Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.559 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
AndreaA Offline



Beiträge: 780

19.05.2019 15:24
#31 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #29


Obwohl er seit der ersten Klasse Medis bekommt halten sich die Adhs-Symptome hartnäckig, auch die Einschlafprobleme, so daß wir es beibehalten.


Die ADHS ist ja auch keine Krankheit, die man heilen kann. ADHS hat man von Geburt bis zum Tod. Das einzige ist, dass man sich Strategien für einige Probleme zurechtlegt mit der Zeit. Z. B. hängt mein Schlüssel immer am Schlüsselkasten. Das habe ich mir angewöhnt. Mein Terminkalender klingelt immer schon 2 Stunden vor dem Termin etc. Trotz allem falle ich noch Gesprächspartnern ins Wort oder gestikuliere so stark, dass ein guter Bekannter schon immer vorsichtshalber meine Tasse, Glas etc. zur Seite schiebt.....

Zitat

Deutschen Ärzte lehnen Melatonin als Einschlafhilfe für Kinder grundsätzlich ab. Das soll in anderen Ländern wir Frankreich ganz anders sein und ist, so vermute ich, eher ein kulturelles und weniger ein medizinisches Thema. VG



Das kann ich nicht bestätigen, dass deutsche Ärzte grundsätzlich Melatonin für Kinder ablehnen. Es gibt da solche und solche. Ich kenne einige Kinder die Melatonin auch verschrieben bekommen. Die kommen allerdings ohne das Melatonin in keine Tiefschlafphase, weil ihnen das Hormon fehlt.

Laura S Offline



Beiträge: 786

19.05.2019 16:31
#32 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Zum Thema Schlafen und MPH kann man auch ja auch wirklich keine allgemeingültigen Aussagen treffen. Mein Sohn schläft ZB wesentlich besser ein, wenn er abends noch etwas MPH-Wirkung übrig hat. Ansonsten puscht er vorher sich noch wieder so hoch, dass es ihm schwerer fällt einzuschlafen.

Einschlafprobleme hat er manchmal zwar auch (gelegentlich), aber das ist meistens zB Sonntags. der Übergang von Wochenende wieder zur Woche, da kann er dann abends auch manchmal nicht einschlafen. Ich glaube, da liegt es aber eher daran, dass er morgen länger geschlafen hat und abends dann wieder normal ins Bett gehen soll, wie unter der Woche.

Am besten man beobachtet es erstmal eine Weile, gerade, wenn man einen Medi-wechsel hatte, wie es sich mit dem schlafen verhält und entwickelt. Und wenn es weiterhin Probleme gibt, wäre die Minimaldosis MPH unretariert ja erstmal eine Idee, die man testen kann. Eine Weile hat mein Sohn das auch bekommen, und wir haben damit gute Erfahrungen gemacht, das ist aber wirklich sehr unterschiedlich.



LG Laura

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz