Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.555 mal aufgerufen
 Diagnostik, Therapie, Medikation
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

08.02.2017 09:20
#1 Concerta und Einschlafen Antworten

Mona Lisa, damit machst du ein neues Fass auf ... also mache ich mal damit einen neuen Thread auf ... SusanneG

...

Wie ist das bei der Concerta am Abend mit dem Einschlafen? Im Moment kämpfen wir ja immer sehr und gerade in den Ferien oder am Wochenende wo wir selber später ins Bett gehen, ist bei unserer Tochter fast kein Ende zu finden... manchmal bin ich eher im Bett als sie :( (dann ist mein Mann aber noch wach).

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

SusanneG Offline



Beiträge: 8.808

08.02.2017 12:00
#2 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Neues Fass, siehe oben ...

Methylphenidat wirkt individuell - wir hatten das schon mal . Ich glaube nicht, dass das Nicht-Einschlafen-Können direkt mit der Einnahme von MPH oder einem bestimmten MPH-Medi zusammenhängt; das ist aber meine subjektive Meinung. Indirekt sehe ich da durchaus einen Zusammenhang - und zwar darin, dass der Tag mit MPH anders abläuft und daher auch das Einschlafen anders ist. Bei Concerta (und MPH Neuraxpharm) kommt hinzu, dass die Wirkung je nach Alter des Kindes nahezu den ganzen Tag abdeckt und das Einschlafen zeitlich mit dem Wirkungsende zusammenfällt.

Doch auch im Zusammenhang mit Medis, die am Nachmittag alle sind, taucht immer wieder die Frage nach dem Einschlafen auf - insbesondere dann, wenn sich die Einschlaf-Problematik erst unter MPH zeigte.

Und dann gibt es noch die Kinder mit ADHS, die von Anfang an nicht gut ein- und durchschlafen konnten.

Grrr ... die Pflicht ruft! Wir lesen uns später wieder ...

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

SusanneG Offline



Beiträge: 8.808

08.02.2017 21:24
#3 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #1
Im Moment kämpfen wir ja immer sehr und gerade in den Ferien oder am Wochenende ...

Hier müssen wir differenzieren.

Unter der Woche gibt es einen einigermaßen strukturierten Tagesablauf und die Ins-Bett-Geh-Zeit ist mehr oder weniger kurz nach dem Wirkende von Concerta oder MPH Neuraxpharm. Manche Kinder drehen dann auf und das Einschlafen wird schwierig. Wenn möglich, sollte man dann eine "ruhige Phase" - gerne mit einem Tässchen Melissentee - als Ritual einbauen.

MPH unterdrückt meistens den Appetit - auch Concerta. Ich selbst merke das Wirkende von Concerta, wenn ich anfange, ständig zum Kühlschrank zu gehen . Vielleicht braucht Töchterchen nach zwölf Stunden MPH so etwas wie einen Nachtisch? Jadoch, dann geht man eben danach (nochmal) Zähne putzen .

Wenn das alles nicht weiterhilft, kann man es mit einer Mini-Dosis sofort freisetzendes MPH versuchen. Bitte KEIN Retard-Präparat und nicht mehr als 2,5 mg. Um Missverständnisse zu vermeiden: Diese Mini-Dosis soll nicht dabei helfen, müde zu werden. Sie soll dabei helfen, die Gedanken, die unsortiert im Bienenstock herumschwirren, zu sortieren. Also bitte nicht warten, "bis die Tablette wirkt", sondern nach der Einnahme gleich ab ins Bett. Je nachdem, wie Euer Abendritual aussieht, kann man dann noch erzählen, kuscheln, vorlesen, lesen ... doch bitte nichts mit "blauem Licht" (= Bildschirm).

Am Wochenende und in den Ferien geht man nicht nur gerne später ins Bett - man steht auch später auf, frühstückt länger ... und nimmt die Concerta später ein. Rechne einfach mal nach ...

Ein ganz besonderes Problem ist das Einschlafen am Sonntagabend. Hier habe ich leider keine Idee - dieses Problem haben wir bis heute ... ist irgendwie anhänglich.

Es kann natürlich sein, dass ich jetzt total an deiner Frage vorbei geantwortet habe ...

... fürchtet Susanne

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Anja71 Offline



Beiträge: 55

08.02.2017 21:56
#4 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Liebe Alle,
Einschlafen mit Medis speziell mit Concerta ist bei uns auchc ein riesiges Problem.
Wir haben ein festes Ritual (Lesen, Kuscheln), feste Zeiten, in denen ins Bett gegangen wird...
Aber Sohni quält sich und kann einfach nicht einschlafen, obwohl er furchtbar müde ist,... und es scheint auch nicht, dass ihm um 21 Uhr noch 1000 Gedanken im Kopf herumschwirren.
Irgendwo meine ich mal gelesen zu haben, dass unter MPH auch die Melatonin-Produktion beeinflusst wird - wobei das nicht erklärt, warum auch bei kürzerem Retardpräparat das Einschlafen schwierig ist. Diese Nebenwirkung gibt es ja auch bei manchen Antiobiotika, und insofern haben wir das auch selber schon erleben können, wenn man einfach nicht (ein-)schlafen kann unter dieser Medikation.

Wir sehen jedenfalls einen grossen Unterschied zwischen Tagen mit Medis und Tagen (am Wochenende oder Urlaub) ohne. Da geht's dann doch viel schneller, eine Stunde weniger sich im Bett herumquälen...

Wir probieren auch, die Tablette am Morgen so früh wie möglich zu geben, aber vor dem Frühstück geht gar nicht, ... Das späte Einschlafen und wiederum dennoch frühe Aufwachen ist ein Problem, da es zu chronischem Schlafmangel bei Sohni führt... Insofern ist dies auch eine grosse Baustelle für uns, wobei wir nicht so richtig wissen, was wir machen sollen.

Liebe Grüsse

SusanneG Offline



Beiträge: 8.808

08.02.2017 22:54
#5 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Zitat von Anja71 im Beitrag #4
... und es scheint auch nicht, dass ihm um 21 Uhr noch 1000 Gedanken im Kopf herumschwirren.

Wetten, dass es doch so ist? Es würde mich doch seeehr wundern, wenn ihm abends keine tausend Gedanken im Kopf herumschwirren würden. Wenn nicht, müsste man die ADHS-Diagnose infrage stellen. Im Ernst, ganz ohne Ironie.

Zitat von Anja71 im Beitrag #4
... dass unter MPH auch die Melatonin-Produktion beeinflusst wird ...

Hier wird Ursache und Wirkung verwechselt. Bei Menschen mit ADHS erfolgt die Melatonin-Ausschüttung grundsätzlich später, das hat mit MPH nicht das Geringste zu tun. Bei Erwachsenen sind es 105 Minuten, bei Kindern ... öhm, ohne Gewähr ... 40 Minuten.

Zitat von Anja71 im Beitrag #4
Wir sehen jedenfalls einen grossen Unterschied zwischen Tagen mit Medis und Tagen (am Wochenende oder Urlaub) ohne. Da geht's dann doch viel schneller, eine Stunde weniger sich im Bett herumquälen...


Also, wenn der Unterschied so krass ist, sollte man mal die Medikation genauer hinterfragen. Ich weiß, wir haben das schon mal diskutiert - ich habe es aber gerade nicht auf dem Schirm, was da Sache ist.

Zitat von Anja71 im Beitrag #4
Das späte Einschlafen und wiederum dennoch frühe Aufwachen ist ein Problem, da es zu chronischem Schlafmangel bei Sohni führt...

Wie viele Stunden Schlaf kriegt er denn ab?

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Zottel Offline



Beiträge: 2.448

09.02.2017 12:11
#6 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Mein Sohn konnte schon bevor er MPH bekam schlecht (alleine) einschlafen.
Mittagsschlaf war nahezu unmöglich.

In der ersten Klasse sagte er abends, dass sein Kopf so voll sei.

Mit MPH (Beginn in Klasse 1) dauerte es abends tatsächlich noch länger, vor allem,
wenn er später als sonst ins Bett ging.

Als er in der ersten Klasse mal nicht einschlafen konnte sagte er zu mir: "Wenn ich
jetzt meine Tablette einnehmen würde, dann könnte ich mich viel besser aufs einschlafen
konzentrieren"....

Er hat schon als Grundschüler abends ein Tässchen Melissentee geordert.

Mit der Pubertät hat sich das Einschlafproblem übrigens erledigt.

Er ist inzwischen 16 Jahre alt. Er nimmt ebenfalls Concerta - um 22 Uhr geht er ins Bett,
meistens schläft er dann auch

Blätterspiel Offline



Beiträge: 17

10.02.2017 12:11
#7 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Hallo, wir haben und hatten auch schon immer Probleme mit dem einschlafen, egal ob ohne mphd oder mit bzw. Jetzt concerta. Während der Kita Zeit dachte ich auch es sind die verwirrenden Gedanken. Jetzt mit 7 wo er in die Schule geht malt er nach dem schlafenden Mandalas aus oder spielt mit Legos, ist also fokussiert. Die Augen grau und rot und er wirkt extrem müde so dass ich den Eindruck habe, dass es eher etwas biochemisches ist. Melatoninmangel hört sich für mich plausibel an, gibt es den Untersuchungen über diesen Zusammenhang? Liebe Grüße

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

10.02.2017 13:17
#8 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Hallo Susanne, danke für deine Erklärungen und danke fürs abkoppeln.

Im Moment nimmt sie ja Medikinet Retard 20 mg. Das mit der Concerta war jetzt nur ein Gedankenspiel von mir, weil wenn die eine längere Wirkdauer hat, wie wirkt sich das dann auf die Einschlafzeit aus? Aber gut, hast du ja erklärt. Concerta fällt bei uns wegen Laktose ja dann sowieso raus.

Hab jetzt einen Termin bei der Ärztin gemacht und werde das explizit dort noch mal ansprechen... allerdings, wie auch schon gesagt wurde, die Einschlafprobleme hatten wir immer schon. Mittagsschlaf im Kindergarten hat sie seit sie 4 Jahre alt ist nicht mehr gemacht oder nur unwillige oder spät, wenn die anderen Kinder schon wieder aufgewacht sind. Und auch so kann sie ohne Medis gut die Nacht zum Tag machen... ich schiebe es auf ihr Geburtstdatum und die Uhrzeit, Neujahr... kurz nach 1 Uhr... andere Kinder verschlafen den Jahreswechsel, mit unserer Tochter haben wir schon immer durchgefeiert.

Allerdings merke ich auch jetzt schon, dass wir in ein anderes Alter kommen. Sie ist zwar erst 10 aber die Pubertät naht und sie hat jetzt Wochenenden wo sie weitaus länger schläft als ich. Bis vor einiger Zeit war am Samstag oder Sonntag um 6.30 Uhr die Nacht vorbei (ins Bett gegen 22 Uhr also nicht viel Schlaf) - jetzt schläft sie bis um 9 Uhr oder länger.

Wie gesagt, Termin bei der Ärztin steht an... mal gucken was sie sagt - auch wegen Laktose

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

SusanneG Offline



Beiträge: 8.808

10.02.2017 16:48
#9 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Gut, dass ich dieses Thema in einen Extra-Thread gepackt habe ... ist wohl nach wie vor ein heißes Eisen ...

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #7
... egal ob ohne mphd oder mit bzw. Jetzt concerta.

Smartphones folgen beim Schreiben eigenen Regeln . Mein smartisch ist noch nicht perfekt, aber ich arbeite daran . Meinst du "... ohne MPH oder mit MPH bzw. jetzt Concerta"?

Sorry, bei Medis bin ich ausgesprochen pingelig; zumal wir parallel ja noch eine Medi-Diskussion am Laufen haben, bei der es auf jedes kleine Fitzelchen ankommt. Falls ich das also richtig lese - "mit MPH bzw. Concerta" - muss ich hier klarstellen: MPH ist der Wirkstoff. Concerta ist ein Handelsname für ein Medikament mit dem Wirkstoff MPH.

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #7
... es sind die verwirrenden Gedanken.

Japp!

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #7
... malt er nach dem schlafenden Mandalas aus oder spielt mit Legos, ist also fokussiert.

Fokussiert? Hmmm ... ich würde sagen, er strengt sich furchtbar an und versucht mit allen Mitteln, sein Gedankendurcheinander in geordnete Bahnen zu lenken.

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #7
Die Augen grau und rot und er wirkt extrem müde so dass ich den Eindruck habe, dass es eher etwas biochemisches ist.

Er wirkt nicht nur müde - er IST müde! Und ja, es ist etwas biochemisches . Seine Neuronen feuern wie wild und seine Neurotransmitter kriegen den Ansturm der Reize nicht geregelt.

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #7
... Melatoninmangel ...

Obacht! Es mangelt ihm (höchstwahrscheinlich) nicht an Melatonin. Doch die Melatonin-AUSSCHÜTTUNG erfolgt verspätet.

Zitat von Blätterspiel im Beitrag #7
... gibt es den Untersuchungen über diesen Zusammenhang?

Ja, es gibt Untersuchungen über diesen Zusammenhang und nein, in den Diskussionsforen machen wir keine Quellenangaben

LG Susanne

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Blätterspiel Offline



Beiträge: 17

10.02.2017 19:56
#10 RE: Concerta und Einschlafen Antworten

Vielen danke für die Rückmeldung zum aktuellen fachlichen Standpunkt!! Unser Psychologe hatte hierzu keine Idee und mich an den Kinderarzt verwiesen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz