Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 830 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2
FaVe Offline



Beiträge: 890

29.03.2015 22:38
#11 RE: Suspendierung von der Schule antworten

Hallo im Forum auch von mir!

Zwei Dinge wurden ja schon dikutiert
1) Ist die Dosierung die richtige? Der 1.4. ist ja jetzt nicht mehr weit, dieses Problem kann also angesprochen werden.

2) Auschluss vom Unterricht oder Schule.... Bzgl. der Kommunikation Schule / Lehrer / Therapeut / Eltern habe ich in deinen Beschreibungen das Gefühl, jeder redet mit den anderen, aber nicht alle miteinander: ein Runder Tisch, von dem du nichts weißt, obwohl an der Schule Rektor und sonst noch alle möglichen Leute von der Diagnose wissen ...

Da muss ein Runder Tisch her, aber mit allen!!! Eltern, Lehrer, Rektor, Therapeut / Schulsozialarbeiter / auch die Betreuer des sozialen Trainings!! Da sollte dann das weitere Vorgehen abgestimmt werden: mit allen, und besprochen werden, welche Konsequenzen für welches Verhalten drohen!!

Wichtiges Argument bei alldem: Ihr tut ja schon einiges!!! Er nimmt Medikamente, er ist in einem sozialen Training und in Behandlung bei einem Psychiater!

Bitte versuche dich mal in deinem Bundesland bzgl. Unterrichtsausschluss bzw. Disziplinarmaßnahmen kundig zu machen: wenn ich für uns nachlese ist ein Ausschuss vom Unterricht nur für zwei oder fünf Tage ohne weiteres möglich, alles, was länger ist, muss die Schulkonferenz entscheiden. Der Begriff Suspendierung fällt in unserem Schulgesetz nicht. Eine endgültige Verweisung von der Schule müßte hier sogar mit dem Jungendamt abgestimmt werden! Und dann ist dein Sohn schulpflichtig! Irgendeine Schule muss ihn nehmen!! Vor allem glaube ich nicht, dass so einfach bis auf weiters ein Ausschluss ausgesprochen wird!! Da muss doch zeitlich definiert sein?? Gab es schon mal Ausschluss vom Unterricht?

Ich habe nicht ganz verstanden, ob Sohni nun schon mal gewalttätig war oder nicht???

Ich gehe davon aus, bei Euch sind jetzt auch Osterferien: das könnte einiges beruhigen, evtl.schon ein paar Tage Zeit geben, eine neue Dosierung zu probieren.

Ich kann verstehen, dass Ihr ziemlich aufgeregt seid.

Leider sind Schulen und Lehrer in den Ferien ja auch nicht wirklich gut erreichbar: aber es schein dringend nötig möglichst in den ersten Tagen nach den Fereien persönliche Gespräche mit den Beteiligten zu führen in denen klar besprochen wird, was wann warum passieren wird.

Wenn es solche Termine gibt: nicht als Mutter mit Kind allein hingehen: mit Vater oder einer anderen vertrauten Person, die auf eurer Seite steht!!!
Zeugen und Protokolle sind bei zu hoch angedrohten Strafen sehr wichtig!!

Grüße FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Reenchen77 Offline



Beiträge: 9

30.03.2015 06:35
#12 RE: Suspendierung von der Schule antworten

hi fave,
danke für Deine ausführliche Antwort. Dieser runde Tisch den Du ansprichst, den gab es vor 3 Monaten beim Psychiater, nannte sich XXL-Gespräch. Es sollte ^^ die Klassenlehrerin teilnehmen und die Sozialpädagogin, von unserer Seite Vater Mutter und ein Freund. Es kam von der Schule nur die Sozialpädagogin, die Klassenlehrerin war nicht abkömmlich und Ersatz gibt gab es nicht. Von meiner Seite erschien der Vater nicht, aus Gründen die niemand nachvollziehen kann.
Das Gespräch lief sehr gut und alle gingen recht zufrieden heim da alles auf den Tisch kam und Lösungen gefunden wurden.
Mein Sohn schlägt von alleine nicht zu, bestätigen die Kinder und Lehrer. Allerdings wird er sehr gern von den anderen aufgezogen und die puschen sich dann wohl so dermaßen auf, dass es zu einer Auseinandersetzung kommt. ( kam 2 mal vor in 2 Jahren) Allerdings ist das wohl hin und her schubsen gewesen. Meines Erachtens nenne ich es nicht gewalttätig sondern Rangeleien unter Jungs, die kein ADHS Kind auch tut.

An dem runden Tisch da, werde ich nicht mit eingeladen sondern erfahre wohl erst danach was beschlossen wurde. So die Aussage des Co Direx.
Mein Sohn kann hier von 2-4 Wochen ausgeschlossen werden in der Schule liegt im ermessen der Schwere aber denke da kommt vorher noch das Urteil über ihn. Ich bin am überlegen ob ich Ihn nicht die Schule wechseln lasse und das neue Schuljahr ihm eine Chance gebe, auf eingestellte Medikamente neu anzufangen. ( Wenn er nicht vorher fliegt)

Ich wünsche einen schönen Start in den Montag mit hoffentlich bald besseren Wetter.

smilla Offline



Beiträge: 950

30.03.2015 08:56
#13 RE: Suspendierung von der Schule antworten

Hallo Reenchen,

also ehrlich? Ein runder Tisch beim Psychologen , ok! Meinetwegen auch ohne Lehrerin, was aber schade ist!
Aber ein runder Tisch in der Schule ist keine Klassenkonferenz wegen disziplinarischen Maßnahmen, an der am Ende Punkte stehen, die greifen wenn Dein Sohn Schwierigkeiten macht!

Ich kann mir nicht vorstellen dass es von Bundesland zu Bundesland so unterschiedlich ist, aber eigentlich MUSS eine KLassenkonferenz stattfinden, auf der die weitere Vorgehensweise abgesteckt wird. Und dann auch defintiv mit Euch Eltern und auch gerne einem Fürsprecher, den Ihr mitbringen könnt!

Die Schule darf Euch ja nicht einfach im Regen stehen lassen und Euch am Ende vor beschlossenen Tatsachen stellen.
Ausserdem sehe ich zwei Rangeleien nicht als Indikation, das als gewaltsame Auseinandersetzung zu werten!

Nun kann es ja sein, daß Dein Sohn eben verbal dermaßen über die Stränge schlägt daß die Lehrer das für untragbar halten. Aber auch darüber sollte in einer Konferenz beschlossen werden, was es für Folgen hätte, käme sowas noch öfter vor.


sie smilla

Reenchen77 Offline



Beiträge: 9

03.04.2015 09:44
#14 RE: Suspendierung von der Schule antworten

Guten Morgen,

Mein Sohn bekommt nun Ritalin LA 20 mg. Der Psychologe meinte wenn er sich damit besser fühlt, was mein Sohn ihm so sagte, dann sollten wir die Tabletten nicht absetzen. Erste Einnahme werde ich ihm heute verabreichen, wollte damit warten bis ich zu Hause bin den ganzen Tag und das beobachten kann, wie er darauf reagiert.
Schule hat sich nicht mehr gemeldet, es kam auch kein Brief der die Suspendierung bestätigt. ( Vielleicht liegt es an den Ferien) Der Psychologe meinte auch, dass Schulpflicht besteht und ich mich auf erstens auf dies berufen kann und das er keinen Gewalt angetan hat. Verbale Ausrutscher^^ wären in einem Rebound wohl keine Seltenheit und dafür geht er ja in das soziale Training, wo keiner erwarten kann, dass es von heute auf morgen greift.
Seit dem bin ich auch dank euch, viel ruhiger um das Thema da ich auch weiss das ich alles erdenkliche tue.
Mein Sohn hat zu dem auch Morbus Perthes. ( Hüftkrankheit) seit 2 Jahren und darf dadurch kein Sport mehr tätigen, was die ganze Sache noch verstärkt.( hatte 2 schwere OPs schon)
Falls sich doch noch was gravierendes tuen sollte in der Sache, werde ich mich sicher melden. ;)
Danke an euch und eure tollen Ratschläge und fürs zuhören.

SCHÖNE OSTERN UND TOLLE FEIERTAGE!

Reenchen

FaVe Offline



Beiträge: 890

03.04.2015 12:53
#15 RE: Suspendierung von der Schule antworten

Hallo!

Dir auch schöen Ostern!

Habe gerade nochmal deine Berichte nachgelesen: du schreibst, du sollst nach Ostern telefonisch nachfragen, wie es weitergeht!!!

Na ich glaube, da würde ich aber morgens mit Sohni im Sekretariat stehen und zumindest einen Termin besprechen, wann und mit wem das endgültig geklärt wird. Das hört sich alles noch ein wenig wischi-waschi an und auch die anderen haben ja geschrieben, dass vor einem Schulverweis / auf Zeit / Suspendierung oder wie auch immer da innerschulisch Absprachen getroffen werden müssen, die auch schriftlich gemacht sein sollten.

Aber jetzt beobachtet mal Sohni, wie sich im Privatleben sein Verhalten und seine Konzentration verhält: vielleicht mal nächste Woche kurze Schulübephasen einlegen???

Lass von euch hören!
FaVe

Wahnsinn ist erblich,
.... man kann ihn von seinen Kindern bekommen

Reenchen77 Offline



Beiträge: 9

03.04.2015 20:18
#16 RE: Suspendierung von der Schule antworten

du schreibst, du sollst nach Ostern telefonisch nachfragen, wie es weitergeht!!!

Ja, der Co Direx sagte das eben so am Tel. das ich den Direx anrufen soll am Montag Mittag und nachfragen wann er wieder in die Schule darf.. bzw. wie es weiter geht.
Die AUSSAGE kam hab ich nun mit einigen auseinander genommen und alle meinten, wenn ich nicht mal was schriftlich habe, was ja nun eine Woche her ist, dann soll ich mir keine weiteren Gedanken machen, dann haben die nichts weiter gegen Ihn in der Hand das er fliegt und er wäre dann eben nur Suspendiert was allerdings in ermessen der Schule dann liegt wie lange.
Ich muss nun eben warten, in der Schule ist eh keiner.

Das mit dem Testen hatte ich so vor, heute stand er allerdings erst spät auf und somit gab ich es ihm nicht, da ich nicht weiss wie lange es wirklich anhält. Aber morgen dann.. Ich hab bei jedem neuen Präparat immer eine riesen Angst, dass was passiert :( voll blöd.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite