Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 926 mal aufgerufen
 Kinder mit ADHS - Selbsthilfe für Eltern
Seiten 1 | 2 | 3
Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

27.02.2017 12:26
#21 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

Hi Sternschnuppe... unsere Kinder sind sich wohl ziemlich ähnlich - Tochter, Diskalkulie - allerdings mit anerkannter Teilleistungsschwäche in Rechnen und auch gewährtem Nachteilsausgleich. Da würde ich, wenn du erfolgreich bei der Arztsuche warst, ansetzen und versuchen das durchzubekommen.
Meiner Tochter hat die wöchentliche Ergotherapie in der Hinsicht sehr viel gebracht. Es geht bei ihr bei den Mathearbeiten aber auch immer extrem auf (5 fast 6) und ab (letzte Woche eine 1).
Was mir aufgefallen ist, gerade im Fach Mathe, sind diese merkwürdige Art des halbschriftlichen Rechnens. Kennt ihr das? Damit hatte meine Tochter einen absoluten Totalausfall. Das war ihr wohl zu unlogisch oder keine Ahnung was. Ulkigerweise hatte sie da die Mal-Aufgaben alle falsch und die Geteilt-Aufgaben richtig... was aber eben insgesamt dann doch fast eine 6 war.
Dementsprechend frustriert war sie danach und hatte zu gar nichts Lust, nicht mal zu den Fächern die sie eigentlich gerne macht (Sachunterricht und Kunst).

Jetzt lernen sie das normale schriftliche Rechnen - so wie wir das wahrscheinlich alle gelernt haben - und siehe da, es klappt. Ein kleiner Fehler, weil sie vergessen hat, bei einer Textaufgabe den Antwortsatz zu schreiben (ärgerlich aber so sind sie eben, gerechnet hatte sie alles richtig). Mit der 1 stieg auch die Stimmung wieder und alles machte Spaß.

Wir hatten ja auch schon überlegt, sie das Schuljahr wiederholen zu lassen - aber mit dem Halbjahreszeugnis ist das einfach mal vom Tisch (Notendurchschnitt von 2,3) - wir kämpfen auch hart, es fließen oft Tränen, wobei ich sagen muss, Hausaufgaben macht sie meistens in der Schule, oft vergisst sie Aufgaben die dann doch zu Hause gemacht werden müssen und dann sitzen wir zusammen daran. Es sind dann meistens Recherchesachen, wo die Kinder das auf keinen Fall alleine machen können, weil der PC gebraucht wird. Wir sind jetzt dazu auch übergegangen und haben ihr gezeigt, wie man aus dem Englischwörterbuch Vokabeln heraus suchen kann. Das macht ihr Spaß. Klar ist es einfacher den Google Translater zu nehmen aber das kann ja "jeder".

Da sie in Deutsch keine anerkannte Lese- und Rechtschreibschwäche hat, sie aber dennoch arge Probleme mit der deutschen Grammatik und Rechtschreibung hat, gibt es ab heute Nachmittag Nachhilfestunden. Ich habe dazu ein mir bekanntes Mädchen aus der Nachbarschaft angesprochen, sie macht gerade ihr Abitur und war an der Schule meiner Tochter mal zum Praktikum. Wir kennen sie seit vielen Jahren und ich denke auch, mit jemanden anderen lernt sie besser. Bei uns "bockt" oder blockiert schon, wenn ich ihr nur etwas erklären möchte (Schnecke, es heißt "in the USA" und nicht "in USA")

Und ganz ehrlich ich bin froh in einem Bundesland zu leben, wo wir erst mit der 7. Klasse die Schule wechseln. Mir reicht es schon, dass nach den Sommerferien keine Hortbetreuung mehr sein wird und mein Kind rund 2-3 Stunden täglich vor mir zu Hause sein wird. Ich hoffe das klappt.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

Zottel Offline



Beiträge: 2.130

27.02.2017 13:34
#22 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

Zitat
Was mir aufgefallen ist, gerade im Fach Mathe, sind diese merkwürdige Art des halbschriftlichen Rechnens. Kennt ihr das? Damit hatte meine Tochter einen absoluten Totalausfall. Das war ihr wohl zu unlogisch oder keine Ahnung was.



Oh ja - ich kann mich noch allzu gut dran erinnern ... dieser ständige blöde
Methodenwechsel. Für unsere Kids ist das total ätzend. Mit Dyskalkulie der absolute Supergau.

Zitat
Jetzt lernen sie das normale schriftliche Rechnen - so wie wir das wahrscheinlich alle gelernt haben - und siehe da, es klappt.



Natürlich klappt das.
Keine Ahnung weshalb man schultechnisch unbedingt das Rad neu erfinden musste (und dauernd neu
erfinden muss)... mein absolutes Lieblingsthema... ...

Zitat
Es sind dann meistens Recherchesachen, wo die Kinder das auf keinen Fall alleine machen können, weil der PC gebraucht wird.



In den weiterführenden Schulen nimmt die Recherchiererei dann Überhand. Zumindest war/ist das in
unserem Bundesland und an Sohnis Schule so. Nervig - T.O.T.A.L

Das nimmt den Kids die allerallerallerletzte Lust an der Schule.

Zitat
Da sie in Deutsch keine anerkannte Lese- und Rechtschreibschwäche hat, sie aber dennoch arge Probleme mit der deutschen Grammatik und Rechtschreibung hat, gibt es ab heute Nachmittag Nachhilfestunden.



Bei diesen merkwürdigen Unterrichtsmethoden heutzutage haben die meisten Kids (die keine ausgesprochenen Leseratten sind) Probleme mit Grammatik und Rechtschreibung. Leider. Gut, dass Ihr da "dran" bleibt .
Das zahlt sich in ein paar Jahren aus. Versprochen

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

28.02.2017 09:59
#23 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

über die halbschriftlichen Aufgaben hab ich selbst ewig gesessen, bis ich die kapiert habe und selbst mein Mann, der in Mathe wirklich ein Ass ist, hatte da am Anfang ein Fragezeichen im Gesicht. Eigentlich müssten wir Eltern vor Beginn der Schule einen Einführungskurs bekommen, damit wir unseren Kindern bei den Hausaufgaben auch wirklich helfen können.

Nachhilfe war gestern soweit ok... nur hatte das Töchterlein seine Deutschbücher natürlich in der Schule vergessen. Aber ich denke die beiden werden sich da einigen was und wie sie üben.

Lesen tut meine Tochter im übrigen ganz gerne aber noch nicht so oft... aber ich bin guter Hoffnung, dass sich das demnächst ändern wird. Sie hat jetzt den ersten dickeren "Schinken" in der Mache. Von Sonntag zu jetzt schon 3 Kapitel geschafft.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

Zottel Offline



Beiträge: 2.130

28.02.2017 15:20
#24 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

Zitat
über die halbschriftlichen Aufgaben hab ich selbst ewig gesessen, bis ich die kapiert habe und selbst mein Mann, der in Mathe wirklich ein Ass ist, hatte da am Anfang ein Fragezeichen im Gesicht. Eigentlich müssten wir Eltern vor Beginn der Schule einen Einführungskurs bekommen, damit wir unseren Kindern bei den Hausaufgaben auch wirklich helfen können.



Einführungskurs... Du weißt gar nicht wie recht Du hast... am besten gleich bei der
Schwangerschaftsgymnastik - dann weiß man, was auf einen zukommt

Ich habe bis einschl. Klasse 8 Sohnis Mathebuch durchgeackert, um ihm helfen zu können.
Ganz bestimmt nicht, weil ich eine Helikoptermutter bin... ich hasse Mathe

Am Elternabend Klasse 9 Hinweis vom Mathelehrer, dass die Eltern ihre Kids in Mathe
unterstützen sollen. Weil: zu wenig Mathestunden für den kompletten Unterrichtsstoff .

Ab Klasse 9 habe ich mich geweigert. Seitdem muss mein Mann ran. Sohni ist jetzt in Klasse 10.
Im Grunde arbeitet mein Sohn inzwischen selbstständig das Mathebuch durch. Bei Fragen wendet
er sich an seinen Papa.... fast alle Mitschüler haben Mathenachhilfe...

Zitat
Lesen tut meine Tochter im übrigen ganz gerne aber noch nicht so oft... aber ich bin guter Hoffnung, dass sich das demnächst ändern wird. Sie hat jetzt den ersten dickeren "Schinken" in der Mache. Von Sonntag zu jetzt schon 3 Kapitel geschafft.



Das wird schon

Zottel Offline



Beiträge: 2.130

28.02.2017 16:03
#25 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

Zitat
...nur hatte das Töchterlein seine Deutschbücher natürlich in der Schule vergessen.



Ich ersteigere am Anfang eines jeden Schuljahres einen 2. Satz Schulbücher für die Fächer Deutsch,
Mathe, Englisch (pro Buch zwischen 2 - 6 Euro).

Dies hat sich absolut bewährt. Sohni lässt zwar schon lange keine Bücher mehr in der Schule liegen,
muss sie aber am Schuljahresende wieder abgeben... so kann er mal was nachschlagen, sich Notizen
im Buch machen - whatever.... außerdem befindet sich in den meisten Englischbüchern eine sehr
gute Grammatik.

SusanneG Offline



Beiträge: 8.187

28.02.2017 16:30
#26 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

Zitat von Mona Lisa im Beitrag #23
Eigentlich müssten wir Eltern vor Beginn der Schule einen Einführungskurs bekommen, damit wir unseren Kindern bei den Hausaufgaben auch wirklich helfen können.

JAPP!

Was wir brauchen sind ein paar Verrückte; denn seht nur, wohin uns die Normalen gebracht haben. (George Bernard Shaw)

Mona Lisa Offline



Beiträge: 451

01.03.2017 12:55
#27 RE: Tipps gegen Lernfrust gesucht! antworten

Zitat von Zottel im Beitrag #25

Zitat
...nur hatte das Töchterlein seine Deutschbücher natürlich in der Schule vergessen.


Ich ersteigere am Anfang eines jeden Schuljahres einen 2. Satz Schulbücher für die Fächer Deutsch,
Mathe, Englisch (pro Buch zwischen 2 - 6 Euro).

Dies hat sich absolut bewährt. Sohni lässt zwar schon lange keine Bücher mehr in der Schule liegen,
muss sie aber am Schuljahresende wieder abgeben... so kann er mal was nachschlagen, sich Notizen
im Buch machen - whatever.... außerdem befindet sich in den meisten Englischbüchern eine sehr
gute Grammatik.




Das ist eine sehr gute Idee. Tochter hat ja neulich schon gesagt, sie möchte, dass wir im nächsten Schuljahr die Bücher kaufen, die sie eigentlich wieder abgeben müsste. Einfach damit sie sich ins Buch auch Notizen machen kann.
Bisher haben wir halt nur die entsprechenden Arbeitsbücher dazu kaufen müssen.

Vielleicht mach ich es dann so, dass wir einen Satz Bücher kaufen (hauptsächlich geht es ja um Deutsch und Mathe) und sie sich trotzdem Bücher ausleiht (die sie dann in der Schule nutzt) - muss ich mal drüber nachdenken.

LG Mona Lisa

Mutterglück ist das was eine Frau empfindet, wenn die Kinder abends im Bett sind.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite