Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 394 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Laura S Offline



Beiträge: 690

19.02.2015 14:52
Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn bekommt seit Mitte der Woche vom Kinderarzt Sulbutamolspray, da er Bronchitis hat. Er neigt seit Baby an dazu, bei Erkältungen gleich spastische Bronchitis zu bekommen, es ging bei ihm schon als Kleinkind oft auch Richtung Pseudo Krupp .
Deswegen verordnet sein Arzt (Auch Kinderpulmonologe) meistens Spray zum inhalieren, da er so schlecht abhusten kann, und ein Hustenanfall nicht selten zum Erbrechen führt. So schön so gut; leider wirkt Sulbutamol und auch Viani Spray aufputschend auf ihn In der Vergangenheit haben wir deswegen auch schon mal ein anderes Medikament bekommen (Atrovent), was nicht so aufputscht, aber der Arzt sagt, dass es auch nicht so gut helfe.

Bei meinem Sohn ist die ADHS feststehende Diagnose, trotzdem hat der Doc wieder Sulbutamol verschrieben, er sagte, wenn er zu sehr aufdreht (also mehr als eh schon), soll ich die Dosis pro Vergabe niedriger dosieren und dafür öfter, also statt alle 3-4 Std 2 Hub, alle 2 Std 1 Hub. Ich bin wirklich froh, dass der Husten besser geworden ist und er lockerer abhustet, auch weniger über den Tag, so dass er heute auch wieder zur Schule konnte. Habe auch die Lehrerin informiert darüber, dass die Unruhe sich ggf verstärkt bei ihm.

Ich muss sagen, er dreht ganz schön auf davon und er ist ja sowieso ein "Hypie". Die letzten Tage waren diesbezüglich . Man kann die normalen Symptome seines ADHS kaum abgrenzen von der zusätzlichen Aufgedrehtheit....Er soll eine mindestens 1 Woche damit inhalieren. Ich frage mich ob es wirklich was bringt, ihm alle 2 Stunden 1 Hub zu geben statt alle 3 std 2 Hub, ob er da wirklich weniger aufdreht, wenn er alle 2 std eine Dosis davon bekommt? Vor allem bin ich ja froh, dass er das mittlerweile so gut mitmacht und genau weiss er muss 2 Hub nehmen. Wenn ich nun alle 2 stunden damit ankomme - das geht auch eh nicht in der Schule.

Ich würde gerne wissen, ob jemand konkrete Erfahrungen damit hat. Ansonsten werde ich wohl hier zuhause die Dosis etwas reduzieren, zumindest zum Abend hin, dass er besser runterkommen kann, denn das war die letzten Abende ziemlich schwer für ihn( ist es ja eh schon, nur noch deutlich heftiger). Ich hoffe mal es bringt was und schwingt dann nicht dazu um, dass er wieder mit der Luft Probleme bekommt und wegen des Hustens nicht schlafen kann.

Ich hoffe das ist jetzt nicht zu sehr OFF-Topic, vielleicht kennt ja jemand ähnliche Probleme mit solchen Medikamenten die die ADHS negativ beeinflussen? Ich bin ja froh, dass er nicht auf Dauer solche Med braucht. Das würde sich ja nicht vertragen auf Dauer....

LG Laura

FaVe Offline



Beiträge: 908

19.02.2015 17:55
#2 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Hallo!

Keinesfalls Off-topic, denn das Problem kenne ich auch.

Schwer zu sagen, wie da am besten umzugehen ist: das Salbutamol wirkt ja eine zeitlang, glaube eben 3 Stunden. Wenn ich richtig erinnere, bewirkt es, dass die Lunge "entkrampft". Zu wenig Wirkstoff scheint mir da auch nicht richtig zu sein.

Bei Salbutamol ist im Beipackzettel ziemlich genau geschrieben, wieviel Wirkstoff ein Kind bekommen darf: wenn ich mir das aber richtig vorstelle: alle 2 Stunden 1 Hub, dann hat er ja noch Wirkstoff vom letzten Mal wirksam, also dann insgesamt doch die gleiche Menge, als ob er gleich 2 nimmt.

;Meiner war mit Spray auch immer etwas munterer, aber ohne Spray in der richtigen Dosis war die Husterei unerträglich: wir haben das halt durchgezogen, eben so lange es nötig war. Manchmal hörte der Husten auch früher auf, oder wurde früher besser, so dass die Anzahl der Hübe weniger wurde.

Evtl. doch mal zu Hause weniger, direkt vorm Einschlafen die letzte Dosis, aber dann doch 2 Hübe, denn Husterei in der Nacht geht ja gar nicht, und da nochmal wecken???!!!

Bei uns wurde irgendwann auf Asthma untersucht, es gibt regelmäßige Lungenfunktionstests, es wurde eine Allergie festgestellt: dieses Winter muss er mit einem Cortisonpräparat täglich inhalieren: hatten wir letzten Winter auch schon: prompt weniger Erkältungen. Dazu hat uns die Kinderärztin an einen Kinderallergologen überwiesen. Davor hatten wir auch einen Winter lang erst spastische Bronchitis, atypische Lungenentzündung ....
Grüße und gute Besserung!

FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Mandelkern Offline



Beiträge: 1.836

19.02.2015 20:36
#3 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Hallo Laura,

Zitat von Laura S im Beitrag #1

Ich würde gerne wissen, ob jemand konkrete Erfahrungen damit hat. Ansonsten werde ich wohl hier zuhause die Dosis etwas reduzieren, zumindest zum Abend hin, dass er besser runterkommen kann, denn das war die letzten Abende ziemlich schwer für ihn( ist es ja eh schon, nur noch deutlich heftiger). Ich hoffe mal es bringt was und schwingt dann nicht dazu um, dass er wieder mit der Luft Probleme bekommt und wegen des Hustens nicht schlafen kann.


Oh ja, diese Erfahrung haben wir auch gemacht . Junior, unser Oberhypie, dreht bei Sulbutamol auch völlig ab. Leider braucht er es ab und zu, und wir eiern dann ähnlich herum wie ihr. Eine Lösung dafür habe ich leider nicht.

Ich selbst habe übrigens in den Schwangerschaften als Wehenhemmer Medikamente mit diesem Wirkstoff bekommen - ich hatte echt die Hölle im Kopf (und keine Ahnung, warum, denn ich wusste damals gar nicht, dass ich ADHS'ler bin).

Nur einen Trost habe ich: Hypies werden in der Pubertät oft träger. Bei der letzten Bronchitis hatten wir mit Junior deutlich weniger Reaktionen also noch vor ein paar Jahren.

Deinem Sohn wünsche ich schnelle und gute Besserung, diese Husterei ist echt doof.

LG, Mandelkern

Regina Offline



Beiträge: 683

19.02.2015 23:24
#4 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Ihr Lieben,

interessante Fragestellung - wie geschickt, dass ich bei einem Lungenfacharzt arbeite :-) Ich werde versuchen, morgen meinen Chef mal wegen der Dosierung (also nur 1 Hub, dafür aber in kürzeren Abständen) zu interviewen.

LG Regina

Wer will, findet Wege! Wer nicht will, findet Gründe!

Laura S Offline



Beiträge: 690

20.02.2015 13:03
#5 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Erstmal vielen Dank für Eure Antworten; es scheint also oft vorzukommen, dass Kinder davon so aufdrehen bzw auch Erwachsene. Und bei Kindern, die sowieso schon aufdrehen, ist es eine weitere Steigerung. Gestern Abend war es wirklich sehr heftig. Dabei hatte er gestern morgen vor der Schule 2 Hub, nachmittags 2 Hub und am Abend nur 1 Hub und auch früher am Abend als den Tag davor, damit es mit dem Schlafen besser klappt.

Am Nachmittag war er wirklich wie aufgezogen, und abends ist er regelrecht "abgedreht". Gestern Abend habe ich nur noch gedacht, dass ich ihm das Zeug auf keinen Fall wieder geben kann, da es seine Hyperaktivität, die er sowieso schon hat, nochmal doppelt so schlimm macht und er war sowas von "drauf" war, ich kann das nicht so beschreiben. Es war kein richtiges Rankommen mehr. Ich war gestern Abend wirklich alle und down Einschlafen wollte dann auch nicht so klappen, er war noch ne ganze Zeit wach, kam aus dem Zimmer, ihm fielen noch so einige Sachen ein und er reparierte zB Sachen in seinem Zimmer usw. So geht das auf keinen Fall bis nächste Woche weiter.

Heute werde ich weniger geben, wenn es der Husten das zulässt. Denn ganz absetzen geht wohl leider noch nicht. Heute früh hatte er 2 Hub vor der Schule, da er da ja längere Zeit verbringt. Am Nachmittag werde ich heute mal nichts geben, da er von einem Schlufreund besuch bekommt und das würde vermutlich nicht gut werden dann... Heute Abend dann vielleicht direkt vor dem schlafen gehen mal ausprobieren, denn einige zeit davor war nicht erfolgreich. Wenn es mit dem Husten bis nächste Woche noch weitergeht, werde ich wohl nochmal zum Arzt und um ein anderes Medikament bitten.

@Regina: das wäre super, wenn du da mal fragst. Ich bin mittlerweile der Meinung, dass er das Zeug auch bei nur 1 Hub nicht verträgt.

Liebe Grüße

Laura

Regina Offline



Beiträge: 683

20.02.2015 13:49
#6 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

.... und weg ist der Chef - Fortbildung! Und heute morgen noch Ausfall unseres Patientenprogramms... sorry, Montag ist ein besserer Tag, um nachzufragen. Aber keine Sorge: ich hab mir schon einen Zettel hingelegt!

Ihr lest von mir - Euch ein schönes Wochenende!

LG Regina

Wer will, findet Wege! Wer nicht will, findet Gründe!

Marge_S Offline



Beiträge: 824

20.02.2015 13:50
#7 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Hallo Laura,

ich kenne den Effekt mit dem "Aufdrehen" von Epilepsiemedikamenten. Ich denke, da sollte man mit dem Arzt verhandeln und gut abwägen, ob es vielleicht Alternativen gibt, auf die man ausweichen kann. Ich würde nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt an der Dosierung etwas ändern.

Liebe Grüße,
Marge

Gegen die Salamisierung des Abendbrots!

Laura S Offline



Beiträge: 690

20.02.2015 15:23
#8 RE: Hat jemand Erfahrungen mit Sulbutamol auf ADHS wirkend? antworten

Hallo Marge, danke für Deine Antwort. Da er heute wesentlich weniger hustet, habe ich die Dosis heute reduziert. Es ist ja keine Dauermedikation sondern nur für die Situation der Bronchitis bei ihm angesetzt. Da er mittlerweile gut abhustet und auch viel weniger über den Tag, halte ich es für ok, etwas runterzugehen. Zum Arzt kommen wir ja auch erst frühestens Montag wieder. Beobachte ja genau, wie sich der Husten weiter entwickelt. Muss abwägen. Er soll ja den Husten so schnell wie möglich los sein aber das Abdrehen sollte nicht dermaßen extrem verlaufen. Montag schaue ich dann wie es ist und werde ggf nochmal zum Kinderarzt um eine Alternative zu bekommen, wenn es noch notwendig ist.

LG Laura

Neu hier »»
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite