Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.684 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
lilly Offline



Beiträge: 178

28.11.2015 07:04
#31 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Guten Morgen zusammen,

ich muß jetzt wirklich mal fragen, ob das nicht "normale" Probleme eines Kindes sind, die da beschrieben werden!?

Wenn das alles ist, hätte ich, ganz ehrlich, Zweifel, ob die ADHS Diagnose richtig ist.

Oder die Wahrnehmung seiner Probleme ist nicht "ehrlich".

LG lilly

lupa Offline



Beiträge: 1.168

28.11.2015 08:09
#32 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Auch guten Morgen in die Runde!

Rosenrot, ich will Dich bestimmt nicht ärgern ... aber beim Lesen Deiner Beiträge verfalle ich von einem ungläubigen Kopfschütteln ins nächste.

Zitat von Rosenrot im Beitrag #28
Ohne eBook kann er im Zimmer eigentlich nix anfangen.

Was sagst Du da? Wenn er ohne eBook im Zimmer nichst anfangen kann, wie sieht denn dann sein Zimmer aus? Stehen da nur Bett und Kleiderschrank drin? Das gibt´s doch gar nicht. Wenn das Zimmer auch nur halb so steril und unpersönlich gehalten ist, wie ich mir das jetzt gerade vorstelle, dann wundert es mich überhaupt nicht mehr, dass er da nicht einschlafen kann. Das könnte ich auch nicht! Bitte sag mir, dass das nicht wahr ist!

Zitat von Rosenrot im Beitrag #28
Und ich war mir so sicher, dass er nach zwei Stunden Tennis müde war :-)

Du verstehst es nicht, oder!? Das nicht einschlafen - können hat rein gar nichts mit Müdigkeit zu tun. Und deshalb hilft auch kein Auspowern beim Sport dagegen. Dein Bub kann nicht einschlafen, weil in seinem Kopf "die Hölle los ist". Susanne hat Dir doch das schöne Bild vom summenden Bienenstock und dem Gedankenkarussell an die Hand gegeben. DAS ist das Problem. Und dagegen hilft lesen eben hervorragend. Weil er sich dabei sowohl auf den Lesevorgang konzentrieren, als auch auf die Geschichte fokussieren kann. Er powert damit gewissermaßen seinen Kopf aus ... Selbsttherapie ... eigentlich solltest Du ihn dafür loben!

Zitat von Rosenrot im Beitrag #28
Übrigens geht er morgens auch gerne ungefragt an den Süßigkeitenschrank. ... Hier sind Süßigkeiten nicht verboten, aber sie sollen auch nicht einfach ungefragt maßlos aufgefuttert werden und auch nicht vorm Frühstück.

Morgens ungefragt an den Süßigkeitenschrank gehen ... ja, das macht Töchterchen auch manchmal am WE, wenn ich gerade mit dem Hund draußen bin und Papa und Sohn noch schlummern. Und auch ich mag das nicht und finde das nicht in Ordnung. Ich sage ihr das dann: dass es nicht in Ordnung ist, dass sie die Regeln kennt, dass es mich ärgert, wenn sie sich nicht daran hält, dass ich ihr gerne vertrauen können möchte und es blöd finden würde, die Süßis wegschließen zu müssen und dass sie jetzt bitte sofort damit aufhören soll, sie zu essen, weil es gleich Frühstück gibt. Und ich denke, das reicht dann auch. Sie weiß ja ganz genau, dass es nicht ok ist. Und wie Du selber sagst ... es ist kein Drama. Eine Strafe gab es deshalb bei uns noch nie (dafür ist mir meine Energie zu schade und meine Beziehung zu Tochter zu wertvoll, dass ich wegen solcher Nichtigkeiten eine Welle machen würde)
Zitat von Rosenrot im Beitrag #28
Die Konsequenz dazu ist, keine Süßigkeiten mehr an dem Tag.

Das ist wieder eine Strafe!
Eine Konsequenz wäre z.B., wenn er soviele Süßis isst, dass es ihm auf nüchternen Magen davon schlecht wird.
Oder vielleicht gerade noch, dass er nicht am Familienfrühstück teilnehmen darf, weil er ja jetzt schon gefrühstückt hat und satt ist.
Zitat von Rosenrot im Beitrag #28
Ich habe meinen Sohns dann früher auch schon bei den Nachbarn klingeln sehen. Heutzutage fährt er dann zum Supermarkt und holt sich heimlich was.

DAS hatten wir noch nie!!! Und ich muss sagen, ich finde Deinen Sohn sehr kreativ! ... Herrgott, es sind KINDER!!! Und was gibt es herrlicheres für Kinder, als heimlich zu naschen!? ... daran siehst Du doch, dass dieses sinnlose Bestrafen rein gar nichts nutzt! Er findet seine Mittel und Wege.
Zitat von Rosenrot im Beitrag #28
Ich könnte das natürlich voll locker sehen, weil es auch kein Drama gibt.....aber irgendwie gibt's es doch eben Regeln die eingehalten werden müssen!

Calm down, chill out!
Du siehst doch, dass unsinnige Regeln eben NICHT eingehlaten werden. Ich frage mich wirklich, ob Du sonst keine Sorgen hast. Wenn Du wegen dieser Kleinigkeiten so viel Energie verpulverst, wo nimmst Du dann die Kraft für die wirklich großen ADHS - Sorgen her!?

Lg
lupa

Earth is flat, pigs can fly and ADHD doesn't exist..

Zottel Offline



Beiträge: 2.127

28.11.2015 08:29
#33 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Aaalso, jetzt muss ich mich mal melden

Der Rosenrot-Bub scheint Zottelsohni ziiiiiieeemlich ähnlich zu sein.

Und ja, Zottelsohni hat eine seeehr eindeutige ADHS-Diagnose.
Mein Sohn ist ein Bücherfresser (er hatte bereits in Klasse 4 den Herr der Ringe durch).

Er liest auch vorzugsweise nachts und genau wie bei Rosenrots Bub würde er die Nächte
komplett durchlesen.

Leider kommt er mit Schlafdefizit eben nicht klar - er braucht genügend Schlaf, sonst geht
gar nix mehr (und MPH ist dann völlig für "den Eimer").
Auch Experimente ala, dann ist er halt am nächsten Tag müde - er
wird schon draus lernen schlugen und schlagen (bis heute) fehl. Er lernt da nix draus (Klasse 9).

Ich kann Rosenrots Probleme da wirklich sehr gut verstehen.

Bei Sohni gibt es Zeitfenster zum Einschlafen. Ist er über dieses Zeitfenster raus, ist Sense.

Genau wie bei Rosenrot konnte mein Sohni nicht einschlafen, wenn sich zuviel Zeug im Kinderzimmer
befand. Aus diesem Grund hatten wir sein Spielzeug in einem anderen Zimmer. Es war wirklich
sein Schlafzimmer.

Ich sortier jetzt mal was Zottelsohni hilft und eben nicht hilft:

Zum Einschlafen hilft tatsächlich lesen. Bücher (machen ihn physisch müde) - keine Comics (drehen hoch).

Sehr gut: Schummriges, warmes Licht. Ein Zimmerbrunnen.

Sohni trinkt von sich aus vor dem zu Bett gehen eine heiße Milch. Er sagt, das hole ihn runter.
Gerne auch eine Tasse Melissentee. Außerdem nimmt er gerne ein Vollbad.
Er macht sich meistens eine Wärmflasche = beruhigend.

Ebook-Reader geht gar nicht. Da steht Sohni senkrecht - liegt wohl am Blauanteil im Licht.
Hände weg davon. So unsere Erfahrung.

Fernsehen ging bei Sohni ebenfalls nicht. Da stand er senkrecht im Bett - bei den harmlosesten
Sendungen! Liegt wohl ebenfalls am Blauanteil im Licht/ bzw. an den schnellen Bildwechseln...

Abends am Laptop: schläft sehr schlecht ein. Wenn er abends noch das Laptop für die Hausis benötigt,
muss er unbedingt noch raus und einen ausgiebigen Spaziergang machen. Das macht er von ganz alleine
- ihm hilft das sehr! Oft in der völligen Nächte... gerne auch eine Radtour.

Fernsehen kann er erst seit Ende Klasse 8 (!) Kino macht ihn fix und alle.

Hörspiele = absolut tödlich. Geht gar nicht. Sohni schläft nicht ein.

Den Tag vor dem Einschlafen zu besprechen ist bei Zottelsohni völlig kontraproduktiv.

Besser: Sohni sagen was gut geklappt hat. Das wars.

- Versuch mal Sohnis Einschlaf-Zeitfenster zu finden - dann hast Du gute Chancen auf ne ruhige Nacht.

Wir haben uns wirklich an diesem Zeitfenster orientiert. Auch in den Ferien und am Wochenende.

Inzwischen (er wird 15) macht er von selber um 22 Uhr das Licht aus.

Liebe Grüße

Zottel

Rosenrot Offline



Beiträge: 61

28.11.2015 08:58
#34 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Guten Morgen

Nein er hat kein steriles Zimmer.....die Kinder haben ein ganz normales Schlafzimmer mit Spielsacehn und zusätzlich zusammen ein Spielzimmer. Er hat aber wirklich nicht viele Spielsachen, weil er lieber rausgeht.....Radfahren, Fußball spielen usw. Wenn er drinnen ist, spielt er mit seiner Schwester, bastelt oder liest! Und wenn wir abends zweimal oben waren und Licht ist im Zimmer, nehmen wir die Lampe mit. Weil eben irgendwann Feierabend ist und geschlafen werden muss! Bei uns ist es aber schon so, dass wenn wir wirklich viel an der frischen Luft waren, Bewegung hatten, dass er direkt einschläft! Ich habe nicht wirklich das Gefühl, dass in seinem Kopf Chaos ist. Ich gucke da natürlich nicht rein.....ich habe allerdings auch keinen Vergleich, wie es bei anderen Kindern ist.

Natürlich haben wir auch andere Probleme, aber scheinbar nicht ganz so ausgeprägt. Der Arzt meinte damals auch, dass wir uns wahrscheinlich eher am Rand von ADHS befinden, immerhin wurde ja auch zweimal nichts festgestellt. Wie gesagt, in der Schule klappt es, Hausaufgaben gehen in letzter Zeit so lalalalalala....wobei sie auch noch wenig aufhaben. Er dreht mit anderen Kindern halt total auf und schießt sich damit immer raus,die Zeitem, wo ich dabei bin und ihn darauf hinweisen konnte, sind ja nun auch vorbei.

Also ich werde das einfach lockerer sehen mit abends lesen und Süßigkeiten! Beim Zu spät nach Hause kommen und die nervenaufreibende Trödelei morgens vor der Schule muss ich noch lernen, denn dann hab ich echt Sorgen, dass entweder was passiert ist oder er zu spät in die Schule kommt.

Auch wenn wir hier vielleicht nicht so stark betroffen sind, glaube ich doch, dass unsere Sorgen und Ängste die gleichen sind, die alle Eltern haben! Ich mache mir vielleicht einfach zuviele Gedanken über seine Zukunft.....dabei kommt es ja doch immer anders als gedacht!

So und nun auf in den Tag.....es ist Wochenende, genießen wir es!

Rosenrot Offline



Beiträge: 61

28.11.2015 09:13
#35 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Danke Zottel.....Uih das sind ja mal neue Ansätze mit dem Blauanteil.....da werde ich doch gleich mal in die Bücherrei stapfen und das Buch ausleihen.

Unser Fernseh gucken hält sich auch immer noch im Rahmen....entweder läuft hier Fußball, Wissensendungen oder noch sehr kindgerechtes TV, allerdings nur am Wochenende. Am PC sitzt er so spät nicht mehr, aber das wird sich ja irgendwann ändern. Aber das mit dem Buch werd ich sofort noch ausprobieren.

Honigmilch haben wir auch schon gehabt, da müssen wir ihn allerdings nachts immer noch mal aufs Thrönchen setzen, weil er immer so fest schläft, dass er dann nicht unbedingt wach wird, wenn's drückt. Man kann ihn quasi im Schlaf auf den Pott setzen. Aber biete ich ihm heute Abend nochmal an. Noch so ne Kalorienbombe am Abend hat ja was.

Wie meinst du das genau mit dem Einschlaffenster? Ich trau mich gar nicht mehr ins Zimmer rein, wenn Ruhe ist, weil ich Angst habe, er könnte gerade im Begriff sein einzuschlafen!

Danke schonmal für den neuen Blauanteil- Tip.....das ist echt eine Idee ohne eBook!

AndreaA Offline



Beiträge: 574

28.11.2015 09:33
#36 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Bei uns ist es mit Zwerg Nase ähnlich. Fernsehen darf er nur bis 18 Uhr in der Woche und am WE bis 20:15 Uhr (spätestens). Es ist dann auch egal was für eine Sendung er guckt. Ob Wissenssendung, Sport oder "Dragons", er sitzt vor dem Fernseher und das ist das Entscheidende. Auch Computer oder E-Book sind abends tabu, allerdings sind Bücher durchaus erlaubt. Ich lese Zwerg Nase auch abends immer etwas vor. Vorher liest er alleine und zum Abschluss lese ich noch ein Kapitel. Das entspannt und beruhigt ihn ungemein. Übrigens entspannt und beruhigt das auch unseren Großen und er bekommt manchmal auch noch ein Kapitel vorgelesen (auch wenn er schon 11 ist und selber gerne liest).

Rosenrot Offline



Beiträge: 61

28.11.2015 09:40
#37 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Also das mit dem EBook macht Sinn, ich habe da ehrlich gesagt auch schon drüber nachgedacht, bin aber zum Entschluss gekommen, dass es ja keine wilden bunten Bilder hat, die ihn aufputschen könnten. Aber dieser Blauanteil ist mir nicht bewusst gewesen. Wir können natürlich easy die Bücher in der wirklich tollen Bücherrei vor Ort ausleihen. Nur im Urlaub gibt's für alle ein EBook, da wir beim letzten Mal 14 Bücher alleine für die kleine mitgenommen haben, bleibt sonst kein Platz mehr für Klamotten.

lupa Offline



Beiträge: 1.168

28.11.2015 10:09
#38 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Zitat
Genau wie bei Rosenrot konnte mein Sohni nicht einschlafen, wenn sich zuviel Zeug im Kinderzimmer befand. Aus diesem Grund hatten wir sein Spielzeug in einem anderen Zimmer. Es war wirklich sein Schlafzimmer.


Liebe Zottel ,
das war sicher eine optimale Lösung. Schön, dass ihr den Platz dafür habt! Aber diese räumlichen Voraussetzungen haben wohl nur die Wenigsten hier ... das ist sicher kein Standard. Und dann muss es eben auch mit Zeug im Kinderzimmer irgendwie gehen ...

Earth is flat, pigs can fly and ADHD doesn't exist..

Zottel Offline



Beiträge: 2.127

28.11.2015 10:19
#39 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Zitat
Liebe Zottel ,
das war sicher eine optimale Lösung. Schön, dass ihr den Platz dafür habt! Aber diese räumlichen Voraussetzungen haben wohl nur die Wenigsten hier ... das ist sicher kein Standard. Und dann muss es eben auch mit Zeug im Kinderzimmer irgendwie gehen ...



Diese Lösung existiert nicht schon immer

Als wir noch zur Miete wohnten (bis Sohni in die Schule kam) wohnten wir in einer Single-Wohnung.
Ohne Kinderzimmer

Wir hatten lediglich ein Miniwohnzimmer.
Eine Miniküche - es passte nicht einmal ne Spülmaschine rein. In der Küche war der Essplatz / Sohnis Klamottenkommode/
Und das Büro mit Schreibtisch.

Mini-mini-mini-Bad - nur Dusche, Waschmaschine.

Minischlafzimmer = Kinderzimmer = Wäschetrockner (!) Und 1 Kleiderschrank.

Keller gab es keinen. Auch keine Waschküche.

Das Wohnzimmer war gleichzeitig Kinderzimmer.

Und: alles schräg, da Dachwohnung. Und KEINE Rolläden.

Bring so mal ein ADHS-Kind zum Schlafen - im Sommer war es
sehr heiß (Haus war nicht gedämmt).

================================================================================

Ein reines Schlafzimmer hat sich bei uns laaaaange Zeit absolut bewährt.

Selbst heute steht nicht viel in Sohnis Zimmer - er kann das selber nicht brauchen.

Liebe Grüße

Zottel

Rosenrot Offline



Beiträge: 61

28.11.2015 10:20
#40 RE: Fragen von Rosenrot antworten

Nein, wir haben keine Villa :-) ....wir haben den Keller zum Spielzimmer umfunktioniert. Allerdings haben wir eher wenig Spielsachen und zum Glück ordentliche Kinder! Vorher waren viele seiner Sachen auch bei uns im Schlafzimmer.....war total gemütlich!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite