Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 620 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
FaVe Offline



Beiträge: 916

07.02.2011 08:52
Zusätzliche Medis zu retadiertem MPH morgens/abends? antworten

Hey!!

Melde mich diesmal mit einer ganz konkreten frage: Wie sind denn so die Erfahrungen zusätzlich zu retadiertem MPH (in unseremr fall Medikinet retard 20 mg) morgens zum "anschubsen" oder nachmittags nach Wirkungsende nochmal zusätzlich unretadiertes zu geben?

Sohni kriegt morgens um bevor er um 7.30h das Haus verläßt, 20mg Medicinet retard, das wirkt dann voll, wenn um 8.10 Schule beginnt, außerdem reicht es bis irgendwann zwischen 14.00h und 15.00h , so dass die Hausis auch noch klappen.

Aber das morgendliche Aufstehen und der gemeinsame Schulweg mit Klassenkameraden wird gerade zunehmend schwieriger. ....

Außerdem wäre manchmal, aber nur einzelnen Tage für bestimmte spätere Termine ein "Nachschlag" evtl. ganz gut ?!

Frage: Welche Dosierungen werden denn da so bei Euren genommen, nochmal die gleiche, ... weniger? Jeden Tag oder beispielsweise nur unter der Woche vor der Schule? Am Wochenende nimmt er nach dem Aufstehen die Medis mit einem Snack und danach lasse ich ihn einfach in Ruhe, bis die Wirkung da ist.

Da er morgens auf dem Schulweg noch ist wie er ist, laufen ihm die anderen Kinder auch öfter davon, was ihn dann oft noch aufgedrehter macht.

Morgendlich besorgt
FaVe

clem ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2011 09:18
#2 RE: Zusätzliche Medis zu retadiertem MPH morgens/abends? antworten

Hallo FaVe,
bei Medikinet retard ist es so, dass sofort wirkendes MPH zur Hälfte innerhalb von 20 -40 Minuten wirksam einsetzt, der Rest eben später. D.h. auch wenn Du Deinem Sohn morgens eine unretardierte Medi-Dosis geben würdest, hättest Du keine schnellere Wirkung.
Bei anderen Präperaten kann es kindabhängig schon mal notwendig sein mit einer kleinen Gabe MPH "anzuschubsen".
Was bei uns hilft ist gleich nach dem Aufstehen die Kapsel zu geben, dann wirkt das Medi schon beim rausgehen und hält zumindest bis in den frühen Nachmittag.Dann bekommt unser Hypie nochmals eine Nachdosierung von einer dreiviertel schnellwirkenden MPH-Gabe.
Konkret heißt das, morgens 40 mg Ritalin retard, nachmittags nochmals 15 mg MPH hexal.

Das ist allerdings alles mit unserer Kinderärztin besprochen, und in kleinen Dosierungsschritten herausgefunden. Ob nachmittags nachdosiert werden muß ist sehr Kind- und Situationsabhängig, bei uns geht es für Hausis, Aktivitäten und sonstige Termine nur mit.

Am Wochenende und in den Ferien bekommt er keine Nachmittagsdosierung, da er da länger schläft und demzufolge die Kapsel auch erst später nimmt und die Situation eh entspannter ist, als während der Schulzeit.
Beim Nachdosieren am Nachmittag ist der Zeitpunkt der Einnahme wichtig:

zu früh, dann ist er überdosiert - es geht ihm dann für den Rest des Tages schlecht, mir auch...
zu spät, dann hat er schon Rebound - auch schlecht.
Auch diesen Aspekt solltest Du mit Deinem Arzt besprechen.

Habe ich nun alle Klarheiten beseitigt?
Bleibe dran und alles Gute
clem

"Wenn du als Pinguin geboren wurdest, machen auch sieben Jahre Psychotherapie aus dir keine Giraffe."
Dr. E. von Hirschhausen

lupa Offline



Beiträge: 1.171

07.02.2011 12:16
#3 RE: Zusätzliche Medis zu retadiertem MPH morgens/abends? antworten

Hallo FaVe,

Sohni (8) bekommt bei uns 20 mg Equasym retard morgens um 7.30 Uhr bevor er zur Schule geht.
Den Schulweg geht er schon fast immer lieber allein - obwohl in der Straße mehrere Grundschulkinder wohnen. Am Anfang ist er einige male mitgelaufen ... aber er wollte nicht das fünfte Rad am Wagen sein und zog es dann bald vor, alleine zu laufen.

Die Medis reichen dann bis etwa 15.30 Uhr. Das ist im Alltag soweit ganz o.k. und funktioniert meistens gut.
Zwei mal die Woche hat er aber Karatetraining (was viel Konzentration erfordert) - und das ist abends zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr. Es war am Anfang schrecklich, ihn dort zu sehen. Er wollte unbedingt aufmerksam sein, wenn der Trainer etwas erklärte, bemühte sich dann so sehr, ruhig dazustehen ... und doch zappelte "es" und alle Erklärungen rauschten nur so an ihm vorbei. Ich sah ihm an, dass es ihm dabei nicht gut ging.

Ich fragte unseren Arzt, ob ich ihm zum Training zusätzlich 5 mg unretardiert geben kann. Er meinte, das sei kein Problem - innerhalb von 10 mg könne man für "besondere Anlässe" ruhig mit der Menge jonglieren.
Seit dem bekommt er an den Trainingstagen gegen 15.15 Uhr noch mal 5 mg ... und das Training klappt wesentlich besser und Sohn ist glücklich!!!

Mein Rat wäre also: Sprich mit Eurem Arzt und wenn der grünes Licht gibt, probier´s einfach mal aus.

Liebe Grüße

lupa

Simone Offline



Beiträge: 1.078

07.02.2011 12:17
#4 RE: Zusätzliche Medis zu retadiertem MPH morgens/abends? antworten

Hallo FaVe,

wie Clem schon geschrieben hat, bringt bei Medikinet retard eine "Anschubs-Pille" nichts. Hier sehe ich die einzige Möglichkeit, die Medis einfach ne halbe Stunde früher zu geben. Dann wirkt sie schon, wenn Sohnemann aus dem Haus geht.

Nachmittags noch eine unretardierte Medi zu geben ist eine Möglichkeit, wenn z.B. noch etwas unternommen werden soll.

Wir machen das so, dass unser Kleiner nachmittags nochmal etwas bekommt, wenn er z.B. zum Instrumentenunterricht geht. Aber das ist bei ihm absolut tagesformabhängig.

In jedem Fall solltest du so etwas mit dem Arzt besprechen.

Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

schneckimaus ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2011 11:15
#5 RE: Zusätzliche Medis zu retadiertem MPH morgens/abends? antworten

Meine 13 jährige Tochter bekommt 40 mg Medikenet und das schon eine std bevor sie in der schule ankommt.Die Wirkung hält auch bis zum Abend an und wir brauchen nicht nach zu dosieren was auch nicht ganz einfach ist wenn das Kind draußen ist oder bei freunden.
Es ist auch nicht gerade einfach die richtige Dosierung auf einmal zu finden, denn meine Tochter ist eine ganz zarte und unsere Therapeutin ist fast vom Hocker gefallen als sie gemerkt hat das wir wirklich nur den tag mit 40 mg überstehen.
Ich hoffe du findest auch eine passende Lösung für dich und deinen Sohn

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor