Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 788 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2
Paul Offline



Beiträge: 23

20.04.2016 10:47
#11 RE: Diagnose berechtigt antworten

Lesepass haben alle Kinder nur leider nicht alle Lesespass ;)!

lupa Offline



Beiträge: 1.168

20.04.2016 12:32
#12 RE: Diagnose berechtigt antworten

Vielleicht ist Lesespass auch ein bisschen viel erwartet. Für Kinder mit Leseschwierigkeiten ist lesen eben kein Spaß, sondern harte Arbeit und Anstrengung. Und wer von uns hätte schon Spaß an etwas, das wir nicht besonders gut können und das uns deshalb anstrengt!?

Da geht Fördern dann leider nicht ohne Fordern ... und das ist dann meist anstrengend für Eltern UND Kinder ... womit wir wieder beim Kameltreiberjob wären.

Gerade beim Lesen ist das regelmäßige Einfordern aber enorm wichtig. Lesen wirkt sich als Kernkompetenz in ALLEN Bereichen schulischen lernens aus. Deshalb haben Kinder mit Leseschwierigkeiten eben nicht nur Probleme beim Lesen, sondern sehr bald auch in allen anderen Fächern: in den Lernfächern fällt es schwer, die Sachtexte sinnerfassend zu lesen, Aufgabenstellungen werden nicht richtig verstanden, Textaufgaben in Mathe scheitern nicht am rechnen, sondern am Textverständnis, in Klassenarbeiten läuft den Kinder die Zeit davon, weil sie zu langsam lesen und Fremdsprachen werden zur besonderen Herausforderung, wenn es schon bei der Muttersprache hakt.
Deshalb: übt, was das Zeug hält ... egal, ob mit Spaß oder ohne ... hauptsache regelmäßig! In Klasse 1 und 2 habt ihr noch Zeit dafür. Ab Klasse 3 interessiert es niemand mehr, ob das Kind Leseschwierigkeiten hat oder nicht ... es wird vorausgesetzt ... leider.

Lg
lupa

Earth is flat, pigs can fly and ADHD doesn't exist..

smilla Offline



Beiträge: 954

20.04.2016 14:29
#13 RE: Diagnose berechtigt antworten

Kennt Ihr bestimmt: die "Erst-ich-ein-Stück-dann-Du"-Bücher?! Das hat bei unserem Sohn geholfen beim Lesen etwas Spaß daran zu haben...

Zottel Offline



Beiträge: 2.127

20.04.2016 15:39
#14 RE: Diagnose berechtigt antworten

Zitat
Gerade beim Lesen ist das regelmäßige Einfordern aber enorm wichtig. Lesen wirkt sich als Kernkompetenz in ALLEN Bereichen schulischen lernens aus. Deshalb haben Kinder mit Leseschwierigkeiten eben nicht nur Probleme beim Lesen, sondern sehr bald auch in allen anderen Fächern: in den Lernfächern fällt es schwer, die Sachtexte sinnerfassend zu lesen, Aufgabenstellungen werden nicht richtig verstanden, Textaufgaben in Mathe scheitern nicht am rechnen, sondern am Textverständnis, in Klassenarbeiten läuft den Kinder die Zeit davon, weil sie zu langsam lesen und Fremdsprachen werden zur besonderen Herausforderung, wenn es schon bei der Muttersprache hakt.
Deshalb: übt, was das Zeug hält ... egal, ob mit Spaß oder ohne ... hauptsache regelmäßig! In Klasse 1 und 2 habt ihr noch Zeit dafür. Ab Klasse 3 interessiert es niemand mehr, ob das Kind Leseschwierigkeiten hat oder nicht ... es wird vorausgesetzt ... leider.



Was Lupa schreibt kann ich nur ganz dick unterstreichen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie anstrengend die Überei für Euch ist. Vor allem, weil es Zwillinge sind...
Aber jede Minute Üben lohnt sich!

Mein Sohn hatte in der Grundschule ein Mathe-Problem. Ich weiß wie ätzend die Einforderei ist ...

Lesen hat mein Sohni so gelernt: ich einen Absatz - er einen Absatz usw.

Mona Lisa Offline



Beiträge: 446

20.04.2016 19:46
#15 RE: Diagnose berechtigt antworten

wir hatten früher diese Bücher wo einige Wörter als Bild dargestellt waren. Ich habe dann vorgelesen und sie hat das entsprechende Bild benannt. So haben wir aber schon vor der Schulzeit "gelesen". Vielleicht kann man so zum Mitlesen animieren.

Ich glaube aber Jungs sind generell eher Lesemuffel, mein Sohn hat z.B. kaum selbst gelesen, nur das was er tatsächlich lesen musste.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

AndreaA Offline



Beiträge: 574

20.04.2016 20:48
#16 RE: Diagnose berechtigt antworten

Nicht unbedingt, Mona. Meine Jungs lesen mittlerweile beide gerne. Ich habe sie immer mitlesen lassen, abends wenn ich vorgelesen habe. Erst ein Wort und ich den Rest des Absatz, dann ein Satz, dann ein Absatz, Seite und zum Schluss er ein Kapitel und ich ein Kapitel. Die" Erst ich ein Stück dann du-Bücher" fanden beide Jungs doof. So sind Kinder unterschiedlich. Ich hab auch mal ein Witzebuch gekauft, dass fanden auch beide toll und haben dann auch von selber mal einen Witz gelesen. Heute liest der Große dicke Schwaten (Harry Potter, Nicolas Flamel etc) und der Zwerg Das magische Baumhaus, Sternenritter etc (manchmal 1 Band pro Tag).

Mona Lisa Offline



Beiträge: 446

21.04.2016 08:04
#17 RE: Diagnose berechtigt antworten

Ich sag ja nicht, dass man Jungs nicht zum Lesen bekommt ;) aber es ist etwas schwieriger. Meiner - mittlerweile ja fast 20 Jahre alt - liest seit etwa der 5. Klasse durchaus auch sehr gerne. Mit Harry Potter fing es dann so richtig an und seit seinem Austauschjahr in den USA liest er vieles auch auf Englisch (Tribute of Panem z.B.)
Aber so in Klasse 1 und 2 kann ich mich erinnern, waren es mehr die Mädchen in seiner Klasse die gelesen haben, die Jungs haben sich zu der Zeit noch eher mit Comics oder den Yu-Gi-Oh Karten "belesen" oder es gab so kleine Bücher von Pokémons, viel Bilder und darunter standen dann so Texte wie "blablubb verwandelt sich in blablabluppblupp"
Ich finde man muss gucken wo die Interessen liegen und vielleicht findet sich darüber etwas was den Ehrgeiz packt es selbst lesen zu wollen. Der Sohn meiner Nichte liest z.B. Backrezepte, weil Oma dann leckere Kuchen backt

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

3,1415 Offline



Beiträge: 446

21.04.2016 14:42
#18 RE: Diagnose berechtigt antworten

Für die Jungs gibt es ja mittlerweile auch zu fast jedem Computerspiel (wii, ps4 etc.) oder Fernsehserie passende, einfach zu lesende Bücher. Egal ob Skylanders, Lego Ninjago (und andere Lego-Themen), Pokemon etc.
Richtige Bücher, also die mit Text in Satzform drin

Ich bin Optimist - ich löse Sudokus mit Kugelschreiber!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite