Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 91 Antworten
und wurde 6.164 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
SusanneG Offline



Beiträge: 8.187

24.05.2016 20:40
#51 RE: Terror für Mama antworten

Zitat von Funky im Beitrag #49
Daraufhin meinte eine Frau beim austeigen, weil er hat nicht aufgehört�� , sie können doch nicht so mit ihrem Sohn umgehen und so jemanden wie sie sollte man doch beim Jugendamt melden, das arme Kind muss jetzt bei dem regen laufen.

Jede Wette: Wenn du nichts unternommen hättest und er hätte weiter rumgehampelt, hätte sie gesagt: Die Eltern von heute lassen sich bloß noch von ihren Kindern auf der Nase herumtanzen, anstatt sie zu erziehen.

Wenn du Rat brauchst bei der Kindererziehung, frag die, die keine haben ...

... weiß Susanne

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Funky Offline



Beiträge: 43

24.05.2016 21:20
#52 RE: Terror für Mama antworten

Wie heftig mir fällt gerade auf das was alle als konsequent empfinden ist schob total normal für mich mein Alltag.
Wie krass !!!!!!!😨

AndreaA Offline



Beiträge: 619

24.05.2016 21:58
#53 RE: Terror für Mama antworten

Alltag ist bei uns die natürliche Konsequenz auch. Das finde ich auch total normal. Du hattest nur gefragt, was für uns Konsequenz heißt und das habe ich beschrieben. Alles andere sind Strafen und die versuche ich aus unserem Alltag rauszuhalten. Klappt nicht immer, aber meistens. Mir fällt gerade noch zur natürlichen Konsequenz ein: Wenn Großsohn für seine Englischarbeit nicht lernt, dann ist die schlechte Note die natürliche Konsequenz.

Anja71 Offline



Beiträge: 55

24.05.2016 22:52
#54 RE: Terror für Mama antworten

Liebe Andrea,
ich lese gerade mit Bewunderung Euren Abend-Zeitplan.
Wie alt ist denn Dein Sohn? (sorry, ich hab das nicht parat und bin auch nicht so firm, dies im Forum zu finden...).

So ähnlich hatten wir uns das auch vorgestellt, ... aber es hat nie geklappt und gab immer Aerger.
Seit ein paar Wochen hat Sohni um 18.30 noch gar keinen Hunger, und da er dann immer nochmals um 19.30 was essen wollte, haben wir nun Abendbrotzeit auf kurz vor 19.00 gelegt, vorher muss er schon im Schlafanzug sein...
Aber wir kriegen in praktisch nicht ins Bett vor 19.50 und auch das nur mit Bitten und Schieben. Schliesslich wollen wir abends dann keine Konflikte mehr aufkommen lassen, sonst schläft er noch später ein...
Denn das ist unser Problem: er braucht ewig zum Einschlafen, vor 21.15 Uhr ist nichts zu machen, ....

Anyway, gut zu wissen, dass es andere mit einem strengen Plan hinkriegen, ... vielleicht müssen wir das dann auch noch mal versuchen und evtl. auch verpunkten, .... auf die Punkte steht er gerade...

Liebe Grüsse,
Anja

Anja71 Offline



Beiträge: 55

24.05.2016 23:00
#55 RE: Terror für Mama antworten

Zum Thema (natürliche) Konsequenz:
Sohni hat viele Konflikte in der Schule, schlägt oft und hat letzte Woche auch einen Jungen am Hals gepackt: Konsequenz war, dass er auf einen Schulausflug zu einem Theaterstück nicht mitgehen durfte.
Ich finde Konsequenzen absolut wichtig, ... frage mich aber, was in diesem Fall eine bessere Konsequenz gewesen wäre. Wenn er allerdings die Lehre daraus zieht, dann ist es vielleicht für einmal OK.
Ein anderes Mal hatte er einem Mädchen etwas kaputt gemacht und dann musste er es ersetzen (und er musste sein Taschengeld nehmen): das finde ich eine richtige Konsequenz.

Funky Offline



Beiträge: 43

25.05.2016 06:29
#56 RE: Terror für Mama antworten

Guten morgen Anja,
Zu dem Zeitplan, wie haben auch einen und er funktioniert total gut, ich habe ihn mit Junior zusammen erstellt, wir haben ihn auch beide unterschrieben wie einen kleinen Vertrag.
Genauso mir dem Zähne putzen, hängt ein Vertrag im Bad, dass er ohne Theater Zähne putzen geht.
Also alles was Diskussionen auslöst , haben wir einen Vertrag aufgesetzt.
Was das essen betrifft, haben wir auch mega Probleme, Junior verweigert fast alles was er kauen muss , wir Ködern ihn gerade mit Nachtisch.
Ich hasse es so sehr , wenn ich ihn sozusagen erpressen muss aber anders geht es zurzeit nicht. Wir essen Punkt 18 Uhr, er bekommt ab 16.30 Uhr auch nichts mehr zwischen durch , so dass er auch wirklich Hunger hat.
Es klappt relativ gut.

AndreaA Offline



Beiträge: 619

25.05.2016 06:29
#57 RE: Terror für Mama antworten

Hallo Anja,

wir haben mit Zwergi einen Vertrag geschlossen und die Punkte schriftlich festgehalten. Jeder hat unterschrieben. Der Vertrag beinhaltete dass er 15 Minuten Nintendo darf, wenn er die Hausaufgaben in weniger als 60 Minuten hinbekommt.
Dass er abends halt 30 Minuten Fernsehen darf, aber um 18:45 Uhr Schluss ist und das er um 19:15 Uhr im Bett liegen muss und um 19:45 Uhr Licht aus ist. Das mit ausgezogen sein, Abendbrot gegessen habenund Zähne pputzen haben wir ohne Vertrag dazu genommen. Einfach Erfahrungswerte, dass es so herum besser klappt als erst Fernsehen und dann erst Abendbrot etc. Das gilt jetzt allerdings für meinen Zwergi. Jedes Kind ist ja anders. Ich denke, da muss jeder seinen Rhythmus finden. Zwergi ist jetzt 9 Jahre alt. Aber auch wenn bei uns (meistens) um 19:45 Uhr das Licht aus ist, kann es noch bis 20:30 Uhr dauern bis Zwergi eingeschlafen ist. Er hört dann immer Musik CDs. Zur Zeit ist es Starlight Express. Mir ist halt wichtig, dass er schon mal ruhig im Bett liegt. Da kommt er schon mal zur Ruhe. Das tut ihm gut.

Unser Zwergi hat / hatte auch die Probleme mit Wutanfällen in der Schule. Er hat sogar mit Stühlen geworfen. Seitdem er Medis bekommt, ist das sehr viel besser geworden. Jetzt hat er nocheinen I-Helfer bekommen und jetzt sind wir ganz zufrieden.
Bekommt dein Sohn Medis?

L. G. Andrea

Greeny Offline



Beiträge: 66

25.05.2016 08:12
#58 RE: Terror für Mama antworten

Hallo Andrea,
Sohni hatte vor etwa vier Wochen ein Mädchen sehr stark auf die Nase geboxt.
Unsere Konsequenz war das er sich persönlich entschuldigen musste er bastelte sogar ein Loomiband und eine Papierblume.
Wie es dann so weit war traute er sich nicht es war ihm sehr peinlich die Mutti des Mädchen unterstütze uns indem sie bat das ihre Tochter doch drinne die Fische einmal Sohni zeigen kann und dort entschuldigte er sich unter vier Augen.
Hinzu kam das die Oma des Mädchens sie aus dem Hort holte und Sohni wurde sehr böse abgesehen das hat gegessen. Ich war nicht dabei er erzählte es und ich sagte ihm wenn es einer mit ihm gemacht hätte das ich da auch so reagiert hätte.
Eine weitere Konsequenz war,
er hatte an dem Tag des Geschehens einen Zahn verloren es war an einem Donnerstag.
Die Zahnfee kam aber erst nach der Entschuldigung und diese erfolgte am Sonntag.
Hinzu kam leider noch ein von meinem Mann ausgesprochens Fernsehverbot.
Ich machte es mit gab aber den Hinweis das es nicht logisch ist. Und nicht noch mal ausgesprochen werden sollte.

Liebe Grüße Greeny

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

25.05.2016 12:32
#59 RE: Terror für Mama antworten

Konsequent inkonsequent - fällt mir bei dem Thema immer wieder ein.
Manche Dinge muss man einfach nach Gefühl entscheiden finde ich. Ich finde es zum Beispiel schrecklich, wenn Kinder nur noch mit Tablet, Handy, Nintendo oder dergleichen herumsitzen. Bei einer Familienfeier aber z.B. wo nur Erwachsene sind und keine anderen Spielpartner da sind, muss so was einfach mal erlaubt sein. Sind andere Kinder da, müssen sie es einfach schaffen auch mal miteinander zu spielen (klappt bisher auch immer ganz gut).

Ebenso mit dem abendlichen Fernsehen, normalerweise darf unsere Tochter eben nur dann fernsehen, wenn wie bei einigen anderen auch, wir gegessen haben und sie sich fürs Bett fertig gemacht hat. Kommt der Papa später nach Hause (wir essen grundsätzlich abends zusammen) dann darf sie halt so lange fernsehen bis Papa da ist und wir essen später. Und auch dann gibt es von den Regelungen Ausnahmen... freitags z.B. darf sie länger gucken aber eben nur wenn die Woche an sich keine unschönen Dinge parat hatte und sie auch so sich an alle anderen Regeln gehalten hat.

Und ja, Konsequenz hat auch etwas mit Strafe zu tun. Die Strafe ist nur manchmal nicht so eindeutig ersichtlich...

@ Greeny - unsere Tochter musste sich auch schon bei anderen Kindern entschuldigen, ich finde das ist aber auch ein wichtiger Lernprozess. Sie hatte z.B. mal die Stiefel von einem Mädchen versteckt. Sie waren alle auf einem kleinen Feld und haben sich die Schuhe ausgezogen. Das andere Mädchen ist ein kleines Aas und weiß mit Worten zu provozieren. Meine Tochter kann sich da nicht so wehren und hat eben die Stiefel versteckt. Der Vater kam wutschnaubend bei mir an, was ich doch für ein ungezogenes Kind habe. Ich habe ihn gefragt, warum seine Tochter denn die Stiefel überhaupt ausgezogen hat.
Später habe ich mit meiner Tochter darüber gesprochen, sie sagte dann was passiert ist und ich musste ein wenig schmunzeln (nur innerlich natürlich). Sie selbst musste dann zu dem Mädchen hin und sich entschuldigen, sie hat ihr auch gezeigt wo die Stiefel lagen.
Als ich das Mädchen beim nächsten Mal alleine angetroffen habe, hab ich zu ihr gesagt, dass 1. diese Wiese tabu ist (gilt auch für meine Tochter, da ist ein Sumpf in der Nähe) und 2. Schuhe einfach mal an die Füße gehören (da liegt auch viel Mist rum, wo sie sich verletzen könnten).
Konsequenzen hat meine Tochter alleine daraus gezogen, sie spielt mit diesem Mädchen nicht mehr. Im übrigen hätte sie die Stiefel auch alleine finden können, sie lagen ziemlich offensichtlich nur an einer anderen Stelle.
Was ich nur dabei feststelle... es gibt immer zwei Seiten, dein Sohn Greeny hat dem Mädchen sicherlich sehr weh getan aber hat er auch erzählt was vorher passiert ist?
Ich hinterfrage solche Szenen jetzt immer... Tochter hat schon diverse Male ihre Zähne in kleine Jungs gebohrt, nicht schön und schmerzhafter Bluterguss... aber wenn man kleinen Mädchen vorher an den Haaren zieht oder ihnen was wegnimmt, dann muss Junge schon mal mit Konsequenzen rechnen. GsD hat das seine Mutter auch so gesehen.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

Greeny Offline



Beiträge: 66

25.05.2016 13:05
#60 RE: Terror für Mama antworten

Ja Mona Lisa über das warum haben wir gesprochen er hätte zu einer Musik AG hin gehen können es war auf freiwilliger Basis kein Monatsbetrag, stundenweise halt die Finanzielle Leistung. Er durfte da entscheiden, er wollte aber nicht so recht jedenfalls schickte an diesem Tag ein Erzieher das Mädchen zu ihm wegen der AG er sagte das er nicht möchte. Bemerkt sei das er auch von einer hypersensibilität betroffen ist und das Mädchen tippte ihn auf den Oberarm und das war wohl der Auslöser wo er sich womöglich eh schon in die Enge gedrückt fühlte. Das Thema Musik AG ist nun gänzlich komplett erledigt.

Aber seit diesem Tag gibt es keine Klagen mehr von wegen er hat ein.Mädchen gehauen oder gekniffen ect.

Liebe Grüße Greeny

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite