Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 307 mal aufgerufen
 Plauderecke
Seiten 1 | 2
AndreaA Offline



Beiträge: 1.215

18.08.2021 16:21
#11 RE: Den Kopf frei kriegen Antworten

Hallo Sebastian,

Klar kann es stressig werden. Allerdings mehr, wenn ich, wie es mir schon mal öfter passiert, Termine zu dicht setze. Oder mir keine Pause gönne. Da passen wir im engeren Kreis aber oft aufeinander auf und mein Mann fängt dann auch an zu knöttern.

Wenn Ideen nicht so umgesetzt werden wie ich das vorgeschlagen habe, finde ich das meistens okay. Zumal wir ja vorher die Idee diskutiert und weiterentwickelt haben. Stressig wird es wenn zwischenmenschlich Disharmonien aufkommen. In unserem engen Kreis (in dem wird darüber allerdings, mehr oder weniger zeitnah, gesprochen - und danach klappt das wieder) oder auch im erweiterten Kreis des Ehrenamts.

Allerdings macht es das auch wieder interessant. Mit und für verschiedene Menschen zu arbeiten und sich mit ihnen auseinander zu setzen. Ich bin ein absoluter Menschenfreund. Ich liieeebbbee es mit Menschen zu arbeiten und zu agieren.

Mandelkern Offline



Beiträge: 2.495

19.08.2021 10:26
#12 RE: Den Kopf frei kriegen Antworten

Hallo Sebastian,

Zitat von Sebastian im Beitrag #1

Mich würde gerne mal in die Runde Fragen was Ihr so macht, um mal den Kopf frei zu kriegen und auf was anderes zu lenken?? Und wie viel Zeit verbringt Ihr im Schnitt damit??



So ein richtig freier Kopf, das ist schon eine feine Sache. Damit kämpfe ich quasi seit Jahrzehnten.

Kurzfristige Erleichterung erreiche ich zum Beispiel beim Spielen mit dem Hund, beim Spazierenlaufen, Lesen, TV-Schauen, falls mich etwas fesseln kann, Quizduell.

Sebastian Offline



Beiträge: 20

19.08.2021 18:08
#13 RE: Den Kopf frei kriegen Antworten

Zitat von AndreaA im Beitrag #11
Termine zu dicht setze. Oder mir keine Pause gönne


Das kenne ich beides leider nur zu gut.


Ich finde das ganze wirklich klasse.
Du verbringst mit den tätigkeiten deine Freizeit oder ist das ganze deine Hauptbeschäftigung??
Darf ich fragen wie viel Zeit du ca. in der Woche mit den Ehrenamtlichen tätigkeiten verbringst??

Sebastian Offline



Beiträge: 20

19.08.2021 18:17
#14 RE: Den Kopf frei kriegen Antworten

Hallo Mandelkern.


Zitat von Mandelkern im Beitrag #12
So ein richtig freier Kopf, das ist schon eine feine Sache



Mir ist natürlich schon bewusst, daß der Kopf nie so richtig frei von gedanken ist. Bzw. eher sehr schwer. Zumindest geht es mir so. Aber die Gedanken mal auf was anderes, angenehmeres zu lenken, kann ja schon sehr befreiend sein.


Zitat von Mandelkern im Beitrag #12
Spielen mit dem Hund, beim Spazierenlaufen, Lesen, TV-Schauen, falls mich etwas fesseln kann, Quizduell


Das sind ja schon ein paar. Und auch welche, die vermutlich schnell umzusetzen sind, wenn man gerade eine "Pause" braucht.
Ich tue mich mit TV schauen manchmal schwer. Wenn ich mit meiner Partnerin z.b. eine Serie streame merke ich schon bei einer zweiten Folge, daß ich sehr unruhig werde.

AndreaA Offline



Beiträge: 1.215

23.08.2021 06:07
#15 RE: Den Kopf frei kriegen Antworten

Hallo Sebastian,

puh, das ist schwer zu sagen. Ich habe jetzt mal nachgeguckt und im August war ich zwischen 10 - 15 Stunden / Woche bei Veranstaltungen, Aktionen, Treffen und Sitzungen vom Ehrenamt (ziemlich oft als (Mit-) Verantwortliche). Das ist zur Zeit aber viel. Es gibt auch ruhigere Zeiten (die sind auch sehr wichtig für meinen Haushalt ). Dazu kommen ja auch noch die Zeiten, die ich schreibend oder telefonierend am Handy verbringe (die kann und will ich aber nicht überlegen) und wenn ich etwas anderes mache, ist mein Kopf ganz oft trotzdem im Ehrenamt. Meistens habe ich dann eine Idee, die ich in unser Team spüle und da wird zu viert überlegt und nochmal geändert etc. bis die Idee für alle rund ist. Die anderen 3 spülen auch Ideen ins Team und damit läuft es genauso. Das ist mein kirchliches Ehrenamt und mein Ehrenamt in der Selbsthilfe - also unbezahlt und in der Freizeit. Obwohl...ich bekomme dafür kein Geld, aber Wertschätzung, Wissen und Erfahrung in vielen Bereichen.

Seiten 1 | 2
«« Vorstellung
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz