Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ADHS-Selbsthilfe an 365 Tagen im Jahr

Bei akuten Krisen und/oder Suizidgedanken kann das Forum nicht helfen.
Bitte wende dich an die Telefonseelsorge, an Neurologen und Psychiater im Netz oder an Freunde fürs Leben!
 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 295 Mitglieder
45.847 Beiträge & 6.921 Themen
Beiträge der letzten Tage
Beliebteste Blog-Artikel Neueste Artikel der Kategorie ADHS in den Medien
Also, es gibt Kommentare ...
von SusanneG In der Kategorie ADHS in den Medien am 12.11.2014 um 00:13 Uhr.

ADHS rückt in den Fokus titelt der Schwarzwälder Bote vom 10.11.2014 und weist auf ein Arzt-Patienten-Forum hin, das von der KVBW und der VHS veranstaltet wird. Man sollte daran teilnehmen, das ist bestimmt eine zielführende Veranstaltung. Oh, das hat ja schon jemand kommentiert:

Zitat
Zitate: Doch die Modediagnose AHDS ist vor allem eines: Ein riesen Geschäft für die Pharma-industrie. Laut Spiegel seien die Verschreibungen von Ritalin von 34 Kilogramm im Jahre 1993, auf Jahr 1760 Kilogramm im Jahr 2011 angestiegen. Deutsche Apothekerzeitung: Methylphenidat gegen ADHS – Ein „Goldesel“ für die Pharmaindustrie Spiegel online: ADHS, Burnout, Depression: Forscher warnen vor Millionen Scheinpatienten usw. Laßt Kinder doch mal wieder so schreien, wie wir Erwachsene es doch gern täten ( und tun, z.B. Fußball). Schreien, Toben, Lärmen, Dreck machen, nicht: Wenn du nicht ruhig bist, nehme ich dir das (technisches Gerät eintragen) weg. Allerdings in der Schule, aufmüpfiges Kind - Ritalin, macht es einfacher für Lehrende (neublöd für Lehrer und Lehrerinnen). Noch’n Zitat: Zusätzlich bestehen sozial unverträgliche (dissoziale) Verhaltensweisen wie Aufsässigkeit, Aggressivität, Wutausbrüche, Destruktivität, Stehlen oder Schuleschwänzen über mindestens sechs Monate und in einem Ausmaß, das die Diagnose "Störung des Sozialverhaltens" rechtfertigt. Ist aus dem DSM-5, wo altersschwache Fachidioten neue Krankheiten erfinden, die ihren Berufsstand rechtfertigen. Leider gibt es genug, die diesen Mist glauben. Obwohl es sich um normale Verhaltensweisen handelt, die man mit Verständnis und ein wenig Überredungskunst wohl hinbekommen könnte.



Alllso ... ich sach da etz ma nix zu, ne? Doch wieder einmal hat jemand meinen Glauben an das Gute im Menschen tief erschüttert.

Inzwischen kann ich Schwachfug in den Medien ganz gut ignorieren und will darauf gar nicht mehr reagieren. Ich will lieber agieren. Soll ich den Kommentar trotzdem kommentieren? Eigentlich ist mir das zu doof, doch uneigentlich habe ich mich rein vorsorglich mal registriert ... man weiß ja nie, wie man in zehn Minuten darüber denkt. Und ja, ich habe auch die Gebrauchsanweisung für Kommentare gelesen. Dieser ist u.a. zu entnehmen, dass Kommentare dann nicht veröffentlicht werden, wenn sie "... Diskriminierungen und Beleidigungen enthalten ..." Oh! Weshalb durfte dann dieser Kommentar veröffentlicht werden?

Provokante Medienberichterstattung - nicht nur aufgrund mangelnder Recherche - sind wir inzwischen ja leider gewohnt. Doch was mich immer noch auf die Palme klettern und mit Kokosnüssen schmeißen lässt, das sind Kommentare von Menschen, die offensichtlich keine Ahnung haben und nur irgendetwas nachbabbeln, was sie irgendwo aufgeschnappt haben. Sind die einfach nur doof oder wollen sie uns ganz bewusst schaden?

Sorry, ich konnte das einfach nicht so stehenlassen.

Zitat
Vielen Dank, Herr M..., für Ihre prägnante Zusammenfassung all dieses provokanten Schwachsinns, der gerne in den Medien verzapft wird. Leider gibt es genug, die diesen Schwachsinn glauben. Hier tun sich für mich Fragen auf, um deren Beantwortung ich Sie bitte: 1. Welches Interesse treibt Sie zu solchen Kommentaren? 2. Welchen Vorteil ziehen Sie aus derartigen Kommentaren? 3. Bekommen Sie Geld dafür? Vielen Dank für Ihre Antwort. Susanne Gröpel ADHS Deutschland e.V. Selbsthilfe für Menschen mit ADHS



Immer wieder frage ich mich, wer von der negativen Berichterstattung profitiert. Sie scheint zu Auflagensteigerung und besseren Einschaltquoten zu führen; vielleicht auch dazu, dass sich Bücher, die viel Blech enthalten, besser verkaufen. Sei's drum. Irgendjemand wird schon Kohle damit machen. Doch was Menschen zu derartigen Kommentaren treibt, werde ich wohl nie verstehen. Es kann doch wohl nicht jene Pseudo-Kirche hinter all dem Geschwätz stecken .

Inzwischen bin ich wieder von der Palme heruntergeklettert. Den Kommentar des Herrn M. habe ich noch gut ein Dutzend mal durchgelesen. Was ich bei all den Zitaten vermisse, ist, wo ein Zitat zu Ende ist. Denn falls es sich durchweg um eine Ansammlung von Zitaten handelt, die nicht zwingend die Meinung des Kommentators widerspiegeln, hat Herr M. das Gleiche gemacht wie wir auch: Er hat angeprangert, was in den Medien für ein Schwachsinn publiziert wird. Dann hätte ich Herrn M. mit meinem Kommentar Unrecht getan.

Falls dies zutrifft, Herr M., und Sie ausschließlich Schwachsinn zusammengefasst, diesen aber nicht (bzw. nicht so, wie es bei mir ankam) kommentiert haben, dann haben wir beide damit ein beeindruckendes Beispiel selektiver Wahrnehmung geliefert. Dann gibt es uns also doch, uns Menschen mit ADHS ...

... schlussfolgert Susanne



Andere Artikel dieser Kategorie, die für Sie interessant sein könnten:
Kommentar zu "Also, es gibt Kommentare ..." verfassen
Absender:

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
Kristallkugel
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]


Kommentare
Kommentar von SusanneG
- 12.11.2014 17:29

Stopp, smilla! Der Artikel selbst ist ok, schau mal hier:
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt...77776d1ad4.html
Der Artikel wirft bei mir allenfalls die Frage auf, an welche Prävention bei ADHS der Autor denkt. Doch lassen wir das, so pingelig will ich gar nicht sein.

Bei Herrn M. handelt es sich um den Verfasser des ersten Kommentars.

Susanne

Kommentar von smilla
- 12.11.2014 17:10

Man müsste sich eigentlich schlussfolgend mal die Frage stellen wie ein Artikel aussähe die zig tausen anderen Medikamente, die die Leute nehmen gegen oder für was auch immer! Sollten Sie diese nicht auch mal einfach weglassen damit die Pharmaindustrie nicht mehr soviel verdient?

Dann stünde da wohl: Scheiss drauf, so ein wenig Herzrasen muss man sich nicht sofort einreden lassen. Viele Laute glauben es sofort, aber lasst sie doch einfach mal schnaufen und Herzrasen haben, wie sie sollten!

Oder: Warum verdienen die Optiker eigentlich soviel Geld mit diesen gefährlichen Brillen? Lasst die Leute doch schielen oder irgendwo gegenrennen weil sie nichts mehr sehen. Das müssen sie doch dürfen, verfluchte Kiste!!


Ich frage mich wieso immer dieses Argument mit der Pharmaindustrie auf den Tisch kommt...und bleibe bei meiner Meinung:

Die Gesellschaft will ja das gerade nicht. Kinder die laut sind und stören, schreien und toben. Die Kinder die die "Guten" vom Lernen abhalten und von denen die Lehrer genervt sind weil sie mehr Zeit für diese brauchen!!


Also lieber Herr M., wer hat dann dieses ADHS erfunden? Dann ist es doch die Gesellschaft mit ihrer Scheiss-alle-müssen-gleich-sein- Mentalität!! Und von dem Leidensdruck eines ADHS-lers hat dieser Mensch ja offensichtlich keine Ahnung!!
Wäre bestimmt einer der ersten im Supermarkt, der eine Mama mit großspurigem Gerede anprangern würde, in der Erziehung unverzeihliche Fehler zu machen, wenn diese mit einem kleinen, raketengleichen ADHS-ler im Supermarkt steht, der gerade einen reizüberflutenden Anfall hat und nicht mehr weiss wo gerade vorne und hinten ist!!

Sehr fragwürdig, solche Artikel!!

die smilla

 

Forum Übersicht | Impressum | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Webseite

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz