir, aber nichts passiert.

Am Freitag habe ich einen Termin beim Direktor. Sohni fährt zur Oma und erholt sich.

Bis dahin
LG
Ayco

SusanneG Offline



Beiträge: 7.970

21.02.2017 23:37
#2 RE: Eskalation im Unterricht antworten

Zitat von Ayco99 im Beitrag #1
Und nach diesem Vorfall habe ich beschlossen das mein Sohn kein Fuß mehr in diese Schule setzt.

Hast du schon eine andere Schule gefunden, die Sohni aufnimmt?

Zitat von Ayco99 im Beitrag #1
Immer wird gesagt ja ja machen wir, aber nichts passiert.

Halte alles schriftlich fest. Wenn jemand "ja ja, machen wir" sagt, frage sofort nach, bis wann du mit der Erledigung rechnen kannst.

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Ayco99 Offline



Beiträge: 14

22.02.2017 19:40
#3 RE: Eskalation im Unterricht antworten

Hi

Habe soeben mit meiner Kinderpsychologin gesprochen, Sie hatte gestern ein Telefongespräch mit der Sozialpädagogin in der Schule. Eigentlich total vorbildlich doch dann meinte die Pädagogin das es noch nicht umgesetzt werden könne da die Klassenlehrerin krank ist. Das kann doch nicht war sein, da müsste der stellvertretende Klassenlehrer einspringen. Und es wird behauptet das nur für mein Sohni eine Pädagogin anwesend sei. Das habe ich Ihr nicht bestätigen können es ist lediglich eine Erzieherin anwesend die total überfordert mit Sohni ist.


Zitat von SusanneG im Beitrag #2
Hast du schon eine andere Schule gefunden, die Sohni aufnimmt?

Nein leider gibt es noch keine Schule für mein Sohni. Die Psychologin versucht jetzt so schnell wie möglich das er Umgeschult werden kann, weil es wirklich nicht mehr tragbar ist.

Zitat von SusanneG im Beitrag #2
Halte alles schriftlich fest. Wenn jemand "ja ja, machen wir" sagt, frage sofort nach, bis wann du mit der Erledigung rechnen kannst.
Mache ich.


LG Ayco

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite