Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.568 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Rebella Offline



Beiträge: 21

15.06.2018 20:48
Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Hallo erst mal ich bins Rebella

Also weiss nicht wie und wo ich anfangen soll. Ist auch total neu und war noch nie zuvor in nem Forum oder Selbsthilfe o.ä. ich kann auf jeden Fall sagen dass irgendwie jetz alles auf einmal total einleuchtend ist aber bin total verunsichert und weiss nicht weiter.

Also Versuch mal von vorne anzufangen...bin 32 und wurde letztes Jahr September von der lieben Polizei angehalten. Bis dato habe ich jeden Tag eine erhebliche Menge Marihuana geraucht und lange Rede kurzer Sinn ...mitgenomm Blut ab und Post bekomm der Lappen ist jetz weg ich habe unter Panik direkt nach der Kontrolle aufgehört und bin psychisch etwas aus den Fugen geraten.

Ich habe mein Leben lang Probleme gehabt aber hätte die ganzen vielen Probleme Niemals auf ADHS geschoben ich hatte ein ganz falsches Bild vorher von diesem Syndrom und schon vor ein paar Jahren sagte mir ein adhsler ich solle mich untersuchen lassen es sprechen Sachen dafür und hat mir ein Link geschickt welches mich zum heulen gebracht hat weil ichvmich so extrem mit den symptomen identifiziert habe ...kurz danach habe ich das alles erfolgreich mit Konsum verdrängt bis das jetz mit dem Lappen kam und weil ich nicht klarkam auf alles von ich zu meiner Ärztin die mir drei Überweisungen gab einmal zur psychatrische amvulanz wegen persönlichkeitsstöeung marihuanasucht😂 und v.a. ADHS.

war erst beim Psychiater um die Ecke der mich mit nem Rezept und dem Satz ich käme aus ner kaputten Familie und wäre der typische zappelphillip wieder entlassen!und solle in nem Monat wieder kommen ...ich kam nicht wieder und die Tabletten nahm ich aus Angst vor Nebenwirkungen auch nicht dann bin ich in die psychiatrische Klinik gegangen in die notfallstunde für kiffer. ..

als ich nach nee Stunde reden fertig war nahmen die mich für ne Studie für ADHS und Sucht auf um neue Erkenntnisse darüber zu gewinnen und die Zusammenhänge von sucht und ADHS blabla...jetz musst ich letzte Woche noch Tests am Computer machen und diesen Montag stellen die mir meine Diagnose vor

habe so Angst und bin aufgeregt...was ist wenn ich es habe und wenn nicht was habe ich dann.?die wollten mir nichts sagen bevor die nicht alle Ergebnisse zusammen haben und das schlimm St ist da sitzt der overprofessor Oberarzt und meine Psychologin die alles gemacht hat und weiss nicht mehr weiter...wenn ich das dann Schwarz auf weiss hab dann ist es gut...dann weiss ich wenigstens warum alles so ist wie es ist...

dachte immer hab ein Weg und hab alles versucht zu verstecken und alle sagen geh mal zum joga oder warum bist du so von hü auf hott warum nicht ordentlicher warum dies warum das 😣kein Bock mehr...aber wenn es was anderes ist ach kein Plan...mein Freund sagt nur ich soll mich nicht da reinsteigern tolle Hilfe.

..vielleicht versteht mich einer?
Liebe Grüsse an alle

SusanneG Offline



Beiträge: 9.717

15.06.2018 21:47
#2 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Hallo und herzlich willkommen in unserem Forum! Damit ich deinen Beitrag überhaupt lesen kann, habe ich erst mal ein paar Absätze eingebaut.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
ich bins Rebella

"Rebella" fand ich toll als Nick, aber irgendwas hat beim Registrieren nicht geklappt. Jetzt bin ich froh, dass du es doch geschafft hast. Wenn du hier im Forum lieber "Rebella" heißen möchte, sag Bescheid. Das kriegen wir hin.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
ich habe unter Panik direkt nach der Kontrolle aufgehört

Das ist schon mal gut. Und? Blieb es beim aufhören?

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
... der mich mit nem Rezept und dem Satz ich käme aus ner kaputten Familie und wäre der typische zappelphillip wieder entlassen ...

Arrrgh ! Ich reiß mich jetzt mal zusammen und kommentiere das (erst mal) nur ganz knapp. Was stand denn drauf auf dem Rezept? Ne kaputte Familie macht keine ADHS - es könnte aber eine ADHS dafür verantwortlich sein, dass die Familie etwas "kaputt" ist. Gab es denn außer dem "typischen Zappelphilipp" noch andere Infos zu ADHS?

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
... die Tabletten nahm ich aus Angst vor Nebenwirkungen auch nicht ...

Hat der Arzt etwas zu den Nebenwirkungen gesagt? Oder ist das die durch die Medien verbreitete Nebenwirkungs-Paranoia?

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
habe so Angst und bin aufgeregt...was ist wenn ich es habe

Wenn du es hast, dann hast du ADHS. Das ist jetzt nicht wirklich schlimm und dürfte für dich nur eine Erklärung für diverse Erlebnisse sein.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
und wenn nicht was habe ich dann.?

Es kommt leider selten vor, dass sich das jemand fragt. Lass nicht locker! Wenn es keine ADHS ist, was isses dann? Frage, bis du eine Antwort darauf bekommst.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
mein Freund sagt nur ich soll mich nicht da reinsteigern tolle Hilfe.

Du hast Recht - das ist keine große Hilfe.
Dein Freund hat Recht - hör auf, dich da reinzusteigern. Das hilft rein gar nix.
Sei dankbar, dass dein Freund bloß "nicht reinsteigern" sagt; manche Betroffene müssen sich vom Partner endlose Argumentationen aus den Medien anhören. Das ist dann wirklich ätzend.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1
...ne Studie für ADHS und Sucht ...

Mädels, haltet mich bitte davon ab, hier allzu deutlich meine Meinung zu schreiben .

Lass dir bitte genau erklären, was durch die Studie erforscht werden soll. Immerhin bekommst du dadurch ein paar Informationen über ADHS.

Soviel für jetzt ... da kommt sicher noch mehr.

Viele Grüße
Susanne

Lesen gefährdet die Dummheit

JaNi Offline



Beiträge: 852

15.06.2018 23:08
#3 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Hallo Rebella, sei willkommen hier.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1


Ich habe mein Leben lang Probleme gehabt aber hätte die ganzen vielen Probleme Niemals auf ADHS geschoben, ich hatte ein ganz falsches Bild vorher von diesem Syndrom...

Da bist du nicht alleine. Bevor ich wusste, was ADHS ist hatte ich auch ein falsches bis gar kein Bild.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1

habe so Angst und bin aufgeregt...was ist wenn ich es habe und wenn nicht was habe ich dann.?die wollten mir nichts sagen bevor die nicht alle Ergebnisse zusammen haben...


Wenn du ADHS hast weißt du endlich, woran du bist und je mehr du dann in das Thema einsteigst, umso besser verstehst du dich.

Zitat von summer2009 im Beitrag #1

alle sagen geh mal zum joga oder warum bist du so von hü auf hott warum nicht ordentlicher warum dies warum das ��...
..vielleicht versteht mich einer?



Ich denke schon, ich verstehe dich... Wer nicht aus eigenem Erleben weiß, wie es sich anfühlt, "von hü auf hott" zu springen hat gut reden. Es ist ja nicht so, dass wir uns das aussuchen oder mit "Mühe geben" abstellen können.
Am schlimmsten war für mich vor der Diagnose, dass ich selbst glaubte, die Anderen habe ja recht. Haben sie aber nicht...
Also wenn du am Montag tatsächlich die Diagnose bekommst, bist du einen großen Schritt weiter.

Und dann kannst du schauen, wie es für dich weiter geht.

Alles Gute.
LG JaNi

Rebella Offline



Beiträge: 21

16.06.2018 09:01
#4 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Erst mal Danke für die schnelle Antwort...😊

Ja meinen Nicknamen hätte ich gerne hier weiss auch nicht was da schief gelaufen ist hab's schon versucht aber kein Plan wie😅

Zu deinen Fragen also:
Ich habe nach drei Monaten Abstinenz wieder angefangen mein Freund hat mit mir zusammen aufgehört drei Tage nach dem netten treffen mit Freund und Helferlein und wir wollten nur mal einen Rauchen abends und das als was besonderes feiern mit Pizza Film gucke aber natürlich wurde es dann immer öfter...aber ehrlich gesagt ist das für mich auch nicht die herekömmliche "droge"die überall schlect gemacht wird...sondern Medizin...aber ich weiss auch dass es nicht DIE Medizin ist die mir wirklich hilft sonst hätt ich all die Probleme nicht....hab auch Angst wenn die mir nur medis kommen sollten (vielleicht probiere ich es)dass ich dann nicht mehr rauchen darf kann?

Zum Psychiater:Nein er hat mir weder Infos zu ADHS noch zu den Nebenwirkungen gesagt es war auf jeden Fall kein typisches ADHS Medi sondern pschpharmaka ich auch das Rezept noma raus...das Wartezimmer war zu voll...
deshalb fand ich die Klinik auch besser da die sich viel Zeit nehmen und nicht alles so voll ist die sind spezialisiert darauf und führen die Studie auch für ein besseres Verständnis und Strategien für die Störung zu haben weil halt immer noch nicht ausreichend darüber bekannt ist...

Ja hab halt Angst dass die das verkennen. ...bin schon fast 1000 ÷sicher dass ich es hab aber wir werden sehen....

Ja klar wenn man das ganze Leben Probleme hatte und dann die Augen geöffnet kriegt dann ist das ja ein ganz neues Thema also wie ne neue Welt und man ist plötzlich nicht mehr immer die tollpatschige unaufgeräumte vergessliche trantüte die in einem Satz zehn Themen anfängt und überspringt naja doch schon irgendwie aber jetz kann ich mir dann vielleicht endlich helfen weil das nicht meine Natur ist sondern naja jetz kann man alle Probleme in einem zusammenfassen ....und dagegen vorgehen und damit leben....klar Rede ich viel darüber über die Thematik....wünsch euch erst mal nen schönen Tag bis später....

SusanneG Offline



Beiträge: 9.717

16.06.2018 14:25
#5 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Zitat von summer2009 im Beitrag #4
Ja meinen Nicknamen hätte ich gerne hier

Mach ich - sobald hier Ruhe ist. Du bekommst dann eine Mail vom Forum (und sicherheitshalber auch eine von mir), dann logge dich bitte mit dem neuen Nick ein.

Zitat von summer2009 im Beitrag #4
aber ehrlich gesagt ist das für mich auch nicht die herekömmliche "droge"die überall schlect gemacht wird...sondern Medizin..

Lassen wir vorerst mal die Frage, ob das Medizin ist, die bei ADHS hilft, beiseite ... Eine Cannabis-Abhängigkeit ist eine Sucht - und eine effektive ADHS-Therapie kann nur dann erfolgen, wenn keine Abhängigkeit (wovon auch immer) mehr gegeben ist. Manche Ärzte versuchen es trotzdem ... und scheitern in der Regel.

Beim Thema ADHS stellt sich immer mal wieder die Frage nach der Henne und dem Ei. Lass es mich so sagen: Du hast eine ADHS (jedenfalls gehen wir mal hypothetisch davon aus), die weder diagnostiziert noch behandelt wurde und hast deshalb Probleme. Wegen dieser Probleme konsumierst du Cannabis. Das macht die Probleme nicht besser, nur besser erträglich. Die Probleme sind nach wie vor da und werden größer. Du konsumierst weiterhin Cannabis. Merkste was?

Diagnose
Cannabis-Entwöhnung
Störungsbild-Teaching
Psychotherapie
Medikation

... und zwar in genau dieser Reihenfolge.

Zitat von summer2009 im Beitrag #4
aber ich weiss auch dass es nicht DIE Medizin ist die mir wirklich hilft sonst hätt ich all die Probleme nicht.

Gut so. Dann wäre das Thema Selbstmedikation ja geklärt.

Zitat von summer2009 im Beitrag #4
hab auch Angst wenn die mir nur medis kommen sollten (vielleicht probiere ich es)dass ich dann nicht mehr rauchen darf kann?

Siehe oben - Therapie (vor allem medikamentöse Therapie) kann nur dann funktionieren, wenn vorab die Sucht erfolgreich behandelt wurde. Das gilt im Übrigen auch für Depressionen und so ...

Zitat von summer2009 im Beitrag #4
kein typisches ADHS Medi sondern pschpharmaka

Was hast du mit dem Rezept gemacht? Es wäre schon interessant zu wissen, was da drauf stand (um den Behandlungsansatz des Arztes zu sehen). Davon mal abgesehen ... ADHS-Medis sind auch Psychopharmaka.

Lesen gefährdet die Dummheit

Rebella Offline



Beiträge: 21

17.06.2018 09:41
#6 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Danke Jani

Ja das glaube ich dir gerne dass man für andere selbst daran schuld ist ...kann mir von meiner Mutter mein Leben lang was anhören bis jetzt...immer haben alle ganz tolle Tipps wie man schön aufräumt und warum hab ich das nach zwei Jahren nicht gemacht oder oder oder...immer bekomme ich Vorwürfe dabei versuche ich wirklich jeden Tag Struktur reinzubringen aufzuräumen hab immer das Gefühl der Tag müsste 50 Stunden haben mach mir Pläne aber ich weiss einfach nich warum das so schwer ist...
nehm mir immer jetz nur drei Sachen vor aber ich habe soviel zu tun ....Rechnungen meine Papiere räum ich schon wieder seit Monaten auf alle im Wohnzimmer innen riesenkarton...Keller Schlafzimmer immer wenn ich an alle Dinge denke manchmal komm ich noch nicht mal zum Einkaufen weil das alles zuviel ist...dann hab ich kein Zettel weil ich denke ich Merks mir schon so...dann steh ich bei Rewe und kann mich gar nicht mehr konzentrieren weil diese blöde Musik immer läuft 😬
ja es ist sehr anstrengend und habe tausend Sachen im Kopf und abends freuich mich wenn ich die Wäsche geschafft hab...und zwei drei andere Sachen...

Rebella Offline



Beiträge: 21

17.06.2018 16:17
#7 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Liebe Susanne
zum Thema selbstmedikation.: tja habe viel rumexperimentiert seid meinem 13 Ten Lebensjahr ...erst geraucht mit 14 erste mal gekifft mit 16 erste mal amphetamine und mdma genommen mit 18 koks...Pilze fürs Vergnügen ...jegliche Techno Elektro Partys migenomm war quasi süchtig nach den Leuten Musik alles als wenn die aus der Szene alle ein angucken und verstehen...deshalb wohlfühlfaktor...dachte immer das wäre meine selbstmedikation und dachte auch ich wäre durch die Feierei therapiert worden aber es war nur eine kurze Flucht aus dem Alltag...deshalb hast du recht keine selbstmedikation

Rebella Offline



Beiträge: 21

17.06.2018 16:21
#8 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Und wollte noch wissen was ein störungsbildteaching ist?

Und zu dem Medi was der Doc aufgeschrieben hat....es heisst Duloxetin glaub 30 mg eine ganze sollte ich nehmen...aber die Ärzte in der Klinik rieten mir auch ab solange keine gesicherte Diagnose steht...jetz dauerte die ganzen untersuchunge derstudie etc...halbes Jahr jetz....

Und Danke für die Ratschläge...

SusanneG Offline



Beiträge: 9.717

17.06.2018 19:28
#9 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Zitat von summer2009 im Beitrag #8
Und wollte noch wissen was ein störungsbildteaching ist?

Das ist - wenn du so willst - die Lehre vom Störungsbild. Bei ADHS ist das ausgesprochen wichtig, damit du mit dir selbst klarkommen kannst; damit du weißt, wer du bist und warum du so bist, wie du bist.

Zitat von summer2009 im Beitrag #8
... es heisst Duloxetin ...

Duloxetin ist ein SSNRI, also ein Antidepressivum. Ganz ohne Diagnose finde ich das weniger toll.

Zitat von summer2009 im Beitrag #8
die Ärzte in der Klinik rieten mir auch ab solange keine gesicherte Diagnose steht

Da bin ich mit den Ärzten einer Meinung. Erst die Diagnose, dann die Therapie. Anscheinend bist du gut aufgehoben in der Klinik.

Lesen gefährdet die Dummheit

Rebella Offline



Beiträge: 21

17.06.2018 20:33
#10 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Ja obwohl ich ja ein bisschen vorsichtig mit Kliniken Ärzten u.s.w. bin...mein Freund sagt z.b. dass immer wenn ich von den Terminen nach Hause komme ich den ganzen Tag schlecht drauf bin...also eher depressiver Stimmung mit heulerei etc...ja irgendwie hatte ich nie einen zu reden weil ich immer glaubte mich versteht keiner ...mein Freund sagte vor einem halben Jahr noch wie schaffen das aber irgendwie kann ich ihm noch nicht mal was vorlesen über ADHS...obwohl das so wichtig ist mich mitzuteilen und brauche seine Hilfe aber so will ich das auch nicht sagen er hat auch seine Probleme denke ähnlich sogar wie ich aber er will es nicht zugeben...die Beziehung leidet wir sind kurz vorm aus und alles läuft schief was nur schief laufen kann...und morgen der Termin Sitz in der Küche und bin verunsichert und fühl mich einfach irgendwie im Stich gelassen keine Ahnung und morgen der Termin will da auch lieber alleine hin und weiss auch nicht wie ich damit danach klar komme😑überlege den Termin zu verschieben aber das will ich auch nicht....kein Plan...Liebe Grüsse und nen schönen Abend an euch...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz