Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.573 mal aufgerufen
 Selbsthilfe für Erwachsene mit ADHS
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
JaNi Offline



Beiträge: 852

21.06.2018 07:13
#21 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Andrea war einen Tick schneller....
Selbsthilfegruppe.... genau...

Gruppen findest du u.a. hier:

http://www.adhs-deutschland.de/Home/Unse...lfegruppen.aspx

Rebella Offline



Beiträge: 21

21.06.2018 10:12
#22 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Ja vielen dank...ja ich werde mich mal umschauen wenn das auch ohne gesicherte diagnose geht...also ich sag's mal so ich könnte auch zu dem Psychiater gehn aber ich will wirklich eine auf mich abgestimmte Therapie. ..habe mir Bewertungen zu der Klinik angesehen die allesamt schlecht waren von 56 waren 45 schlecht...keine Ahnung also wie gesagt das passierte alles innerhalb einer Studie die Untersuchungen..habe eine Klinik gefunden in (...Ort gelöscht/lila) die ganz andere Untersuchungen machen mit hirnreizströmung etc...haben die bei mir nicht gemacht oder machen die das nur bei Kindern?

Auf jeden Fall werde ich das mit der shg mal ausprobieren

Rebella Offline



Beiträge: 21

21.06.2018 10:17
#23 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Also ich habe ehrlich gesagt schon zwei Tüten😬geraucht einen Energy Drink eine Tasse Tee und zwei Tassen Kaffee vorher drin und weiss nicht die Tests sind aber komisch gewesen die meinte auch dass die noch veraltet wären und die das Programm demnächst aktualiesieren möchten ...👍super ne das bringt mir viel das waren insgesamt sieben oder acht Tests und jeder Test dauerte ca. 15 min mit vorherigem üben von fünf Minuten also ca 90 Minuten insgesamt...der Raum war ruhig mit vielen grünen Bäumen draussen vorm Fenster...sehen die Tests alle so aus?

JaNi Offline



Beiträge: 852

21.06.2018 14:23
#24 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Zitat von Rebella im Beitrag #23
Also ich habe ehrlich gesagt schon zwei Tüten��geraucht einen Energy Drink eine Tasse Tee und zwei Tassen Kaffee vorher drin ...


Möglich, dass du damit die Lampen im
Hirn kurzfristig so richtig angeknippst hast.... Deshalb vielleicht das „zu gute“ Ergebnis. Es hängt ja von vielen Faktoren ab.

(Bei meinem Kind war es das Interesse und der Spaß, der ihn „zu gut“ abschneiden ließ.)

Da die von deinem Cannabiskonsum wissen, hätte das aber vor der Testung unbedingt beachtet werden müssen, denke ich. Ein objektives Ergebnis kann es so ja gar nicht geben.

Habe den Ort in deinem Post entfernt, damit du hier auch wirklich anonym bleibst.

JaNi Offline



Beiträge: 852

21.06.2018 15:02
#25 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Zitat von Rebella im Beitrag #22

....habe eine Klinik gefunden in (...Ort gelöscht/lila) die ganz andere Untersuchungen machen mit hirnreizströmung etc...haben die bei mir nicht gemacht oder machen die das nur bei Kindern?

Bei Kindern wird grds. ein EEG gemacht, um eine Epilepsie auszuschließen und im EEG Befund meines Sohnes ist die Rede von „verzögerter Hirnreifung“ oder so ähnlich. Die ja grds. für eine ADHS spricht, aber alleine kein Kriterium für die Diagnosestellung ist. Man kann ADHS nicht mit Geräten oder anhand von Laborwerten messen.
Bei mir wurde kein EEG gemacht.

SusanneG Offline



Beiträge: 9.720

21.06.2018 17:17
#26 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Hi Rebella,

zuerst schenke ich dir mal ein Pfund Absätze . Wenn du alles ineinerwurst schreibst, kann das kein Mensch Sinn erfassend lesen - und am Smartphone gleich zweimal nicht. Ich hab jetzt mal alle paar Zeilen einen Absatz gemacht. Mag sein, der ist dort nicht immer sinnvoll - egal, lesen muss man es können .

Keine Angst, du postest nicht, wenn du auf Enter drückst (nicht so wie bei Facebook), du kannst ungehemmt so viele Zeilenschaltungen machen wie du willst.

Zitat von Rebella im Beitrag #16
ne war sehr aufschlussreich der Termin ...NICHT...fühl mich irgendwie veräppelt

Ich habs befürchtet! Aber ich wollte keine selbst erfüllende Prophezeiung in den Raum stellen und/oder dir die Hoffnung nehmen.

Zitat von Rebella im Beitrag #16
Befragungen zu meiner Kindheit angegeben

Quellen: Zeugnisse, Eltern, Geschwister, Freunde, Lehrer ... und wenn das alles nicht durchführbar ist: Schreib alles auf, was dir dazu einfällt. Wenn man dich fragt, weißt du nicht so schnell, was du sagen sollst. Zettel in die Hand drücken geht aber.

Zitat von Rebella im Beitrag #16
ob ich sehr wibbelig oder mich übermässig viel bewegt habe oder oft Probleme hatte ich das nicht genau sagen konnte...ich könne mich nicht erinnern dass ich extrem hyperaktiv war

Impulsiv, unaufmerksam, schnell ablenkbar, chaotisch ... wollen die alles an der Hyperaktivität festmachen? Hmpf!

Zitat von Rebella im Beitrag #16
darauf hin habe ich gesagt dass ich nicht enttäuscht bin sondern dass meine Probleme alle trotzdem da sind und was ich denn jetz machen solle...

Danke für diese Frage . Kam ne vernünftige Antwort?

Zitat von Rebella im Beitrag #16
ich versteh einfach nicht warum ich so faul und dumm bin und nie alles schaffe wie ich mir das wünsche ...

Du bist nicht faul und dumm, nur weil du nicht alles schaffst und vieles dumm läuft. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Zitat von Rebella im Beitrag #16
weiss nicht weiter die sind jedenfalls fertig mit mir...

Siehe oben: Du passt nicht in die Studie, also haben sie kein weiteres Interesse an dir. Traurig, ist aber leider so.

Zitat von Rebella im Beitrag #16
und sorry dass ich eure Zeit verschwende...

Du verschwendest nicht unsere Zeit. Dafür sind wir da.

Zitat von Rebella im Beitrag #17
Sie hat mir auch ein Buch gegeben "das hyperaktive Kind und seine probleme" von cordula Neuhaus was sehr sehr aufschlussreich ist.

Sehr gut! Von Cordula Neuhaus gibt es auch "ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen". Das geht dann auch auf Erwachsene ein. Außerdem gibt es von ihr "Lass mich, doch verlass mich nicht". Da geht es nur um Erwachsene.

Zitat von Rebella im Beitrag #18
Und was noch dazu kommt ist dass die nach einem bestimmten Fragebogen Schema Vorgehen ...das heisst so Offen wie ich das hier und privat von mir gebe habe ich Vorort nicht getan ...

Ja, die Fragebögen ... sie haben halt nix besseres. Und wenn man dann nicht in der Lage ist, sie (auch alte) richtig auszuwerten ...

Zitat von AndreaA im Beitrag #19
Vielleicht suchst du dir eine SHG in deiner Nähe, die können dir gute Tipps auch zu guten Ärzten geben.
Zitat von AndreaA im Beitrag #19
Lass es jetzt erstmal sacken und kümmere dich mal um eine SHG in deiner Nähe. Ich kann dir das nur empfehlen.
Zitat von JaNi im Beitrag #20
Geh mal in eine Selbsthilfegruppe für Erwachsene mit ADHS bei dir vor Ort. Die kennen in der Regel Ärzte, die sich mit ADHS auskennen.

Ja, bitte. Möglichst sofortestens!

Zitat von JaNi im Beitrag #20
Wenn du dich in Cordula Neuhaus‘ Buch über das hyperaktive Kind wieder erkennst, wird deine Ahnung, selbst von ADHS betroffen zu sein schon stimmen.

Sehe ich auch so.

Zitat von Rebella im Beitrag #22
die ganz andere Untersuchungen machen mit hirnreizströmung etc..

Vergisses! Mit so einem Sch*** machen die Forschungsgelder locker, aber bringen tut es rein gar nix.

Zitat von Rebella im Beitrag #23
.sehen die Tests alle so aus?

Wie? Mit diesen tausend Fragebögen? Leider ja. Inzwischen kann man die Fragebögen auch am Rechner ausfüllen - trotzdem bleiben es Fragebögen.

Lesen gefährdet die Dummheit

Laura S Offline



Beiträge: 875

21.06.2018 17:48
#27 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Hallo Rebella,

herzlich willkommen auch von mir hier im Forum.

Ich denke auch, dass eine möglichst genaue Einschätzung der Testungen nicht wirklich möglich ist, wenn vorher gewisse Substanzen konsumiert wurden, zumindest ist es dann nicht sicher, ob es wirklich Dein Ergebnis gewesen wäre- also Ergebnis ohne jegliche "Hilfsmittel" , nenne ich es mal so..., Kaffe und Energydrinks kann man in dem Zusammenhang ja als "harmlos" bezeichnen, den Cannabiskonsum eher ja nicht, wobei es da natürlich schon eine Frage wäre, ist es eine Selbstmedikation oder ist es Sucht.. Grundsätzlich verändert ja aber auch Koffein bereits deine Aufmerksamkeit und je nach Menge könnte das ja auch ein Ergebnis verändern. Wobei ich da eher auf das Cannabis anspiele..

Wie Susanne schon schrieb, eine med. ADHS Therapie sollte nur ohne Suchtproblematik erfolgen... und wie ich schon in der SHG gehört habe, sind viele Ärzte da auch so, dass sie mit einer Suchtproblematik auch keine MPH verschreiben.. Schwierig natürlich, wenn man eine Subtanz tatsächlich als Selbstmedikation nutzen würde.... Es dem Arzt nicht zu sagen und dann evtl eine med. Therapie+Cannabis oder andere Substanzen konsumiert ist sicherlich auch mehr als suboptimal.

Wie Jani auch schon als Vergleich anmerkte , persönliches Interesse, Motivation... auch diese Dinge können dazu führen, dass Ärzte meinen , man habe in dem Bereich gar keine oder nicht ausreichend starke Probleme, um eine eindeutige Diagnose zu erhalten.... Bei meinem Sohn waren es damals die Logiktests, die er mega interessant fand... was dann zunächst auch ein Ergebnis "verschleiern" kann.

Die Diagnostik stützt sich ja eben vorrangig auf auf Fragebögen, Gespräche, die Anamnese, wo eben auch die Kindheit zugehört, dazu gehöre dann auch die Zeugnisse. Natürlich möchte man manche Dinge vielleicht auch nicht gerne sagen... allerdings kann es dann auch sein, dass es dann kein umfassendes Bild ergibt für den Diagnostiker... Er muss sich ja ein möglichst genaues Bild von Deiner realen Situation machen.

Zum Thema Fragebögen könnte ich Dir auch einiges erzählen... manche Ärzte übertreiben es damit auch, besonders bei Kindern , aber sie gehören zur grds. Diagnostik nun mal dazu, Gespräche, Vorgeschichte und körperliche Untersuchung , zumindest einmal grds. schauen, ob es evtl andere Ursachen gebe. Im weiteren Verlauf ggf Blutuntersuchung / EKG /Blutdruck.

Besuch Selbsthilfegruppe kann auch ich absolut empfehlen... vielleicht nicht nur im Hinblick auf die ADHS, sondern auch auf den Substanzmissbrauch hin eine entsprechende Gruppe suchen, wäre so mein Gedanke auch dazu...

JaNi Offline



Beiträge: 852

21.06.2018 20:09
#28 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Zitat von SusanneG im Beitrag #26

Zitat von Rebella im Beitrag #16
ich versteh einfach nicht warum ich so faul und dumm bin und nie alles schaffe wie ich mir das wünsche ...

Du bist nicht faul und dumm, nur weil du nicht alles schaffst und vieles dumm läuft. Das eine hat mit dem anderen nichts zu



Genau! Darauf wollte ich eigentlich auch eingehen und habe es dann vergessen.

Ähnlich dachte ich bis vor kurzem auch über mich. Ich konnte mir nicht erklären, warum mir trotz Anstrengungen und besten Absichten vieles so schwer fiel.
Wie ein riesiger Flächenbrand und ich war nur am löschen und sprang hin und her und bekam das Feuer nie unter Kontrolle.

Mit Diagnose und Therapie (MPH und VT) wird das aber langsam besser.

Rebella Offline



Beiträge: 21

23.06.2018 15:12
#29 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Ja jani das kann gut sein es ist aber sehr schwierig für mich ohne Hilfsmittel wie Kaffee oder ähnliches den Sprung zu kriegen beim nächste Arzt werde ich versuchen komplett nüchtern nur essen und wasser trinken vor den Terminen...und natürlich habe ich es auch spannend gefunden anfangs zumindest...war ja was anderes als die Gespräche und fragebögen und Nein sie haben gar nix zu meinen Konsum oder ähnliches vorher gesagt ...ja ich habe ein Gespräch vorher zu meiner Kindheit geführt nicht viel angegeben was sie mit Sicherheit zum Anlass geführt hat dass es sinnlos ist habe leider keine Fakten gesammelt bin quasi auf den letzten Drücker da angekommen und immer aufgeregt und vorm Kopf geschlagen...aber meine Zeugnisse erste und zweite Klasse habe ich abgegeben wo drin stand dass ich an für sich "zu dem zeitpunkt" noch gute Noten hatte allerdings war "Rebella" ^^ zwischen durch öfters abgelenkt oder verträumt....das war ein Satz nur im Zeugnis worauf wohl keiner näher eingegangen ist...

Ohne euch zu nahe treten zu wollen und obwohl ich euch nicht kenne würde mich dennoch interessieren bei wem das in der Kindheit oder erst um Erwachsenenalter festgestell wurde! ?

SusanneG Offline



Beiträge: 9.720

23.06.2018 18:13
#30 RE: Alles steht Kopf und kein Plan Antworten

Zitat von Rebella im Beitrag #29
"Rebella" ^^ zwischen durch öfters abgelenkt oder verträumt....das war ein Satz nur im Zeugnis worauf wohl keiner näher eingegangen ist..

. Mehr als dieser eine Satz lässt sich einem Grundschulzeugnis im Hinblick auf ADHS nicht entnehmen. Die Noten selbst spielen bei der ADHS-Diagnostik eine (seeehr) untergeordnete Rolle.

Zitat von Rebella im Beitrag #29
würde mich dennoch interessieren bei wem das in der Kindheit oder erst um Erwachsenenalter festgestell wurde! ?

Lasst uns das bitte in einem anderen Forum diskutieren.

Lesen gefährdet die Dummheit

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz