Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 814 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2
Mona Lisa Offline



Beiträge: 446

23.06.2016 11:51
#11 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Bei uns ebenfalls... mit 10mg angefangen und auf 20 mg erhöht. Auch haben wir die Packung erst aufgebraucht und sie hat morgens dann eben zwei Kapseln genommen. GsD hat sie ziemlich schnell gelernt die Kapsel einfach runterzuspülen, so dass wir die nicht mehr auseinander nehmen müssen.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

Laura S Offline



Beiträge: 651

23.06.2016 11:52
#12 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Hallo die Hexe,

man kann auch auf 15mg retard erhöhen, sind aber auch 2 Kapseln (1x 10mg retard und 1x5mg retard) Mal sehen, was Eurer Arzt vorschlägt. Die Möglichkeit von 15mg retard gibt es auf jeden Fall.

LG Laura

AndreaA Offline



Beiträge: 574

23.06.2016 15:38
#13 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Hier schluckt Zwerg Nase die Kapsel jetzt auch mit Wasser und nicht mehr mit Apfelmus . Ich habe mich einmal beim Apfel.us vergriffen und habe eins mit Stücken gekauft. Das selbstgemachte war noch in der Truhe und da habe ich ihm das Wasserglas gegeben und gesagt, dass er es dann halt eben ohne Apfelmus nehmen muss. Was soll ich sagen, ohne murren und ohne Probleme.

FaVe Offline



Beiträge: 899

23.06.2016 16:17
#14 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Hallo!

Zu der Erhöhung: Da Dein Sohn ein retardiertes MPH bekommt, wird der Wirkstoff in 2 Teilen ausgeschüttet: 5 und nochmal 5. Wenn Ihr also auf 20 erhöht, bekommt er 10 und nochmal 10. Da ist eigentlich immer noch im Rahmen für ihn.

eine komischen Faustregel ist, dass pro Kilogramm Körpergewicht 1 mg MPH gegeben werden darf. Gleich protestieren die alten Hasen hier, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass diese Regel nach oben durchaus auch mal gebrochen werden kann. Ich führe das nur an, um zu sagen, dass 20 mg immer noch nicht viel sind!!!!

Zitat
Er selber sagte, er merkt aber er merkt auch das es noch nicht perfekt ist.Er hat erstaunlicherweise selber das Gefühl das da noch was geht.

Gut, wenn er selber merkt, dass was pasiert!!!
Grüße FaVe

Wenn Plan A nicht funktioniert ... kein Problem, das Alphabet hat noch 25 andere Buchstaben!

SusanneG Offline



Beiträge: 8.100

26.06.2016 19:38
#15 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Zitat von FaVe im Beitrag #14
Gleich protestieren die alten Hasen hier, ...

Ja, liebe FaVe, damit liegst du richtig, denn ...

Zitat von FaVe im Beitrag #14
eine komischen Faustregel ist, ...

... hierbei handelt es sich mitnichten um eine "Faustregel", erst recht nicht um eine "komische", sondern um die Tageshöchstdosis nach den Angaben der Hersteller.

Richtig ist, dass die erforderliche Dosis mitunter die Tageshöchstdosis überschreitet. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn man mehr als sechs bis acht Stunden täglich abdecken will. Doch dieses Problem sollten wir erst dann lösen, wenn wir es haben.

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

DieHexe Offline



Beiträge: 4

29.06.2016 07:30
#16 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Zitat von SusanneG im Beitrag #15
Zitat von FaVe im Beitrag #14
Gleich protestieren die alten Hasen hier, ...

Ja, liebe FaVe, damit liegst du richtig, denn ...

Zitat von FaVe im Beitrag #14
eine komischen Faustregel ist, ...

... hierbei handelt es sich mitnichten um eine "Faustregel", erst recht nicht um eine "komische", sondern um die Tageshöchstdosis nach den Angaben der Hersteller.

Richtig ist, dass die erforderliche Dosis mitunter die Tageshöchstdosis überschreitet. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn man mehr als sechs bis acht Stunden täglich abdecken will. Doch dieses Problem sollten wir erst dann lösen, wenn wir es haben.




Ah ok..danke :) dann hat er da ja echt noch Spielraum. Immer wenn ich mal so ein bissel gelesen hab dann waren die Dosen zwischen 10 und 20 mg.

Wir haben nun seit gestern 20 mg und schauen nunmal.
Bin sehr froh das der lehrer da so gut mitzieht und auch Bericht erstattet.
Ich würd es mir für Junior so sehr wünschen :)
Danke Euch

sternenmond1975 Offline



Beiträge: 73

01.07.2016 12:12
#17 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Liebe Hexe,

falls es Dich "beruhigt" (also zusätzlich zu dem bereits gesagten): mein Sohn (noch 10), 5. Klasse, bekommt derzeit 50 mg Medikinet Retard (in dem Einstellungszeitraum landete man erstmal bei 40 mg über einen Zeitraum von 4 Wochen sukzessive darauf in einer Tagesklinik). Die Dosis wurde dann nach Schulwechsel auf das Gymnasium zu dem Herbstferien weiter erhöht. Sicherlich soll hier kein Kind überdosiert werden, aber eine zu geringe Dosis hilft auch nicht effizient weiter.

Nun, Ihr seid am Anfang und wer weiß: vielleicht hilft das schon alles weiter zumal in der Pubertät ohnehin einige Körperfunktionen verrückt spielen und Medikamentendosen, die vorher funktionieren, plötzlich zuviel/zu wenig sein können. Ist doch toll, wenn er Dir in diesem Alter schon so differenziert Auskunft geben kann - gutes Bauchgefühl! Darauf sollte man unbedingt bei den nächsten Schritten Rücksicht nehmen.

Als Erwachsene darf ich diesen Prozess auch "erleben" mit dem Unterschied, dass mein Arzt auch die Überdosierung testet (natürlich in Mini-Schritten), um den genauest möglichen Bedarf zu ermitteln. Aber schließlich entscheide ich für mich selbst.

Übrigens: die Anmeldung im ADHS-Deutschland e.V. hat sich für mich seit damals gelohnt! Alleine der Austausch im geschlossenen Bereich ist Gold wert.

Ganz zum Schluss: auch ich bin hier erstmal in das Forum hereingeplatzt, allerdings nicht ganz so charmant und ausführlich wie Du, sondern mit einer ganz konkreten Fragestellung zu einer - wie ich mittlerweile auch weiß - abstrusen Theorie eines US-Arztes, der wohl zwischenzeitlich auch seine Approbation verloren hat, da er recht kühne Theorien zu diversen Krankheitsbildern aufgestellt hat.

However: hier wurde mir der Kopf schnell wieder gerade gerückt. Allerdings war ich damals ohnehin noch von der Rolle, da die ADHS-Diagnose von Sohnemann erst nach mehr als 8 Wochen Beobachtung in einer Tagesklinik gestellt wurde und man gleich das Thema Medikamente ansprach. Da war das Forum hier sehr gut, um recht zügig alle abstrusen Gedanken zu sortieren und zum richtigen Schluss zu kommen

liebe Grüße
sternenmond

FaVe Offline



Beiträge: 899

01.07.2016 15:49
#18 RE: Neu und das erste Mal Medikamente antworten

Zitat
Da war das Forum hier sehr gut, um recht zügig alle abstrusen Gedanken zu sortieren und zum richtigen Schluss zu kommen



Vielen Dank für die Blumen!!!!
im Namen aller Foris

Wenn Plan A nicht funktioniert ... kein Problem, das Alphabet hat noch 25 andere Buchstaben!

Seiten 1 | 2
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite