Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.599 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2 | 3
rapunzel Offline



Beiträge: 237

17.12.2006 12:27
Concerta antworten

Hallo ihr Lieben!
Bei meiner Suche nach dem ultimativen Medi sind wir nun bei Concerta 18 Mg gelandet.

Ich werde es aber erst in den Weihnachtsferien ausprobiern, damit ich die Wirkung sehen kann. Der Arzt hat gemeint, während der Schulzeit könnte ich eine halbe Ritalin dazu geben.
Wer hat Erfahrung (gute und schlechte)?

Jetzt schon Danke und eine stressfreie 3. Adventwoche!
Liebe Grüße
rapunzel

Simone Offline



Beiträge: 1.078

17.12.2006 15:47
#2 RE: Concerta antworten

Hallo Rapunzel,

das C. ist ja ein Retard-Medi bei dem die Wirkung erst nach ca 1,5 bis 2 Stunden hochgeflutet ist. Wir haben aus diesem Grund auch mit einem schnellwirkenden Medi "angeschubst". Gerade während der Schulzeit hat sich das sehr bei uns bewährt. Ich denke, wenn dein Arzt dir das so gesagt hat, wird das schon in Ordnung gehen.

Leider wurden bei meinem Großen jetzt die mg von 36 auf 54 erhöht, sodass er jetzt die C. im Bett oder direkt nach dem Aufstehen nehmen muss, damit die Wirkung zu Schulbeginn da ist. Anschubsen sollen wir jetzt nicht mehr.

LG
Simone


wir lieben unsere Kinder - auch dann, wenn anderes es gerade mal nicht können

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

17.12.2006 18:07
#3 RE: Concerta antworten

Hi Rapunzel,

sorry, aber Simones Beitrag verwirrt mich etwas. Bei Concerta (egal wieviel mg) befinden sich 22 % des Wirkstoffs in der Ummantelung und werden sofort nach Einnahme freigesetzt - also so wie bei unretardiertem Ritalin, Medikinet etc. - und die Wirkung sollte nach 20 bis 60 Minuten eintreten.

Dass du während der Schulzeit noch mit unretardiertem Ritalin unterstützen sollst, hat wohl damit zu tun, dass bei einer 18er Concerta pro "Ausschüttung" weniger MPH zur Wirkung kommt als bei 5 mg Ritalin. Wie war denn die bisherige Dosierung bei Ritalin?

Jedenfalls ist es gut, wenn du die Umstellung erst in den Ferien machst. Concerta 18 mg ist nämlich ziemlich wenig und dürfte für die Schulzeit nicht ausreichen.

Liebe Grüße
Susanne

gornisch Offline



Beiträge: 430

17.12.2006 21:31
#4 RE: Concerta antworten

Also das Concerta schon nach 20-30 minuten wirkt stimmt nicht.......es dauert ca. eine Stunde bis sie wirkt....

Alle Erfahrungen zeigen, dass man bei Concerta fast immer " anschubsen" muss.
Aber das kann man auch bei 36 mg und bei 54mg tun....wenn man will auch mit einer halben Medikinet, also mit 5mg.
Das ist vor allem dann angebracht, wenn das Kind sehr hyperaktiv ist und ein normaler Morgenablauf ( waschen , anziehen, frühstücken )nicht möglich wäre.
Ich kenne einige Familien, in der der Elterteil der morgens als erstes aufsteht, dem Kind noch vor der Weckzeit eine Medikinet gibt.Wenn das Kind dann später geweckt wird ist ein normaler Morgenablauf möglich, ohne Geschrei und Geschwisterkrieg.....

Nun gibt es ja das neue Equasym retard.Da werden gleich nach 20-30 Minuten 30 % des Wirkstoffs freigesetzt. Die Kapsel soll 8 Std. wirken,kann geöffnet werden und man kann sie auch ohne Frühstück einnehmen.Sie gibt es mit 10mg, 20mg,30mg.Die Fa. wirbt extra damit, dass sie schnell anflutet..........das wollen wir in den Ferien probieren.....mal sehen.
Gruß gornisch

rapunzel Offline



Beiträge: 237

17.12.2006 22:24
#5 RE: Concerta antworten

Hallo Susanne!
Bisher bekommt er morgens 1 Tablette (10 Mg) und in der Schule nimmt er um 10.15 Uhr nochmal eine halbe Tablette.

Nachmittags ist dann leider manchmal das totale Chaos ausgebrochen.

Liebe Grüße
rapunzel

käferle Offline



Beiträge: 476

18.12.2006 01:04
#6 RE: Concerta antworten

naja, bei meinem sohn hat concerta aber auch nach etwa 30 minuten zu wirken begonnen. trotzdem mussten wir mit ner halben medikinet "anschubsen", weil er einer von dieser sorte ist, die gornisch beschrieben hat! (scheint fast so, als würdest du ihn kennen)

unsere erfahrungen mit concerta sind leider nicht so berauschend! angefangen haben wir auch mit 18 mg, die haben die ersten paar wochen SUPERGUT gewirkt und plötzlich garnicht mehr. dann haben wir erhöht auf 36 mg, auch die haben anfangs SUPER gewirkt und dann nicht mehr. das selbe spielchen haben wir mit den 54mg auch durch und da haben wir dann gestoppt, weil er jeweils morgens und zu den hausaufgaben noch mal ne halbe medikinet benötigt hat und wir dann irgendwann zwischen 60 und 65 mg MPH am tag angelangt waren....noch dazu mit unbefriedigendem ergebnis...

dann haben wir nen umweg über eine kombination aus medikinet retard und unretardiert genommen, und sind jetzt wieder bei ganz "gewöhnlichen" medikinet angelangt. langzeitwirkung hin oder her - damit fahren wir einfach am besten und kommen (dank der lieben lehrerin , die in der schule nachdosiert) wirklich gut zurecht!

gornisch Offline



Beiträge: 430

18.12.2006 07:54
#7 RE: Concerta antworten

Hallo Rapunzel
Natürlich hast du am Nachmittag das " normale Chaos " Da wirkt ja das Medikinet schon lange nicht mehr....Selbst bei den Hausaufgaben müsste bei euch das Chaos schon vorprogrammiert sein.......
Wieso gibst du ihm nicht mittags noch eine Medikinet....die würde dann wenigstens die Hausaufgaben abdecken......
Wenn du in den Ferien Concerta probierst, dann mach auch mit deinem Kind ein paar Schulübungen ( Diktat,Rechnen....) dann kannst du nämlich auch sehen ob sich dein Kind wirklich konzentrieren kann. Oft wirkt ein Medi entweder auf Verhalten und nicht so gut auf die Konzentration oder eben andersrum, eher auf die Konzentration und nicht auf das Verhalten.....ausprobieren...

rapunzel Offline



Beiträge: 237

18.12.2006 11:35
#8 RE: Concerta antworten

Hallo gornisch!

Das Medikinet hat überhaupt nicht gewirkt und ich habe es nach einer Woche wieder abgesetzt und Ritalin gegeben.

Bisher brauchte er bei den Hausübungen eigentlich nichts. Aber nun habe ich das Gefühl, er schafft es nicht mehr ohne Medi!
Liebe Grüße
rapunzel

gornisch Offline



Beiträge: 430

18.12.2006 14:59
#9 RE: Concerta antworten

Ach so, dann nimm doch für die Hausaufgaben noch eine Ritalin....
Grüße
gornisch

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

18.12.2006 21:25
#10 RE: Concerta antworten

Hi Ihr beiden Süßen (gornisch und käferle),

jetzt bringt doch die arme rapunzel net vollkommen durcheinander. Sie hat bei den Retard-Medis nicht so eine Riesenauswahl wie wir und muss, wenns dumm läuft, über die Grenze zum Medis beschaffen. Jetzt ist sie glücklich, dass sie an Concerta kommt, da sollten wir es ihr nicht madig machen. Außerdem braucht ihr Bub wenig MPH, da wollen wir ihn doch nicht überdosieren.

Liebe rapunzel,

wenn du jetzt nachrechnest, dann hat dein Arzt völlig Recht: Mit einer 18er Concerta und 5mg Ritalin hat er für die Schulzeit in etwa das, was er bisher auch hatte, nur dass von dem Concerta am Nachmittag dann auch noch ein bisschen was wirkt. Gib ihm also während der Ferien die 18er Concerta und wenn die Schule wieder anfängt morgens noch die halbe Ritalin dazu. Sollte das nicht ausreichen, kannst du ihm probeweise auch zwei 18er Concerta geben (aber dann nix mehr zusätzlich). Melde dich wieder, wenn du weißt, wie er mit der 18er Concerta klarkommt.

Liebe Grüße

Susanne

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor