Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.067 mal aufgerufen
 Plauderecke
smilla Offline



Beiträge: 1.054

05.04.2013 13:04
Mann, war ich mutig! Antworten

Hallo Ihr Lieben!

Heute hatte ich ein kleines, lustiges Erlebnis:

Mein Sohn geht in die zweite Klasse und die Kinder haben ein "Referat" erarbeitet, Thema Meerschweinchen!
Wir haben welche, wie praktisch! Und so wurden unsere Meerschweinchen und ich in die Schule eingeladen, quasi zum "Finalen Referatende mit Lebendobjekten" (unser drittes Schwein ist vorsichtshalber vor zwei Wochen gestorben...ich denke er hat Wind von der Idee bekommen)

Sohnemann und ich uns im Vorfeld eben ein paar Gedanken gemacht, Abmachungen getroffen, wie das Ganze von Statten gehen könnte:
Ich: "Wir sind ein Team, ok?" - Er: "Ja, Mama! Aber Klaus-Peter kriegt `se nich`, der is`doof! - Ich: "Na super...!!!"

Ich trotzdem frohen Mutes heute morgen die Schweine geschnappt und hin zur meiner persönlichen "Höhle des Löwen". Wurde auch sehnsüchtig erwartet und als ich in die Klasse kam, war auch schon mein erster Gedanke: "Hmmmmmmmm! Heute haben hier aber noch einige mehr ADHS!"
Aufregung pur! Ein wildes Gekreische und Gerempel, ein Glück kein Frontalangriff auf den Käfig, in dem sich die beiden Schweine schon vor lauter Aufregung so flach wie nur möglich an den Boden gelegt hatten.

Kurze Instruktion der Lehrerin, von wegen Tiere, schön lieb sein, nich`ruppig werden und so...Dann durfte Sohnemann
erstmals die Schweine austeilen zum Kraulen und Streicheln (und auch Klaus-Peter kriegte seine Chance!).

Und dann passierte es: Ein Schwein kackt einem Jungen auf die Hose! Ihr könnt Euch vorstellen was dann los war?!
Hysterisches Kreischen, hemmungsloses Gekicher, unangebrachte "IGITTS" (wenn man die Größe von so einem Kackebommel bedenkt!!)
Ich habe schon im Kopf Adressen von Ergotherapeuten herausgesucht und an die Eltern verteilt! Sorry, ich konnte nicht anders...
Und die Schweine? Tja die dachten sich wohl, jetzt zeigen wir es dieser Horde mal so richtig und ratatatatatata, wie ein Maschinengewehrfeuer gaben sie plötzlich noch viele Bommel dazu, der ganze Boden war voll! Und die Kinder? Tja, die legten auch noch eine Schippe drauf und es war ein Trubel, ich sage Euch, zum Piepen!

Und mein Sohn, der sich übrigens super an unsere Abmachungen gehalten hat und das toll erledigt hat (und übrigens der Gelassenste von allen war, weil er die Aufregung, glaube ich, nicht vertehen konnte) stampft plötzlich mit dem Fuss auf und ruft:" Ey Leute! Nu`regt Euch doch nicht so auf! Die kacken doch nur, weil Ihr so laut seid und die so Angst haben!"

Und während einige Kinder bestimmt schon überlegt haben, wie sie Mutti samt 10- köpfigem Seuchenteam zur Rettung in die Schule kriegen, geht meiner zum Handtuchspender und klaubt die kleinen Bommel in aller Seelenruhe auf!

Ich habe mich ja wohl sowas von einen gefeixt, die Lehrerin ebenso! Und sollten sich einige Eltern vielleicht ernsthaft über die schnelle Reizüberflutung ihrer Kinder Gedanken machen?

Ihr wisst, dass immer viel Ironie bei solchen Geschichten dabei ist, aber das war garantiert mein Hihglight des Tages! Und weil ich so mutig war und dieses auf mich genommen habe, freiwillig, war ich mächtig stolz auch auf mich!! Schönes Wochenende...

die smilla

Bei der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein!

lupa Offline



Beiträge: 1.212

05.04.2013 18:18
#2 RE: Mann, war ich mutig! Antworten

Hallo Smilla,

Supi gemacht!

Daumen hoch für Sohnis Erklärung und Rettung der Situation!

Und "Danke" für´s Erzählen hier - immer wieder schön, solche Geschichten zu hören.


Hatte kurz vor den Osterferien auch so ein Erlebnis ... "Aktionstag sauberer Landkreis" - alle Schulklassen rennen durch die Gegend und sammeln einen Vormittag lang Müll und Unrat aus der Landschaft auf. Die Lehrerin hatte mich gefragt, ob ich sie als zusätzliche Aufsichtsperson dabei begleiten würde ... aber klar doch!

Und dann war da so ein kleines Kerlchen aus Töchterchens Klasse (übrigens auch Klasse 2) ... der spielte die ganzen 2,5 Stunden während wir unterwegs waren nur "Star Wars", fuchtelte wie wild mit den Armen, machte dazu seltsam - futuristische Geräusche, kämpfte mit imaginären Feinden und bekam sonst überhaupt nix mit. Ich bin ja in dieser Hinsicht wirklich viel von meinem Großen gewohnt, aber das war wirklich heftig ... Man konnte ihn nur über Körperkontakt und direkte Ansprache erreichen.
Ich meinte hinterher nur zur Lehrerin, der XY sei ja wohl auch ein "Meister der Aufmerksamkeitssteuerung" ... woraufhin sie nur die Augen zum Himmel hob und verlegen grinste ... ob die Eltern das auch schon gemerkt haben ???

Amüsierte Grüße

lupa

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit. (Erasmus von Rotterdam)

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.496

05.04.2013 18:31
#3 RE: Mann, war ich mutig! Antworten

Hallo Smilla,

coole Geschichte !

Ich kann mir bestens vorstellen, wie gut dir das getan hat !

Grüßle,
Mandelkern

ferrano Offline



Beiträge: 598

07.05.2013 15:06
#4 RE: Mann, war ich mutig! Antworten

Hallo,

sehr schöne Geschichte! Meine Hibbel- Söhne sind auch oft total cool, wenns drauf an kommt ...
ich war mit unserer Katze in der Schule- die ist ziemlich cool, irgendwie mehr wie ein Hund ... oder eine
Therapiekatze.
Ich rate jeder Mutter den Kontakt zur Schule zu suchen, da sieht man so manches, was den eigenen ("missratenen")
Sprössling wieder ins rechte Licht rückt. Andere Kinder sind eben auch "anders". Diese Erkenntnis ist sehr wichtig, wir sehen ja manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ich bin daher öfter bei so Sachen dabei, erstmal um sich auch mal sehen zu lassen ohne "bedenklichen" Anlass und auch um zu sehen wie es den anderen Kids so geht .... Und es macht auch mal Spaß in der Schule etwas positives zu erleben! HAha -
nein wirklich, ich hatte auch Phasen, da habe ich schon Magenschmerzen gehabt, wenn ich nur an dem Gebäude vorbei musste.

LG!

smilla Offline



Beiträge: 1.054

08.05.2013 10:02
#5 RE: Mann, war ich mutig! Antworten

Da hast Du so recht, ferrano! Ich sage immer, es ist auch ein riesengroßer Vorteil wenn man das "Klassena....loch" sein Eigen nennen kann: Man sieht so einiges, was die anderen Mamas an ihren Kindern lieber nicht sehen wollen!

Jo007 Offline



Beiträge: 98

09.05.2013 13:08
#6 RE: Mann, war ich mutig! Antworten

Hut ab!

Ich kann mir das so bildlich vorstellen! Alles kreischt und dein Kurzer ganz cool!

Da sieht man mal wieder, dass alle guten Noten und "normales Verhalten" nicht auch gleich einen gesunden Menschenverstand hervorbringen!
Und es auch immer mit Vorleben und Erziehung zutun hat.

Kleines Beispiel von unserer Seite: Mitschülerin zeigt stolz ihre gewonne Trophäe vom Reittunier.
Frosch: "Mußt du dir auch manchmal die Nase zuhalten, wenn Du die Box mistest. Das kann ja echt stinken!"
"Box misten? Ich bekomme mein Pferd geputzt und gesattelt vorgeführt. Ich will reiten und nicht putzen!", da fehl eigentlich nur noch das Gewinnen drin!

Die Mitschülerin würde ihr Pferd in der Schule vosstellen und wenn es äppelt "Igithh" sagen und warten, dass jemand anderes reagiert.

Bin gerade auch am "Haustiertag" vorbei gekommen. Frosch hatte unseren Hund angemeldet (natürlich ohne vorher zu fragen). War aber jemand schneller. Puhh, habe mir echt schon Gedanken gemacht, wie ich unseren alten 60 KG "Dackel" in den 2. Stock der Schule bekomme. Abgesehen mal davon, dass ich mal wieder FREI einreichen müsste bei meinem Chef.

Henni ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2013 22:07
#7 RE: Mann, war ich mutig! Antworten

Einfach nur herrlich...und dann der Begriff "Kackebommel" ich lach mich weg
LG Hennis Mama

 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz