Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 11.177 mal aufgerufen
 Medis - Archiv 2005-2007
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
mama4kids Offline



Beiträge: 633

09.01.2007 06:35
#31 RE: Concerta antworten

Hallo Nikel,

das hört sich doch schon sehr erfreulich an!
"Freudlos" ist ein großer Fortschritt zu "depressiven Verstimmungen", und die Freudlosigkeit
muss ja auch nicht unbedingt mit dem Medikament zusammenhängen,schließlich hat er ja auch viel
durchgemacht in der letzten Zeit.
Vielleicht hat er die Woche in der Schule noch das eine oder andere Erfolgserlebnis, das ihm gut tut,
und er kann dann auch wieder lächeln. Das wünsche ich Euch!

Weiterhin viel Erfolg,
liebe Grüße
mama4kids


Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

nikel ( Gast )
Beiträge:

10.01.2007 22:36
#32 RE: Concerta antworten

Hallo,

Tag 4 verlief nicht gut.
Die Einnahme war um 07:00. Nach der Schule 12:30 hatte er schon schlechte Laune, wollte absolut keine Hausaufgaben machen. Er hat einen Hausaufgabengutschein eingelöst, das war auch gut so, ich hätte ihn zu nichts bewegen können.
Am Nachmittag ist er dann noch mal total hoch gegangen und war kaum zu etwas zu bewegen.
Erst gegen 18:00 wurde es besser, als die Wirkung nach ließ.
Heute habe ich ihm Concerta retard 18mg gegeben. Das war zu wenig, er war wie vor der Medikation und konnte sich bei den Hausaufgaben nur schwer Konzentrieren, die Schrift war deutlich schlechter. Das hat er auch selber gemerkt.

Morgen gebe ich ihm noch mal 36mg und werde mit der Ärztin sprechen.

Dem Vergleich von Susanne konnte ich gut entnehmen wie viel freigesetzt wird so das ich nun glaube 8mg sind zuviel und 4mg zuwenig.
Ich bleibe auf jeden Fall dran.

An gornisch:
in deinem Beitrag zu "Ernährung und ADS" habe ich mich wieder erkannt, so ähnlich war es bei mir auch.
Man will eben nichts unversuchtlassen .

Liebe Grüße
nikel

nikel ( Gast )
Beiträge:

15.01.2007 16:54
#33 RE: Concerta antworten

Hallo ihr Lieben,
heute ist Tag 10. Wir sind nun bei Concerta 18mg, da 36mg irgentwie zu hoch war, angekommen. Da aber 18mg zuwenig sind, bekam er heute 5mg Medikinet zusätzlich.
Ich hatte dann ein Gespräch mit der Lehrerin und siehe da, die Mitarbeit im Unterricht war heute sehr gut.
Seine Laune nach der Schule und auch der Appetit waren gut. ABER.........
Für die HAusaufgaben hat es nicht mehr gereicht. Schlechte Schrift, keine Konzentration, nur gemecker!!!
Morgen gebe ich ihm nach dem Essen noch mal 5mg damit die Hausaufgaben besser klappen.
Gleich muss er noch Mathe machen (dazu war er vorhin nicht im Stande). Schauen wir mal wie es klappt.

Ach ja, am Wochenende habe ich ihm nur 5mg Medikinet gegeben. Null Wirkung gehabt.
Ich warte mal ab, wie das Zusammenspiel von Concerta und Medikinet klappt.

Was ist von Straterra zu halten??? Wäre ein Wechsel sinnvoll?? Wer hat Erfahrung???

Liebe Grüße nikel

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

15.01.2007 22:45
#34 RE: Concerta antworten

Hi nikel,

ein Wechsel zu Strattera ist immer dann sinnvoll, wenn man ALLE MPH-Medis ausprobiert und mit keinem die gewünschte Wirkung erzielt hat. Und vielleicht sollte man, bevor man die MPH-Medis globalgalaktisch abhakt, zumindest mal das gute alte Ritalin (gibts seit über 50 Jahren) ausprobieren.

Rekapitulieren wir mal:

Equasym hat gewirkt, oh ja, Sohnemann hat bloß viel zu viel davon erwischt. Concerta 36 mg hat auch gewirkt, aber es war nicht so wie erwartet. Wir haben vermutet, es war zu viel; doch eine 18er Concerta und 5 mg Medikinet ist als Initialdosis 1,4 mg mehr als eine 36er Concerta. Daraus könnte (Konjunktiv!) man schließen, dass das Medikinet nicht so wirkt wie es soll - zumal du am Wochenende bei 5 mg Medikinet auch keine Wirkung gemerkt hast (hättest du aber müssen, denn 5 mg Medikinet ist mehr, als bei einer 18er Concerta initial wirkt).

Jetzt bleibe mal bei der 18er Concerta zusammen mit 5 mg Medikinet am Morgen und gib nochmal 5 mg Medikinet zu den Hausaufgaben. Doch wenn das Medikinet alle ist, lass dir stattdessen entweder Equasym 5 mg oder Ritalin verschreiben. Oder wenn du lieber nur einmal am Tag was geben willst, dann versuche es mit Equasym retard 20 mg (aber ohne was anderes dazu).

Du siehst, wir sind mit den MPH-Medis noch lange nicht durch. Strattera musst du sechs bis zwölf Wochen geben, bevor du die Wirkung beurteilen kannst. Bei den bisher bekannten Nebenwirkungen von Strattera sind Depressionen erwähnt; wenn dein Sohn schon bei Equasym depressiv war, würde ich nicht unbedingt Strattera geben. Außerdem wird bei Strattera mitunter zusätzlich MPH gegeben. Wir diskutieren hier aber, wie WENIG dein Sohn braucht - da sollten wir den Bedarf nicht auf diese Weise in die Höhe schrauben, solange es noch so viele Alternativen gibt.

Viele Grüße
Susanne

gornisch Offline



Beiträge: 430

16.01.2007 15:18
#35 RE: Concerta antworten

Hallo nikel
da schau an...du wirst ja langsam ein Profi !!!!!
Du hast jetzt schon eine gute Dosis für dein Kind herausgefunden.Sehr gut.
Bleibe einfach mal ein paar Tage bei der Concerta 18 plus 5 Medikinet am Vormittag und 5 für die Hausis....ist doch gut !
Liebe Grüße und ein dickes Lob
gornisch

nikel ( Gast )
Beiträge:

16.01.2007 20:22
#36 RE: Concerta antworten

Hallo,
also 5mg für die Hausaufgaben war zuviel. Schule lief gut, ich bekomme von der Lehrerin täglich Info, ob er sich gut beteiligt hat.
Die Laune und der Hunger nach der Schule waren gut!!

Für die Hausaufgaben werde ich ihm max. eine viertel Medikinet geben, eine halbe ist dann zuviel.
Hat sich dadurch gezeigt, das er sich ins Bett gelegt hat und zu nichts Lust hatte.
Sprache machte er noch alleine, und auch schnell, doch Mathe!
Da ich mir die Uhrzeiten aufschreibe, kann ich für heute sagen, das die 5mg Tablette ca.2,5 Std. wirkte, dann wurde es besser.

Danke für die Blumen gornisch, doch ohne dieses Forum und eure Hilfe wäre ich aufgeschmissen. DANKE, DANKE, DANKE!!!

Noch einmal zu Susanne: ich habe nicht vor auf Straterra umzusteigen, hab nur einiges im Internet darüber gelesen und wollte wissen ob jemand Erfahrung damit hat.
Ich werde noch die 18mg zu Ende geben, sollte es so lange gut gehen bleibe ich dabei.
Wenn nicht, versuche ich noch mal Equasym retard 20mg.

Kann es sein, das die Leistungen besser werden auch wenn es nicht mehr so wirkt?? Ich habe heute abend mit ihm Mathe gemacht, er war abgelenkt, konnte aber viel besser rechnen, alles stimmte.
Oder ist es dann noch die Restwirkung, die zu niedrig ist um konzentriert und alleine zu arbeiten, so gut da das er gut rechnen kann???

Ganz liebe Grüße
nikel

mama4kids Offline



Beiträge: 633

16.01.2007 20:38
#37 RE: Concerta antworten

Hallo nikel,

ob die Mathe-künste am Abend auf eine gewisse Restwirkung zurückzuführen sind oder nicht,
kann Dir wahrscheinlich keiner 100%ig beantworten. Kann nämlich auch sein, dass andere
Faktoren dabei eine Rolle spielen.
Erstens hat er ja jetzt ein gewisses "Aha-Erlebnis", das bedeutet, die Laune steigt von
"depri" über "freudlos" auf "?".
Und zweitens hat er abends durch den gelungeneren Tageslauf vielleicht noch Reserven
statt Müdigkeitsflöhe im Hirn, so dass sogar Mathe noch klappt.
Klingt das nachvollziehbar, oder sagst Du eher "Nee, so ist das nicht"?

Liebe Grüße
mama4kids
Freu Dich wenn es regnet - Es regnet auch, wenn Du Dich nicht freust!

nikel ( Gast )
Beiträge:

16.01.2007 20:47
#38 RE: Concerta antworten

Hallo mama4kids,

der Tagesablauf war wegen heute Nachmittag nicht ganz so toll. Daran lag es wohl nicht.
Vielleicht eher das Aha Erlebnis, das es öfter in der letzten Zeit gab.
Das "drum herum" ist gleich, ich guck mal hier, stell viel Fragen, "nöhle" etwas rum,......
Aber die Art zu rechnen ist anders, besser. Ich glaub um es zu beschreiben fehlen mir die Worte.

Aber besser ist immer gut!

Also wohl der AHA Effekt.

Liebe Grüße nikel

nikel ( Gast )
Beiträge:

17.01.2007 18:32
#39 RE: Concerta antworten

Hallo,
der heutige Tag war gut.
Morgens 1x 18mg Concerta+ 1/4 Medikinet, ca. 2-3mg.

Er hatte zwar zunächst schlechte Laune nach der Schule, war aberauf Hunger zurück zuführen.

Nach einem guten Essen ging es an die Hausaufgaben und die klappten ohne eine weitere Gabe sehr gut.
Alleine und recht schnell.

Wir sind wohl auf dem Weg.

Liebe Grüße
nikel

SusanneG Offline



Beiträge: 8.231

17.01.2007 21:01
#40 RE: Concerta antworten

... immer dranbleiben, nikel ...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor