Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 11.177 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Rose ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 00:08
#41 RE: Concerta antworten

Hallo,

ich denke und denke, denn unser Sohnemann soll demnächst auch auf Concerta umsteigen. Haben Eure Kinder denn nicht trotz Medikament Schwankungen? Ich fand, dass ich die echte Wirkung erst nach Wochen beurteilen konnte, da er ja auch verschiedenen Stimmungsschwankungen unterlegen ist. Manchmal fühle ich- um es perfekt zu machen- müsste man täglich die Werte der Stoffe im Gehirn messen (ich weiss...geht nicht) um dann wirklich die richtige Dosis zu geben. An einem Tag können 10 mg Ritalin etwas zuviel sein, an einem anderen Tag etwas zu wenig. Kommt auf so vieles an. An manchen Tagen springt er mit 180 kmh aus dem Bett, an anderen sitzt er stundenlang vor einer Socke und weiss nichts mehr.

Allen viel Glück! Rose

nikel ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 14:25
#42 RE: Concerta antworten

Hallo Rose,
die Stimmungsschwankungen mit Concerta waren und sind bei meinem Sohn nicht so spürbar, möchte aber auch behaupten es liegt an der Tagesform.
Heute habe ich mit der Lehrerin kurz gesprochen. Er bekam die letzten zwei Tage zusätzlich eine viertel Medikinet (ca. 2-3 mg). Das war zuwenig, mit 5mg zusätzlich war es besser. Aber, für die Hausaufgaben und am Nachmittag sind 5mg zuviel gewesen. Die Stimmung war sehr schlecht
Ich glaube er braucht in der Schule mehr.
Icg fände es auch schön, wenn es ein Messgerät gebe, an dem man den Bedarf ablesen könnte, wie bei einem Diabetiker der Blutzucker.
Sollten wir erfinden und patentieren lassen

Als er 36mg Concerta bekam habe ich gemerkt das es zuviel war, aber die Stimmungsschwankungen waren nicht so wie mit Equasym, das er auch in zu hoher Dosis bekam.

Liebe Grüße
nikel

sila98 ( Gast )
Beiträge:

22.01.2007 12:43
#43 RE: Concerta antworten

Hallo Käferle , hallooooo zusammen

Hm mein Maxe bekommt auch medikinet retard 10 mg(2 mal am Tag ) und bei uns ist es so das ich meinen Sohn hin und wieder nerve ob er seine *Pille* genommen hat , man merkt machmal gar nix ( was die 2. Pille angeht )
Er nimmt sie allerdings erst seid Dez. und seid Januar nimmt er zwei davon

nikel ( Gast )
Beiträge:

22.01.2007 19:24
#44 RE: Concerta antworten

Und wieder positives aus der Schule.........

Er bekommt ja morgens Concerta 18mg + 5mg Medikinet (aber nur 1 mal), Schule klappt also gut.
Aber ca. 12:30 bis 15:30 ist er mieser drauf. Ich habe vorhin auch schoin die Frage gestellt ob es daran liegt, das er soviel nun mitbekommt und dann nach der Schule ausgepowert ist.

Ich habe heute viel darüber nachgedacht....

Könnte es auch sein, das Concerta dann wieder zuwenig ist?? Rebound?? Aber 5mg sind dann wieder zuviel, hab ich schon probiert.
Ich glaube nach dem Concerta verbraucht ist. Versuche ich Equasym 20mg retard. Wären ja 6mg freigesetzt.

Liebe Grüße
nikel

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor