Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 2.429 mal aufgerufen
 ADHS Selbsthilfe für Eltern - 2010, 2009, 2008
Seiten 1 | 2
Zottel Offline



Beiträge: 2.169

08.02.2011 19:07
Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hallo miteinander,

ich brauch mal Eure Hilfe. Die Tochter meiner Freundin hat eine diagnostizierte LRS. Sie hat jetzt das 1. Halbjahr Klasse 4 echt gut gemeistert und zwar selbstständig. Ihr Ziel ist eine Realschulempfehlung.

Sie steht jetzt in Mathe auf 2,5 und in Deutsch auf einer 3,2. In Deutsch wurden alle Klassenarbeiten "normal" gewichtet, d.h. ohne einen LRS-Nachteilsausgleich.

Nach Adam Riese wäre das nun ein Schnitt von 2,9. Würde also für die Realschule reichen. So, nun kommts. Die Klassenlehrerin hat ihre mündliche Mitarbeit nun so "schlecht" bewertet, dass Sie den erforderlichen Schnitt von 3,0 nicht mehr erreicht.

Das ist nun natürlich echt "super" für die Motivation des Mädchens... Sie hat ihre Hausis etc. echt komplett alleine gemacht und war total motiviert die Realschule zu stemmen...

Was haben die Eltern jetzt für Möglichkeiten? Könnte man da nicht noch nachträglich auf einen Nachteilsausgleich pochen?

Helft mir mal auf die Sprünge!

Liebe Grüße

Zottel

Simone Offline



Beiträge: 1.078

08.02.2011 19:52
#2 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hi Zottel

Zitat
Was haben die Eltern jetzt für Möglichkeiten? Könnte man da nicht noch nachträglich auf einen Nachteilsausgleich pochen?



Entweder das, oder aber eine Prüfung für die Realschulaufnahme.
Oder nochmal mit der Lehrerin sprechen und sie direkt drauf aufmerksam machen

LG

Simone

Nur gemeinsam sind wir stark! - Heute schon die Welt auf den Kopf gestellt?

Zottel Offline



Beiträge: 2.169

09.02.2011 03:36
#3 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

... mit der Lehrerin hat die Mutter bereits gesprochen. Das Gespräch ist wohl nicht so gut verlaufen...

Eine Prüfung wollen die Eltern dem Mädchen auf jeden Fall ersparen. Was ist denn eigentlich dieses "Beratungsverfahren"?

Grüße Zottel

ferrano Offline



Beiträge: 598

09.02.2011 08:08
#4 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hallöchen,
ein ein Rat aus der Schulecke:
1. Der Nachteilsausgleich ist für Menschen mit diagnostizierten Behinderungen im Sinne ICD,
eine LRS ist keine Behinderung oder eine seelische Behinderung.
2. Das Beratungsverfahren ist eine gute Möglichkeit, dort wird eine Begabungs/Intelligenztest gemacht, dazu noch Schulleistungstests, dann gibt der Beratungslehrer eine Empfehlung für die weiterführende Schule.Welche Schule aus seiner Sicht in Frage kommt.
Mit Mathe 2,5 und Deutsch 3 ist das nicht wirklich ein Hauptschulprofil, finde ich.
Würde das Beratungsverfahren empfehlen, man hat nichts zu verlieren und es ist für das Kind "stressfreier", da es um einen Test in einer 1:1 Situation geht und nicht um eine "Prüfung".

Grüße Uli

FaVe Offline



Beiträge: 916

09.02.2011 18:48
#5 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hallo!

Korrektur zum Thema Baden-württemberg und Nachteilsausgleich:
In BW gibt es eine Verwaltungsvorschrift "Kinder und Jungendliche mit besonderem Förderbedarf"
Darin gibt es einen Abschnitt "Besonderheiten bei Schülern mit Schwierigkeiten im Lesen und Rechnen" und an einer Stelle heißt es: Nachteilsausgleich für Schüler mit besondererm Förderbedarf ....
Das kann u.a. nach einem Diktat die Möglichkeit sein, mit Vorlage zu korrigieren ( es aber kenntlich zu machen) bzw. wird in der Gesamtwertung die Rechtschreibung nur einfach statt doppelt gewertet.
So das Verfahren an unserer Schule!

Die Vorschrift ist beim Kultusministerium BW zu finden.

Nach der Empfehlung der Grundschule gibt es in BW zwei Wege, wenn die Eltern nicht einverstanden sind: ein Beratungsverfahren oder Aufnahmeprüfung, die zentral vom Kultusministerium gestellt wird.
Beratungsverfahren ist auf alle Fälle anzuraten, da danach die Prüfung immer noch möglich ist.

Grüße FaVe

Zottel Offline



Beiträge: 2.169

09.02.2011 20:42
#6 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hallo Ulli und FaVe,

danke für Eure schnelle Antwort .

Gibt´s denn in Sachen Nachteilsausgleich eine generell gültige Regelung wie das Diktat bei einer LRS in der Gesamtnote "gewichtet" wird? Also z.B. immer einfach dafür Aufsatz doppelt - oder liegt die Gewichtung im Ermessensspielraums des Lehrers?

Im Aufsatz ist das Mädel nämlich echt gut!

Von Seiten der Mutter kommt auf jeden Fall nur ein Beratungsverfahren in Frage - eine Aufnahmeprüfung will sie dem Kind auf keinen Fall zumuten. Würde ich auch nicht wollen...

Liebe Grüße

Zottel

FaVe Offline



Beiträge: 916

09.02.2011 21:22
#7 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hallo Zottel!

Habe gerade die Verwaltungsvorschrift nochmal nachgelesen, da steht leider nur drin, dass Rechtschreibung zurückhaltend gewichtet wrid, dass alles Einzelfallmaßnahmen speziell abgetimmt.... also ziemlicher Gummiparagraph.

ich schick dir 'ne PM mit dem Link!

Grüße FaVe

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

09.02.2011 22:31
#8 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hi FaVe,

kannst du den Link zu der Verwaltungsvorschrift bitte auch ins Forum stellen? Danke.

Grüßle
Susanne

Zottel Offline



Beiträge: 2.169

10.02.2011 07:59
#9 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Merci

Zottel Offline



Beiträge: 2.169

10.02.2011 19:38
#10 RE: Schulempfehlung Baden Württemberg antworten

Hallo Susanne,

hier der gewünschte Link: http://www.landesrecht-bw.de/jportal/;js...l&max=true#ivz5

Danke @ FaVe

Zottel

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor